Islamische/muslimische Beerdigung

    • (1) 25.04.13 - 12:41

      Vor zwei Tagen ist ein guter Bekannter von mir gestorben, der Moslem war und auch dementsprechend bei uns auf dem Friedhof (muslimisches Gräberfeld) beigesetzt werden soll.

      Ich möchte gerne zur Beerdigung gehen, habe allerdings überhaupt keine Ahnung, wie so eine Beisetzung abläuft. Ich weiß, dass der Verstorbene vorher rituell gewaschen wird und anschließend gleich begesetzt werden soll. Mehr weiß ich leider nicht.

      Kennt sich jemand diesbezüglich aus? Im Internet habe ich mir auch schon mal ein paar Informationen zusammen gesucht, aber vielleicht kann mir ja jemand ein paar Tipps oder Benimmregeln mit auf den Weg geben.

      Vielen Dank.

      • Hallo DU,

        also i.d.R ist es so dass maenner und frauen in getrennten raeumen sitzten und jemand bis das Grab dann zur Beerdigungsstelle gebracht wird vom kuran vor liest wird. Dann wird essen verteilt.

        Normalerweise gehen dann auch nur die Maenner (und die Ehefrau + Kinder) mit zur eigentlichen Bestatungen. Alle andren bleiben da wo eben vom Kuran vor gelesen wird. Nur kommt es nun drauf an wie 'religiös' die Familie ist.

        Du kann aufjedenfall ein Tuch mitnehmen um dein Kopf zu bedecken (aber es ist kein muss) du fragst ja aber nach 'benimmregeln'... Es kommt halt auch auf die Familie an wie religös sie diese Bestattung halten... sollte es wirklich religiös ablaufen dann ist es so wie ich beschrieben habe.. daher waere einfach ein Tuch um die Haare zu bedecken angebracht...

        LG

      Soweit ich weiß, nehmen Frauen nicht an Beerdigungen teil. Sie halten sich mit anderen Frauen im Haus auf. Nachbarn kochen Essen. Nach einer gewissen Anzahl von Tagen gibt es weitere Treffen.

Top Diskussionen anzeigen