wie ist das geregelt?

    • (1) 15.05.13 - 20:58

      Hallo,

      unser Nachbar baut gerne (egal ob am Haus, an Autos, im Garten) und macht auch dementsprechend Lärm. Ich nehme das so hin, denn tagsüber kann man nichts machen auch wenn es nervt, denn es vergeht kaum ein Tag an dem nicht gehämmert, gesägt, geborht wird.

      Jetzt meine eigentliche Frage: wie lange darf er abends eigentlich "werkeln"! Jetzt gerade steht er im Hof und schweißt und klopft an einen Auto...

      Danke

      Susi

      • Hallo

        Ruhezeiten von 20h bis 7h sowie an Sonn und Feiertagen

        #winke

        • Ehrlich? Ich dachte er kann bis 22:00 Uhr oder gilt das für "Veranstaltungen"...
          Kann ich da jetzt was machen, denn es nervt gewaltig?! Polizei? Die feiern doch...(Dorf eben) reden kann ich/ keiner mit Herrn Nachbarn, denn der rastet dann richtig aus und fällt nur wieder einen Baum in unseren Grundstück oder zündet die Wiese an.

          • Hallo

            Feiern und Werkeln sind 2er lei , hatte es geggogelt und kannte es noch Ungefähr aus unsere Deutsche Zeiten.

            Polizei ist immer so eine Sache, bin immer fürs Reden grade unter Nachbarn, das Schaukelt sich doch sonst immer mehr hoch ..... aber wenn es nicht anders geht . Dann Polizei , besonders wenn man Schlafen will oder ein Baby gestört wird

            #winke

      Hallo

      Nachtrag : http://www.helpster.de/gesetzliche-ruhezeiten-in-deutschland-hinweise-fuers-bohren-und-haemmern_84098

      Zitat :

      Halten Sie gesetzliche Ruhezeiten ein Gehen Sie davon aus, dass Sie grundsätzlich in der Zeit von mittags 13.00 bis 15:00 Uhr und 20.00 abends bis 7:00 Uhr morgens Ruhe einhalten müssen. Sie dürfen in diesen Zeiten also nicht hämmern oder bohren, zumindest dann nicht, wenn Ihre Aktivitäten von Dritten wahrgenommen werden können. 1 In Ihrer Wohngemeinde kann die betreffende kommunale Satzung noch weitergehende Regeln beinhalten. Informieren Sie sich auf der Website Ihrer Gemeinde in der Rubrik Ortsrecht.2 Allenfalls dann, wenn Ihre handwerklichen Verrichtungen nur ganz kurz zeitlich andauern und in ihrer Intensität kaum wahrzunehmen sind, dürften sie auch für Ihre Umwelt zumutbar sein. Beschwert sich ein Nachbar, werden Sie im Regelfall die Grenze überschritten haben und sollten es nicht weiter darauf ankommen lassen.3 Bedenken Sie, dass ein Bohrhammer, den Sie meist für Betonarbeiten einsetzen, erheblichen und durchdringenden Lärm verursacht. 4 Sie sind gut beraten, wenn Sie vor Arbeitsbeginn Ihren Nachbarn informieren und um Verständnis bitten. So dürfen Sie weitaus mehr Entgegenkommen erwarten, als wenn Sie selbstherrlich die Umgebung beschallen.

    Klar kannst du die Polizei ab einer gewissen Uhrzeit rufen, das macht die Nachbarschaft aber nicht besser.

    Vielleicht gehst du mit einer Flasche Bier für den Feierabend rüber und versuchst es erst mal im Guten?

    lg

    Hi,

    in RLP dürfte er das nicht:

    http://www.oeffentlicheverwaltung.net/rheinland-pfalz-erweitert-larmschutz-rasenmahen-in-der-mittagszeit-kunftig-verboten

    Wie es bei euch ist, kann Dir sicher das Ordnungsamt sagen.

    Gruß
    Kim

    Hallo,

    hier wird das auch schon mal bis 22 Uhr oder auch am Sonntag gemacht.

    Aber es hat sich noch nie jemand beschwert (vielleicht, weil es alle machen?) und mich stört es eigentlich auch nicht weiter.

    GLG

Top Diskussionen anzeigen