Erstes eigenes Auto - Occasion, nur... welcher?

    • (1) 11.05.13 - 12:49

      Schönen Samstag!

      Aufgrund der Umstände bin ich das erste Mal in 24 Jahren an die Grenzen des öffentlichen Verkehrs gestossen und bin auf ein Auto angewiesen. Zuerst dachte ich an ein Motorrad, aber es ist leider nicht ganz so praktisch. Da ich mir nicht ständig fremde Autos leihen kann, muss etwas eigenes her.

      Ich habe schon öfters hier gelesen, dass sie der ein oder anderen auskennt, wäre also für Einwürfe dankbar.

      Meine Rahmenbedingungen sind...
      - Aussehen ist so etwas von egal, nur kein SMART
      - Platz für zwei 70L Rücksäcke im Kofferraum und Fotoausrüstung, aber das kann, glaube ich, jedes Auto.
      - gering im Verbrauch
      - unter 100'000km
      - ab MFK, das heisst Motorfahrzeugkontrolle/ TÜV
      - einem preislichen Rahmen, der mir nicht gleich einen Herzinfarkt beschert. Idealerweise im unteren bis mittleren vierstelligen Bereich in CHF, etwas geringer in Euro.

      Ich fahre durchschnittlich 450km in der Woche, zwei- dreimal pro Monat kämen noch Ausflüge dazu.

      Jetzt habe ich mal diese zwei rausgesucht:

      Hyundai Atos Prime 1.0 GLS

      http://www.autoscout24.ch/de/d/hyundai-atos-kleinwagen-2003-occasion?allmakes=1&body=44&consto=8&index=0&make=78,32,55&nav=8&priceto=3000&prop=1&uprop=2&vehid=1602264&vehtyp=10&lng=de&tabid=2

      Toyota Yaris 1.0 Sol
      http://www.autoscout24.ch/de/d/toyota-yaris-kleinwagen-1999-occasion?allmakes=1&body=44&consto=8&index=0&make=78,32,55&nav=8&page=1&priceto=4000&prop=1&sort=km_asc&uprop=2&vehid=1573605&vehtyp=10&lng=de&tabid=1

      Wie schätzt ihr die ein?

      Und wenn die beiden absolut nicht gut sind, was wären meine Alternativen?
      Gibt es weitere Sachen, worauf ich achten sollte?
      Ich weiss, dass ich das Auto vor dem Kauf nochmals überprüfen sollte bzw. jemanden dazu holen, der sich damit auskennt und natürlich den Vertrag gut durchlesen.

      Und noch unabhängig davon: grundsätzlich komme ich für das Auto auf, da meine Schwester aber ihren Führerschein macht und danach auch etwas Fahrpraxis haben sollte, wäre ich bereit ihr gegen Unkostenbeteiligung (Benzin, etc.) das Auto auch regelmässig zu überlassen. Hat hier jemand schon Autos mit Geschwistern geteilt? Wie ging das? Hattet ihr Regeln?

      Hoffe, ihr habt mehr Sonne als wir hier! :-)

      Danke,

      mmemaman

        Ah, auf die Suche machen kann ich mich selber, aber was man bei einem Auto beachten sollte, ist doch zumindest in Deutschland oder der Schweiz ähnlich.

        Occasion ist Französisch, aber in der Schweiz im deutschen Sprachgebrauch üblich, tut mir Leid. Ist etwa wie Trottoir für Gehweg oder Portemonnaie für Geldbörse. Manchmal fällt es mir auf, dann korrigiere ich es in das korrekte deutsche Wort.

        Danke für die Empfehlung!

    mein mann fährt zur zeit noch den yaris und ist ganz zufrieden. ich selbst finde ihn etwas schwerfällig und lahm, aber man sitzt sehr bequem, der kofferraum ist geräumig (zumal man die hinteren sitzbänke getrennt voneinander umklappen kann), der verbrauch auch ok (mein mann liegt bei 4,5 l/100 km.

    wir haben, bevor wir meinen bmw gekauft haben, lange mit dem sandero stepway geliebäugelt. ne gute freundin fährt den und liebt ihn!

Ich weiß nicht, ob das preislich in Frage kommt, aber hast du mal an ein Auto mit Gasantrieb gedacht? Meine ehemalige Mitbewohnerin hatte so eins, und es war schon krass, wieviel sie damit sparte - für eine Tankfüllung zahlte sie um die 20 € und kam damit etwa 300 km weit.
Ich hab mir einen Wagen mit meinem Bruder geteilt, wir hatten eigentlich kaum Regeln.. ok: Wer den wichtigeren Termin hat, kriegt das Auto, aber man fährt sich gegenseitig auch, wenn sich was überschneidet. Rauchen im Auto Ja/Nein wär noch 'ne Sache, das Auto nicht total leergefahren zurückgeben auch. Evtl. solltest du mit der Versicherung klären, ob du deine Schwester als Fahrerin eintragen lassen solltest, falls was passiert. Mehr fällt mir jetzt nicht ein. :-)

PS: Regen, Regen, Regen!

  • Nein, Gasantrieb hatte ich noch nie auf dem Schirm. Habe mir mal angesehen, welche Tankstellen in meiner Umgebung zur Verfügung stehen - braucht ein kleines bisschen mehr Voraussicht, wäre aber möglich. Ich werde mich mal einlesen. :-)

    Momentan kommt mich dasAbonnement für die öffentlichen Verkehrsmittel etwa 20.00 SFr. günstiger als der theoretische Verbrauch mit einem Auto wie den verlinkten, aber ab Herbst wird es um 25% teurer, da ich die 25 Jahre Grenze erreicht habe. #gruebel
    Deshalb ist der Verbrauch schon wichtig für mich.

    Danke auch für den Hinweis mit dem Teilen und für die Versicherung ist gesorgt. :-)

Top Diskussionen anzeigen