Rechtschreibfrage - Groß oder klein? Wie denn nun? Lehrer hier?

    • (1) 13.05.13 - 14:15

      Hallo,

      ich bin grad im Begriff mir Werbeaufkleber drucken zu lassen und bin grad ehrlich ratlos, was die neue Rechtschreibung betrifft, mit der hab ich mich nämlich noch nie so wirklich beschäftigt #schein

      Der Text soll lauten

      "Unikate für groß und klein"

      Schreibt sich groß und klein denn nun klein oder groß????? Und ist es ok beim ? zu bleiben? Ich finde gross/Gross sieht ganz ganz schlimm aus. Optisch vermittelt mir das ein kurzes o.

      Herr Duden hilft mir auch nicht weiter :(

      lg Denise

      • Wenn du beabsichtigst Werbezettel/Werbeaufkleber etc. drucken zu lassen, so ist der Auftragnehmer/Druckfirma für die korrekte Wiedergabe, also aktuell gültige Deutsche Rechtsschreibung verantwortlich. Selbst dann, wenn du in deiner Vorlage einen Schreibfehler hättest. Der Drucker darf deinen Schreibfehler nicht im Werbeaufkleber wiederholen. " Schreibt sich groß und klein denn nun klein oder groß????? "

        An und für sich steht im allgemeinen "klein" zuerst und danach "groß"

        Also; " Unikate für klein und groß "

        • Im Ernst? Bist du sicher?

          Denn wenn ich mich in der Welt so umschaue, dann sehe ich jede Menge Werbung, Plakate, Flyer, Aufschriften auf Autos usw., die peinliche Fehler enthalten.

          Ich glaube, die Druckereien drucken so, wie es ihnen vorgegeben wird. Das sind ja auch oftmals nicht unbedingt Leute, die die Rechtschreibung beherrschen, die da in den Druckereibetrieben arbeiten.

          LG #winke

          • Ich würde es so drucken. Weil es nach meiner Meinung für so richtig halte.

            Bei einer Deutschen Druckerei die in Deutscher Sprache Drucken soll, erwarte ich nicht vielmehr verlange ich, dass diese nach neuester aktueller Rechtsschreibung drucken.

            In aller Regel aber machen doch die meisten Druckereien erst einen Probedruck zur Vorlage bei dem Kunden/Auftraggeber. Eine solche Vorlage dient dazu, fest zu stellen ob alles Ok und nach den Wünschen des Kunden ist. Erst nach diesem OK geht es in den Produktionsdruck.

      • Die Druckfirma ist nicht für die Rechtschreibung verantwortlich. Möglicherweise sagen sie dem Auftraggeber, wenn sie einen Fehler finden, aber letztendlich gibt der Auftraggeber den Druck frei und ist dann auch verantwortlich.

        Und "Klein und Groß" ist zwar inhaltlich das gleiche wie "Groß und Klein", aber nicht idiomatisch.

        Ganz sicher wird Groß und Klein groß geschrieben.

        Wo hast du das denn her? Steht das in dem selben Handbuch, in dem auch steht, dass sich leitende Angestellte nicht elektronisch bewerben sollten?

        Falsch. Die Druckerei druckt es so, wie es auf dem Auftragszettel steht. Die sind nicht dafür verantwortlich, Fehler zu korrigieren.

    Substantivierung....dann wird es "Groß und Klein" geschrieben, ( auch für jedermann)

    Und ein Deucker ist für die Rechtschreibung nicht zustndig, sondern oft nur, wenn er einen Auftrag hat oder eine Agentur dafür zuständig ist.

    lisa

    • Wer oder was ist ein Deucker?

      "... ist für die Rechtschreibung nicht zustndig, sondern oft nur, ..."

      Wie oft denn, damit "Deucker" dafür zuständig ist?

      Nisivogel2604 will sich Aufkleber drucken lassen. Was genau gibt es für Möglichkeiten ausser einen Auftrag zu erteilen oder eine Agentur damit zu beauftragen?

      Wolltest Du einfach nur mal etwas schreiben, egal was und wie?

      Sorry, aber dieses Gestammel zusammen mit dem leeren Inhalt....das ist einfach nur unerträglich!

Das schreibt man groß und mit ß.

http://www.neue-rechtschreibung.net/2010/02/15/durch-dick-und-dunn-aber-gros-und-klein/

Der Duden hilft nicht weiter? http://www.duden.de/rechtschreibung/grosz
Steht doch da! #gruebel

Was das ß angeht: was genau ist denn dabei dein Problem? Wurde früher so geschrieben, wird heute so geschrieben...

Top Diskussionen anzeigen