Was ist eine Ersatkasse?

    • (1) 21.05.13 - 15:17

      Hallo,

      ich steh grade auf dem Schlauch. Ich fülle ein Formular aus, in dem gefragt wird, ob ich Mitglied einer Ersatzkasse bin. Ich bin bei der Debeka. Ist das ein Ersatzkasse?

      Hab gegooglet und ich denke nein, aber wirklich sicher bin ich mir da nicht.

      Würde mich über Antworten freuen

      LG Sonja

      • Hallo!

        Eine "Ersatzkasse" ist eine gesetzliche Krankenkasse. Der Begriff kommt aus der Geschichte und stammt aus Bismarks Zeiten.
        Als Bismark die Allgemeine Versicherungspflicht eingeführt hatte, gab es schon private Krankenversicherungen. Deren Mitglieder mussten damals nicht in eine gesetzliche Krankenkasse wechseln, statt dessen haben diese Krankenkassen eine Art Gleichstellung beantragt. Diese gleichgestellten Kassen waren dann gesetzliche Krankenkassen neben den damals neu gegründeten und für jede Berufsklasse separate Primärkassen (Innungskrankenkassen, AOK, Betriebskrankenkassen). Eine ganze Zeit lang galt die Allgemeine Kassenzulassung der Ärzte und Zahnärzte zunächst nur für die Primärkassen, wer Ersatzkassenpatienten behandeln wollte, brauchte dafür eine separate Zulassung. Heute unterscheiden sich die Ersatzkassen eigentlich nur noch im Punktwert (jede Leistung, die ein Arzt erbringt, hat einen gewissen Punktzahl, um das Honorar zu ermitteln wird diese mit dem Punktwert multipliziert) von den Primärkassen, da man ja mittlerweile die Krankenkasse frei wählen kann.
        Hier steht das alles soweit erklärt:
        http://www.arztwiki.de/wiki/Ersatzkasse

        Die Debeka ist eine rein private Krankenversicherung und damit keine Ersatzkasse.

        LG

Top Diskussionen anzeigen