Spätabbruch (med.indikation/psychische Probleme)

    • (1) 05.05.13 - 17:04

      hallo mädels...

      ich bin wahnsinnig geschockt & bezweifle das sowas rechtens ist :(
      also... eine freundin hat sich entscheiden die schwangerschaft abbrechen zu lassen.
      angeblich hat sie nicht bemerkt das sie schwanger ist!
      ob das jetzt wirklich so ist sei mal dahingestellt...
      jedenfalls ist sie in der 19./20.ssw.

      ich weiß das in Ö & DE spätabbrüche erlaubt sind wenn ein medizinischer grund vorliegt.
      die indikation gibt es bei ihr eigentlich nicht!!!!!
      naja sie meint eben das sie ihr baby nicht will & es ihr so schlecht geht bla bla...
      ihr arzt hat einem spätabbruch zugestimmt :-o

      medizinische indikation- depressionen,suizidgedanken.
      das kann doch nicht ernstaft rechtens sein???
      ich mein wenn es wirklich so wäre das es ihr so schlecht geht,dann wär das vl. was anderes...
      aber ich weiß aus erfahrung das sie ALLES tun würde um ihren willen zu bekommen!!!
      auch irgendwelche psychischen probleme vorspielen...

      der witz daran ist,das sie vor monaten mal meinte das sie sich ein baby wünscht!
      vor kurzen hat sie der freund verlassen & ich glaub die wusste die ganze zeit das sie schwanger ist... vl. war die ss sogar geplant -.- dann wär die sache noch grauenhafter!!!
      naja & jetzt will die ss jetzt abbrechen weil sie keinen freund mehr dazu hat -.-

      ich weiß das es ihre entscheidung ist & ich bin auch nicht allgemein gegen schwangerschaftsabbrüche.
      muss jeder selber wissen...

      aber sowas muss doch echt nicht sein?!
      das kann doch nicht rechtens sein???

      kennt sich da jemand genauer aus???

      lg shiva

        Das kann doch nicht sein ?!

        Habe ich noch nie gehört, es kann doch jeder psychische Probleme vorgauckeln ??

        TE : ich hoffe das diese Frau die längste Zeit deine Freundin gewesen ist ..

        • Also so weit ich weiß kann ein guter Psychologe erkennen ob SCHWERE psychische Probleme vorgespielt werden. Es gibt ja noch immer die nonverbale Sprache, also Gestik, Mimik und Körpersprache. Und jemand der sich damit auskennt kann z. B. erkennen ob jemand lügt.

          Andererseits gibt es natürlich Fälle (z. B. Kinderschänder, die Psychologen davon überzeugen, "geheilt" zu sein), wo selbst absolute Fachleute getäuscht wurden.

          Und letztendlich kann niemand in die Seele des Menschen reinschauen. Es wird zwar bald schon möglich, Depressionen mit einer Art Computertomographie (oder so) sichtbar zu machen, aber wie es mit Selbstmordabsicht und anderen psychischen Erkrankungen aussieht weiß ich nicht.

          Was ich sagen will: Ich glaube, so einfach ist es nicht, Selbstmordabsicht vorzuspielen.

    (12) 05.05.13 - 20:48

    Hallo :-)
    Ich verstehe nicht, warum du dich so um das Leben von einer anderen sorgst? Es ist doch völlig egel, was eine andere macht oder für richtig hält. Warum beschäftigt dich das so? Hast du selbst einmal schlechte Erfahrungen gemacht? Sorge dich nicht um andere, sorge dich um dich! :-) LG

    • Super, immer schön die Augen davor verschließen was andere so machen. Ob das jetzt ein spätabruch aufgrund von vorgespielten psychischen Problemen ist oder andere grauenhafte dinge...was interessiert es mich, ist ja nicht mein Problem. Hauptsache man ist ja soo tolerant. Sorry aber für mich hast du das gemüt eines "metzgerhundes"...

      (14) 06.05.13 - 09:56

      Es geht sie jawohl schon was an und eine Meinung dazu kann sie doch haben. Was ist denn das fur eine Einstellung, dass man sich nur um seine eigene Sorgen kuemmern soll. Waer das meine Freundin, wuerd ich alles daran setzen, sie in ihrer Absicht umzustimmen. Jedes Leben ist schuetzenswert!
      Ich kann die Fassungslosigkeit hier vollstens verstehen.

      #klatsch Oh man, echt, also deine Antwort kann man sich echt sonstwo hinreiben #klatsch

      In deinem Alter sollte man schon etwas über den Tellerrand rausschauen können und Interesse an den Sorgen oder Problemen anderer Menschen haben. Kann man echt nur noch den Kopf drüber schütteln.

      Du bist wahrscheinlich auch so eine die an einem Unfall vorbeifährt und denkt:" Was geht mich das an? Sorge mich schließlich nur um mich und nicht um andere!"

      Vielleicht kommst du mal in die Situation in der du darauf angewiesen bist, dass andere Menschen nicht einfach nur wegschauen...

Top Diskussionen anzeigen