Ich übe schonmal für die nächste Staffel DsdS...

    • (1) 16.05.13 - 11:22

      ...aber es scheint noch ein langer Weg zu sein.

      Ich habe den Tag mit einer guten Tat begonnen und zur allgemeinen Belustigung beigetragen.

      Heute morgen als ich das Töchterchen mit dem Auto zur Schule gebracht habe, kam auf dem Rückweg mein Lieblingslied im Radio.

      Super! Radio aufdrehen und mitträllern. Laut und schief wie immer.
      Völlig geistesabwesend witerfahren und an der Ampel anhalten. Noch immer mitgröhlend der Blick zur Seite, und was sehe ich?!

      Entgleiste und lachende Gesichter. Freundlich winkend, mit dem Rat noch etwas zu üben bevor ich mich bei DsdS bewerbe#schwitz

      Ich bin knallrot geworden, hab angefangen zu lachen, und gesagt das sie nicht so frech sein sollen. Ich stehe schließlich noch am Anfang meiner Gesangskarriere.

      Toll ich hatte vergessen das das Fenster runter war. Wie peinlich#hicks

      Nächstes Mal werde ich die Klimaanlage wieder dem offenen Fenster vorziehen.

      Passiert mir im Sommer dauernd ! :-)

      Mitlachen und weitersingen kommt in solchen Situationen immer gut....ich denke mir schon gar nix schlimmes mehr dabei.....und gerade an einer Fussgängerampel ist es mir schon öft passiert, dass gerade junge Leute sich anstecken lassen und mitsingen.

      Echte gute Laune Garantie! *hier würde ein Sing-Urbini stehen wenn es eines gäbe*

      Benutzen wir einfach den Löffel als Mikro ! #mampf

      • Ja, gelacht habe ich. Aber weitergesungen?! Nee! Erst als ich außerhalb der Höreite war;-)

        Junge Leute lassen sich gut anstecken das stimmt, blöde Sprüche inklusive.

        Aber da steh ich drüber#cool

        Löffel als Mikro ist gut, der macht die schiefen Töne nicht lauter als sie sind#freu

    ich seh meist nur Autofahrer, die sich an der roten Ampel in der Nase popeln. Singen find ich da viel besser!#freu

#rofl
Da muss ich immer an eine Bekannte von mir denken.

Sie hat auch mal im Auto lauthals ein Lied mitgegröhlt. Plötzlich hörte sie ihr Handy klingeln, das lose auf dem Beifahrersitz lag.
Am Telefon: Die Feuerwehr! #schock#zitter
Auf der Leitstelle sei von ihrer Nummer aus ein Notruf eingegangen. Man habe eine Frau schreien gehört. Ob alles in Ordnung wäre.

Erklärung: Meine Bekannte hatte die Tastensperre nicht aktiviert und die Handtasche war aufs Handy gerutscht. Die 112 war auf dem Handy automatisch gespeichert und so nahm das Schicksal seinen Lauf.

Nach dem "wir haben eine Frau schreien gehört" war auch meiner Bekannten klar, dass die Gesangskarriere wohl keine berufliche Option ist.

Ich habe nach der Ausbildung mal vorrübergehend bei einem Mobilfunkanbieter auf der Hotline gearbeitet. Da die Hotlinenummer bei Vertragskunden auch gespeichert war, kam es bei fehlender Tastensperre öfter zu sogenannten "Hosentaschencalls". Ich nannte es "Arschgespräch". Was wir da alles gehört haben... #ole

#rofl

Aber ich mache das auch SEHR gerne - und ich finde das irgendwie auch immer toll, das macht so gute Laune #huepf
Ich schlender auch gern durch die Gegend und summe vor mich hin, wenn ich einen Ohrwurm habe (und die habe ich oft), wenn nicht, kommt mir recht häufig die gepfiffene Melodie von *Kill Bill* ein #kratz

Vor Kurzem hatte mir allerdings ein schon etwas älterer Herr böse und vogelzeigend klar gemacht, was er von meiner freudigen Laune im Auto hielt - da war dann tatsächlich noch etwas mehr Lautstärke aus den Boxen rauszuholen :-p

LG Anita

  • Unsere "alten" Nachbarn regen sich immer auf wenn ich einmal in 3 Wochen alleine unterwegs bin und das Radio laut habe.

    Aber da pell ich mir ein Ei drauf:-D

    Ohrwürmer sind manchmal echt komisch. Ich weiß immer noch nicht wo die manchmal her kommen#gruebel

    Oft ist es bei mir "Hall of Fame-The Script".

Ich habe gestern mit den Kids " alles geht von ganz alleine" im Auto gegröhlt....

Das Besucherkind war so was von erstaunt gewesen, das eine MAMA mitsingt und Spaß dabei hat#rofl

lisa

Top Diskussionen anzeigen