Was passiert...

    • (1) 28.04.13 - 11:05

      ... wenn man mal die Kirche im Dorf lassen möchten (angeregt durch die Diskussion unten):

      65 000 Feinstaubtote allein in Deutschland jährlich.

      http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/studie-jaehrlich-65-000-tote-durch-feinstaub-a-342703.html

      Warum regt sich darüber niemand auf? Ein Maserntoter in England ist offenbar Grund genug, jeden nicht nach STIKO Impfenden gleich der Eugenik zu bezichtigen.

      Soll ich jetzt jeden verurteilen, der mit Auto in die Stadt fährt und nicht wie ich den Bus nutzt?

      Die, die es sich leisten können, im Grünen zu wohnen, sind Vertreter der natürlichen Selektion?

      Ich hoffe, ihr versteht den provokanten Post.

      Sich beim Arzt impfen zu lassen ist leicht. Das eigene Konsumverhalten zu Wohle anderer Menschen zu überdenken, ist viel schwerer.

      • Was hat Feinstaub jetzt mit Impfen zu tun? Meine Meinung zum Thema Feinstaub und Umweltschutz kennst du doch gar nicht?

        Aber man zieht ja gerne mal Birnen zum Vergleich ran, wenn man beim Aepfel diskutieren nicht weiterkommt.

        "Sich beim Arzt impfen zu lassen ist leicht. Das eigene Konsumverhalten zu Wohle anderer Menschen zu überdenken, ist viel schwerer."

        Kannst Du das nochmal genauer erörtern bitte?
        Jeder kann übrigens im Grünen wohnen, das ist keine Zauberei, man muss den Schritt nur wagen und längere Arbeitswege in Kauf nehmen.

        Die Natur selektiert nun einmal, Krankheiten und Epidemien gibt es schon seit der ersten Bakterie (sag ich jetzt mal so laienhaft). In der Tierwelt raffen Krankheiten die Tiere dahin usw.
        Wir Menschen mußten in unserer Entwicklung auch viele, viele Tote hinnehmen, weil Krankheiten einfach Massen an Menschen zu Tode brachten.
        Nun gibt es eben die Möglichkeiten, der Natur ein Schnippchen zu schlagen und gegen diverse Krankheite zu impfen. Wer das nicht möchte und nicht macht, gibt sich einfach der natürlichen Selektion hin. Das ist einfach so und dafür kann man keinen verurteilen.

        Jeder muss wissen was er macht. Schade nur, dass man dadurch die Babys und Kleinkinder mit in Gefahr bringt, weil diverse Krankheiten einfach wieder auf dem Vormarsch sind und sich schnell verbreiten könnten. Wären die Leute geimpft, dann wäre es nunmal anders.

        Wir Menschen verunreinigen unsere Umwelt, das hat mit dem Impfen doch nichts zu tun.

        Jede Kiwi die Du kaufst, hat dazu beigetragen. Um darüber zu meckern müßte man schon Selbstversorger sein.

        Stell Dir vor, Leute würden nicht von ausserhalb in die Stadt kommen zum arbeiten, dann wären viele Stellen unbesetzt. Stell Dir vor, alle die in der Stadt arbeiten, würden jetzt auf einmal auch in die Stadt ziehen. Dann gäbe es ein Wohnungsproblem.

        Leider, leider kann man nicht von jedem Vorort mit den öffentlichen in die Stadt fahren.

        Wir wohnen z.B. sehr ländlich, wunderschön gelegen, hier machen jedes Jahr zu jeder Jahreszeit viele Menschen Urlaub. Keiner würde die Urlauber verurteilen weil sie hier Feinstaub "reinbringen". Auch Stadtmenschen fahren mal ins Grüne....und womit machen sie das? Bei uns jedenfalls kommen alle Urlauber mit dem Auto!

        Jeder ist seines Glückes Schmied, manche spielen einfach mit dem Schicksal, andere möchten es gerne versuchen abzusichern.

        Dein Post in nicht provokant, es ist einfach nur bockig und einseitig! (in meinen Augen) aber das macht nichts, denn jeder hat seine Meinung die man hinnehmen sollte. Das macht unsere Welt einfach bunter und interessant.

        Am Ende sterben wir alle.....da fällt mir noch der Spruch ein "Sterben tust du sowieso, schneller gehts mit Marlboro!"

        In diesem Sinne, man sieht sich im Himmel (die Hölle wurde sicher schon weggespart)

        Mona

        Hallo,

        "Sich beim Arzt impfen zu lassen ist leicht. Das eigene Konsumverhalten zu Wohle anderer Menschen zu überdenken, ist viel schwerer."

        Das wäre dann ja noch ein Grudn mehr, sich schnell impfen zu lassen!! Nach dem Motto: Immer klein anfangen und sich dann hocharbeiten.

        LG
        donaldine1

      (6) 28.04.13 - 12:55

      eben WEIL es so.leicht ist, sich und andere zu schützen durch eine impfung sollte das eigentlich jeder tun.

    • Ich seh es mal so, dass es Gang und Gebe ist in den Medien Einzelfälle so hochzupuschen, dass der Eindruck entsteht, dass wir kurz vor dem Untergang stehen.
      Wenn man dann mal einen Schritt zurück geht und sich das ganze nochmal anschaut, sieht das Ganze nicht mehr halb so dramatisch aus und es fallen Dinge auf von denen abgelenkt wurde.

      Ist halt die Sache mit dem Focus und der Absicht die hinter der Art der Verbreitung dieser Nachrichten ist.
      Uns ist sicher allen klar, dass hinter jeder Nachricht die über die Medien gesendet wird eine Absicht steckt. (und sei es mehr Aufmerksamkeit für eine Sache zu wecken)

      Wart nur ab, bis sich noch andere Städte für die grüne Plakette entscheiden, dann ist das Feinstaubthema udn dessen Gefährlichkeit auch wieder auf dem Tisch und die Masse stürzt sich genauso drauf wie auf das Thema Impfen jetzt.
      du glaubst doch nicht im Ernst das hier jemand die Nachrichten überprüft, hinterfragt und ins Verhältnis setzt...
      Wie auch...mir würde die Zeit dafür fehlen und vielleicht wäre ich auch ein kleines bisschen zu faul dafür ;-)

      • Danke, du hast meinen Beitrag verstanden! :-)

        • Der Beitrag war doch klar und deutlich- das erfordert doch keine Leistung ihn zu verstehen#kratz

          Ich amüsiere mich gerne mal drüber, wenn so ein "Hyänenthema" aufkommt.
          Darf man es dann eigentlich bei "Gute Laune für alle" reinsetzen? Oder wird man dann gesteinigt?#gruebel

          • Musste gerade lachen. :-) Ich glaube, ich werde mich auch nie wieder an Hyänenthemen beteiligen, eine höfliche und sachliche Diskussion ist leider nie möglich, dabei freue ich mich oft über Denkanstöße

            Die anderen, die geantwortet haben, haben den Beitrag wohl nicht so vestanden, wie ich ihn gemeint habe. Leider.

            LG und einen schönen Sonntag dir!

    (11) 28.04.13 - 14:16

    Hallo,

    mal ehrlich. In Düsseldorf Umweltzonen einführen und die Autofahrer selektieren, einen

    großen Flughafen unterhalten und sich dann wundern, das die Werte nicht runter gehen.

    Aber Umweltzonen gelten wohl nur für Fahrzeuge, die dauerhaft den Boden berühren.

    Tausche den Begriff "Bus" gegen den Begriff "Fahrrad" und du darfst stänkern. Oder fährt der Bus mit Windenergie?

    #winke

    "65 000 Feinstaubtote allein in Deutschland jährlich."

    #rofl

    Statistik, mehr nicht.

    Joe

    "Es sich leisten im grünen zu wohnen...!"

    Viele MÜSSEN das sogar, obwohl sie das nicht wollen!!!

    Da die Mieten in der Stadt praktisch e-x-p-l-o-d-i-e-r-e-n !!

    Was Feinstaub mit Impfen zu tun hat - hab ich auch nicht verstanden!
    Auch habe ich nicht verstanden was Impfungen mit meinem Konsumverhalten zu tun haben!

    Aber ich bin auch mit dem kopf gerade noch bei der Sache, dass nur Leute mit Geld es sich leisten können im grünen zu wohnen....

    Es können nur Leute mit finanziellem Polster ein fettes Eigenheim im grünen bauen - DAS kommt hin... alles andere ist an den Haaren herbei gezogener, irgendwo aufgeschnappter und nur zur Hälfte gemerkter Nonsens - gepaart mit nicht vorhandener Selbstreflektion !

    LG

    • Ganz genau, es ist Nonsens. Genauso, wie jemandem, der nicht unbedingt nach STIKO impft, gleich vorzuwerfen, er wäre Eugeniker und würde die natürliche Selektion von Menschen befürworten. Ungefähr das war aber das Diskussionsniveau unten. Da muss man aber die ganze Diskussion verfolgt haben.

      Du brauchst dich gar nicht aufzuregen, ich wollte dir nicht das Wochenende vermiesen.

      LG

Top Diskussionen anzeigen