Gitarre lernen-wer hat auch im Erwachsenalter damit angefangen?

    • (1) 30.04.13 - 09:53

      Hallo,
      wer hat Tips und Tricks?
      Welche Gitarrenart ist die beste zum Anfangen?
      Möchte ein bißchen begleiten können oder einfache Songs spielen... #schein
      Wie oft hattet Ihr, wie lange Unterricht?
      Was gibt es sonst noch zu beachten?
      #danke und vlG!
      Schoko

      • Hallo,

        ich habe mit 18 mit einer "normalen" Akustikgitarre begonnen. Ich hatte im Rahmen einer Musikband, bei der ich zu der Zeit Sängerin war, bei dem Leiter dieser Gruppe 1x wöchentlich mit 3 anderen Gruppenunterricht etwa ein halbes Jahr lang. Danach konnte ich selbst weiter üben. Ich kann ein wenig begleiten (z.B. meine Kindergruppe im Wald) und einfache Lieder spielen, allerdings lediglich mit den Begleitakkorden, nicht ausschließlich gezupfte Melodie (damit habei ch mal angefangen aber das ist doch ein wenig aufwändiger...da muss man etwas mehr Zeit investieren für und vor allem regelmäßig üben#schein).

        Wenn Du eine Gitarre kaufen möchtest, lass dich in einem Musikgeschäft gut beraten, denn da gibt es große Unterschiede. Es kommt auch darauf an, was dir vom Klang her gefällt, Stahl- oder Nylonseiten, ob Du die möglichkeit haben möchtest, einen Verstärker anzuschließen usw... Wichtig für ein einfaches Greifen ist z.B.. dass die Seiten dicht am Steg anliegen...am BEsten, Du nimmst Dir noch jemanden mit, der sich etwas auskennt, dann hast Du die besten Möglichkeiten, auch was gutes im mittleren Preissegment zu finden...
        Ich habe mir eine Halbakustikgitarre mit Stahlseiten gekauft - ist zwar anfangs ein wenig schmerzhaft beim Spielen (vor allem, wenn man nicht so häufig übt...), klingt aber m.E. besser als Nylonseiten (ist Geschmacksache) und man kann auch einen Verstärker anschließen (brauchte ich damals nur für die Musikgruppe, habe jetzt selbst keinen).

        LG

        Andrea

      Ich hab mir ne Akustikgitarre und das Gitarrenbuch von Peter Bursch gekauft und dann gings los.
      Wenn man ein bisschen musikalisches Vorwissen hat, braucht man für einfache Liedbegleitung keinen Unterricht.

    • Hallo!

      Ich habe mit anfang 20 angefangen, das meiste hab ich mir selbst beigebracht, einen Teil hat mir meine Schwester, die Unterricht hatte, gezeigt.
      Ich hab auf der Konzertgitarre meine Schwester (Höfner Carmencita, klassisches Einsteigerinstrument) gespielt, gelegentlich auch auf der Yamaha meiner anderen Schwester (die war mir aber zu hart).

      Ich muss dazu sagen: Ich spiele außerdem noch andere Instrumente, die ich als Kind erlernt hab, dadurch viel es mir leicht sozusagen in Eigenregie noch ein Instrument zu lernen.

      LG

      Hallo,

      ich habe mit 25 angefangen Gitarre zu spielen.

      Habe damals einen Anfängerkurs bei der Musikschule gemacht. Dann sind wir umgezogen und ich hab mit einer Kollegin hier noch einen Anfängerkurs bei der VHS gemacht, wo ich zwar schon viele Sachen kannte, aber trotzdem noch einiges neues gelernt habe.
      Zwischendurch hatte ich noch Privatunterricht, der mir persönlich aber nicht viel gebracht hat. Es war kein Druck dahinter.

      Leider habe ich es noch nicht geschafft, einen Aufbaukurs zu belegen. Spiele aber relativ regelmäßig.

      Meine Tochter möchte ab Herbst Klavier lernen. Da werde ich wahrscheinlich auch mitmachen. Allerdings habe ich schon den Vorsprung, dass ich die Noten schon kann und auch mit einer Hand etwas spielen kann. ;-)

      LG Michaela

Top Diskussionen anzeigen