Anzeigen wegen Drohungen? Oder wie verfahren? BITTE Hilfe

    • (1) 11.05.13 - 10:37

      Person A wurde massiv bedroht, ohne dass es dafür einen ersichtlichen Grund gegeben hat, welcher für andere nachvollziehbar ist.

      "Ich werde dafür sorgen, dass du deinen Job verlierst und nie wieder einen findest, dass du deine wohnung verlierst und dir die Bank den bereits genehmigten Kredit ablehnt.
      Person A hakt nach "Drohst du mir?"
      Antwort: Nein, das ist keine Drohung, das ist eine Tatsache. Ich habe überall Kontakte und du wirst jämmerlich zu Grunde gehen.

      Ferner hetzt besagte Person andere Personen gegen Person A auf.
      Es kommt wiederholt zu Unruhen und Auseinandersetzungen.

      Person A wird dieses Verhalten nicht länger dulden und plant nun Schritte einzuleiten.

      Was passiert im Fall einer Anzeige?

      Welche Schritte sind noch möglich?
      Einstweilige Verfügung?

      • Hallo.

        Im Falle einer Anzeige wird nichts passieren - die Person wird befragt werden und erfahrungsgemäß wird dann das Verfahren eingestellt.

        Auch in diesem Fall sollte man den zivilrechtlichen Weg bestreiten, sprich einen Anwalt einschalten.
        Der kann Euch beraten, was zu tun ist.

        LG

        (3) 11.05.13 - 11:48

        Wenn Person A die selbe Person wie die Person A in dem anderen Beitrag von dir ist würde ich das aber alles schriftlich fixieren.

        Geht zum Anwalt und last euch wegen dem Untermieter beraten.
        Cloti

        Bedrohung ist es nur,wenn mit einem Verbrechen gedroht wird...sehe ich hier nicht...eventuel geht das in den Bereich der Nötigung..
        Alles Gute...

Top Diskussionen anzeigen