Heuschnupfen

  • Hallo,

    ich lasse mich seit 1,5 Jahren desensibilisieren und habe den Eindruck das es besser wird. In der Hardcorezeit (Frühblüher Hasel Erle Birke) habe ich Rupafin Tabletten. Die helfen mir sehr gut und machen mich nicht müde.

    Mir wurde die Desensis empfohlen um einen Etagenwechsel meiner Allergischen Beschwerden zu verhindern. Ich vertrage auch die Spritzen recht gut.

    LG
    Corinna

    Hallo,

    mein Ex hat sich immer Zolim verschreiben lassen.

    GLG

    Hallo!

    Ich komme noch mit LORA ADGC ganz gut zurecht.

    1 x tgl. morgens und ich hab über den Tag verteilt Ruhe.

    Kann aber sein dass das nächste Woche schon ganz anders aussieht.

    Dann geh ich zum Doc und hol mir die Spritze und ich habe den Rest der Saison Ruhe.

    Desensibilisierung würde ich nie im Leben machen.

    Da ist mein Vater vor Jahren fast dran gestorben.

    Nein Danke. Dann lieber einmal im Jahr eine Spritze.

    Uns allen eine gute Besserung!:-D

    misses_b

    Hallo,

    mir hat damals Akupunktur sehr geholfen. Der Heuschnupfen ist zwar nicht ganz weg, aber sehr viel erträglicher und nur phasenweise.

    Meine Tochter ist nächste Woche auch mit der Akupunktur durch, ich hoffe, es schlägt bei Ihr auch so gut an, wie bei mir und außer ein bisschen Niesen hatte sie dieses Jahr noch nichts. Normalerweise beginnt Ihr Heuschnupfen im März und das wirklich stark und heftig.

    LG

    Ich nehme seit letztem Jahr Nasonex, weil Lorano und co mir auch nicht mehr geholfen haben. Nasonex ist ein Nasenspray mit minimal Kortison und wirkt bei mir wirklich gut.

    LG
    Kristina

Top Diskussionen anzeigen