Widerspruch zur Kurablehnung

    • (1) 23.04.13 - 14:36

      Hallo zusammen,
      unser Antrag auf Kur ist abgelehnt worden. Die Therapeutin meiner Tochter hat mit uns zusammen den Antrag gestellt. Nun wurde er abgelehnt, weil sich die Probleme "...nicht auf die spätere Erwerbsfähigkeit unserer Tochter auswirken..."

      #kratz

      Nun hat die Therapeutin mir aufs Band gesprochen, dass ich sofort Widerspruch einlegen soll. Leider erreiche ich sie nun nicht mehr um sie zu fragen, was ich denn da rein schreiben soll. Hat jemand von euch schonmal einen Widerspruch gegen eine Kurablehnung geschrieben?

      #danke euch

          • #sonne

            Ich rate dir lieber gleich mit Begründung...damals als ich die Reha für unseren Sohn beantragt habe und ich nur formlos einen Widerspruch schrieb...haben die sich nach ca.8 Wochen gemeldet und wollten noch eine Begründung.....kam mir echt verarscht vor...hatte sowieso das Gefühl das sie auf Zeit spielten#aerger

            Damit es schneller geht, gleich mit Begründung

            lg

      Kurantrag beim falschen Kostenträger ( Rentenversicherung statt Krankenkasse) gestellt?

      Ich würde mich vom sozialen Dienst beraten lassen , denn die thearpeutin scheint ja nicht so wirklich Ahnung zu haben!

      Agathe

Top Diskussionen anzeigen