Einladung ausstellen für Auslaender die nicht in DE leben

    • (1) 02.04.13 - 15:21

      Hallo ihr lieben,

      mein Mann und ich leben im Auslan. Im Juli bekommen wir unser 1. Kind. Das in Deutschland zu Welt kommen soll.

      Mein Mann hat kein Aufenthaltstitel für DE und war auch noch nie in DE. Wir wissen was alles benötigt wird um ein Visum für DE zu beantragen.

      Darunter eben auch eine Einladung von Jemanden Wohnhaft in DE und etc.

      Nun meine Tante möchte die Einladung ausstellen, ist deutscher Staatsbürger und wir wollen gerne wissen wo man bzw was man alles braucht um solch eine Einladung ausstellen zu können.

      Vlt. hat jemand da Erfahrung?

      PS: es handelt sich hier um die Türkei

      LG

      • Hallo,

        Die Tante muss zur Ausländerbehörde. Dort muss ein Formular ausgefüllt werden (dazu braucht sie dann auch die Passnummer deines Mannes, Adresse, Geburtsdatum, usw.). Außerdem muss sie ihren Mietvertrag vorlegen oder einen anderen Nachweis, dass die Wohnung, die sie bewohnt, groß genug ist, um den Besuch zu beherbergen. Außerdem einen Einkommensnachweis (Gehaltabrechnung oder so).
        Bearbeitungsgebühr waren beim letzten Mal bei uns glaub ich €25,-.

        • Okay, #danke

          die Wohnung gehört ihr und sie lebt alleine. Also es ist ne 3 Zimmerwohnung müsste reichen oder? Ich habe mal wo aufgeschnappt das noch sowas wie ne "Kaution" oder so hinterlassen werden muss stimmt das? iwas in höhe von 1000 iwas... keine Ahnung ob das stimmt...

          Aber gut das haette mir ja auch früher einfallen können das man da sich an die Auslaenderbehörde wenden muss...

          Vielen Dank nochmaalll

          • Das Formular nennt sich Verpflichtungserklärung. Kleiner Tipp an Deine Tante, wenn Ihr nicht krankenversichert seid, sollte sie eine KV für Euch extra abschließen. Wir haben das immer über den ADAC gemacht, die Kosten hielten sich in Grenzen.

            • Ich bin in Deutschland Krankenversichert mein Mann durch seine Arbeit in der Türkei. Er wird aber noch eine Auslandskrankenversicherung abschliessen die bis zu 30.000 Euro geht. Eben für den Zeitraum wo er dann zu Geburt da ist.

              Auch dir Danke für den Tipp#blume

Top Diskussionen anzeigen