SiLoPo....ich habe es ausprobiert...und lehne es ab

    • (1) 08.05.13 - 16:44

      Hallo liebe Urbiagemeinde,

      es gibt ja einige hier die mich schon kennen, andere die mich ab und zu mal gelesen haben, viele, viele die sowiso ( und manche sogar aus Prinzip) anderer Meinung sind als ich und wieder andere mit denen ich überraschend viel gemeinsam habe.

      Soweit so gut, genug der Einleitung *lach*.

      Nun habe ich ein paar Jahre die hier so unglaublich moderne, eingefleischte und vielfach propagierte Nichtfeierei ausprobiert.

      Kein Valentinstag, kein Muttertag, kein Vatertag...und so weiter und so fort. Ich fand die Idee dahinter ganz gut und hab sogar gedacht das würde mir so viel besser gefallen.

      Lange Rede, kurzer Sinn...nein es gefällt mir NICHT und ich werde das auch nicht länger so handhaben nur weils scheinbar grad en vogue ist.

      Es WIRD morgen Vatertag gefeiert und am Sonntag haben wir Muttertag und das wird auch "gefeiert"...zumindest wirds an diesem Tag halt für den betreffenden etwas besonderes geben...große Geschenke machen wir uns eh selten, aber ein Frühstück, das Lieblingsessen, eine kleine Überraschung von den Kindern etc.

      Valentinstag ist nach wie vor nicht so meines, der bleibt begraben, aber wenn andere diesen Tag gerne haben, finde ich das völlig in Ordnung.

      Natürlich hat jeder Recht der sagt das er keinen im Kalender eingetragenen Tag braucht um "soetwas" zu feiern, aber mir gefällt das eben so und JA ab jetzt mache ich wieder mit!!!

      Ich weiß...totales SiLoPo, mußte aber jetzt mal raus.

      lg

      Andrea

      Dann feiert schön!

    Und ich dachte, es geht darum, generell Partys zu feiern (was hier ja auch bei vielen verpönt ist). #fest

    Viel Spaß morgen und Sonntag!

Hi!

Ich feiere immer das, wonach mir gerade ist.

Und ehrlich gesagt finde ich persönlich die Leute etwas spiessig und kleinkariert, die sagen "An diesem oder jenem Tag feiere ich nicht, weil ich keinen Tag brauche, um dies oder jenes auszudrücken."

Das ist so feierfeindlich:-)

Gibt es denn Schöneres als zu feiern?

#fest#paket#torte

Grüsse

serdes

  • jahaaa.. genau das meine ich *nick*

    Ich fand die Theorie von "keinen bestimmten Tag brauchen" ganz gut...aber auf Dauer eben tatsächlich feierfeindlich *lol*...ne ne, so ists mir, im Moment, lieber.

    lg

    Andrea

Na das ist doch schön :)

Solange deine Familie entsprechend mitzieht ist ja nix gegen zu sagen.

Ich persönlich musste meine Erwartuntgshaltung zurückschrauben und daraus wurde dann eine Egal-Haltung zu den sogenannten Feiertagen wie Vatertag, Muttertag, Valentinstag.

Ich brauche keinen einzelnen Tag pro Jahr an dem ich irgendeinen Verlegenheitsmüll geschenkt bekomme, nur um hinterher wetteifern zu können mit anderen Müttern "Jaaa, ich hab dies und das geschenkt bekommen und wurde so oder so gefeiert".

Lieber freue ich mich über jeden einzelnen kleinen Moment in dem mein Kind mich anlächelt, sich bedankt für irgendeine Kleinigkeit, sich über etwas freut, mich von sich aus in den Arm nimmt oder mir vielleicht sogar von sich aus sagt "Hab dich lieb Mama".

PS: Vatertag wird bei uns auch nicht zelebriert, das klappt sowieso nicht wenn Schichtarbeit angesagt ist und man in der "Schweinewoche" steckt

Top Diskussionen anzeigen