würdet ihr was sagen? service Tankstelle

    • (1) 28.05.13 - 10:32

      Guten tag,
      Ich war gestern tanken. Gehe dann also rein zum bezahlen. Keiner war da nach paar Sekunden kam dann die Angestellte. Mit telefon in der hand. Ich dachte mir erst, ich warte bis sie ihr geschäftliches Telefonate zu ende geführt hat. Dem war aber nicht som ohne ein hallo und blickkontakt wurde der betrag da eingegeben , mir wurde keine summe gesagt ich wurde quasi nicht beachtet. Ich wollte eigentlich noch was kaufen. Habe ich aber sein lassen. Hinzu kommt, dass es ein privates Gespräch war. Ich konnte ja schließlich zuhören.

      Ich habe dann das geld in ihre hingehaltene hand gelegt. Dabei hat sie mich tatsächlich kurz angeguckt bzw die hand. Hat gezählt und mich dann weiter nicht beachtet. Kein blickkontakt, kein Tschüss. Und während der ganzen Zeit hat sie telefoniert.
      Ich bin eigt nicht so ein anscheisser. Aber ich arbeite auch in Dienstleistungsbereich und das dürfte ich mir nicht erlauben. .. ich tankr dort oft und wurde dort immer freundlich bedient. Doe Dame kannte ich noch nicht. Würdet ihr dem chef bescheid geben?

      Lg

      • (2) 28.05.13 - 10:47

        nö, ich hätte besseres zu tun als mich über sowas aufzuregen.

        gut, sie hat dich nicht weiter beachtet...so what. beim nächsten mal hat sie bestimmt mehr zeit für dich.

        einen aufreger wäre es mir erst wert wenn es wirklich dauernd vorkommt aber du hast geschrieben du hast sie erst zum ersten mal gesehen.

        halt den ball flach :-)

        (3) 28.05.13 - 10:47

        Ich hätte ihr solange kein Geld gegeben, bis sie mir einen Betrag genannt hätte.

        Bei mir hätte sie mit mir reden müssen.

        Aber, ich würde nicht den Chef informieren. Ihr Verhalten war schon sehr frech, und das hätte ich ihr auch persönlich gesagt.

        Tankst du regelmäßig dort und es kommt häufiger vor, würde ich mich allerdings auch beschweren.

        Nein, würde ich nicht machen. Nicht wegen sowas. Du hättest laut sagen sollen, dass du noch etwas haben möchtest.

        Ich ärgere mich auch über so was, aber deswegen beim Chef anschwärzen?

      • (5) 28.05.13 - 10:52

        Hallo!

        Nö, würde ich beim ersten Mal sicher nicht. Wenn es öfter vorkommt, würde ich darüber nachdenken.

        Hast du denn "Hallo" und "Tschüss" gesagt? Manchmal hilft ja so ein kleiner Schubs und der Andere merkt, dass was fehlt.

        Habe/hatte das selbe Problem mit einem Rossmann-Angestellten, der aber geradezu unverschämt war, z.B. hat er mich nicht begrüßt und angeschaut, weil er damit beschäftigt war, dem jungen Mädel vor mir auf den Hintern zu starren und mit der Zunge zu schnalzen #schock

        Naja, jetzt wurde es etwas besser, aber beim nächsten Vorfall werde ich wohl eine Mail an die Geschäftsleitung schreiben.

        LG!

        (6) 28.05.13 - 11:06

        Ich arbeite auch an einer Tankstelle und sowas dürften wir uns nicht erlauben!
        Ich würde was sagen. das ist schon ganz schön frech!!!

        • (7) 28.05.13 - 11:10

          Das denke ich mir halt auch... im Prinzip bin ich aber zu nett um was zu sagen.

          Ich würde ja auch gar nicht wie eine furie daher kommen...

          Ich weiss noch nicht mal wie ixh es genau formulieren würde, hättest du eine idee?

          Hm ...mal sehen...

          • (8) 28.05.13 - 11:44

            Na, wenn Du schon etwas loswerden willst und so furchtbar nett bist, versteht es sich doch von selbst, dass Du die betreffende Dame persönlich ansprichst und nicht ihren Vorgesetzten, oder?

            (9) 28.05.13 - 12:24

            Vielleicht einfach mal anrufen und dem Chef sagen, dass Du es nicht ok findest, von den Angestellten "ignoriert" zu werden.
            dass Du gerne noch was gekauft hättest, aber eben dann nicht mehr, weil Du ja garnicht beachtet wurdest.

            Bei mir gibt es auch Kollegen, die teilweise echt unfreundlich zu den Kunden sind. da verstehe ich manchmal auch nicht, warum die sich nicht beschweren.
            Jeder kann sich seinen Job aussuchen und wenn man keine Lust hat mit Menschen zu arbeiten bzw. Kundenkontakt zu haben, dann solltem an sich was anderes suchen.

            Lg paula

            • "Jeder kann sich seinen Job aussuchen ..."

              Ja?

              In Deutschland?
              Gibt es seit gestern keine Arbeitslosigkeit mehr?

              • Das hat damit überhaupt nichts zu tun!

                Ich würde zum Beispiel nicht unbedingt nach einem Job suchen, wo ich mit Kindern arbeiten müsste.
                Das würde mich nerven! Das sollen die machen, denen es Spaß macht.

                Es gibt genug Jobs, bei denen man keinen Kontakt mit Menschen hat und wenn man eben so ignorant und unfreundlich ist, sollte man vielleicht nicht unbedingt Kundenkontakt haben.

                • (12) 28.05.13 - 13:47

                  "Es gibt genug Jobs, bei denen man keinen Kontakt mit Menschen hat und wenn man eben so ignorant und unfreundlich ist, sollte man vielleicht nicht unbedingt Kundenkontakt haben."

                  Jawoll#pro

                  Ach komm, jetzt erzähl nicht, dass jeder - gerade im Aushilfssektor - sich einen Job nach den persönlichen Vorlieben auswählen kann.
                  Es gibt durchaus auch Leute, die arbeiten müssen und deshalb vielleicht nicht 100%ig ihren Wunschjob ausüben.
                  Aus diesem einmaligen Vorfall gleich die Folgerung zu schließen, sie wäre im Job fehl am Platz, ist auch bisschen überzogen.

                  • Ach so, dann ist es also ok, wenn man unfreundlich zu Kunden ist, weil man ja vielleict garkeine Menschen mag und sich seinen Job nicht aussuchen konnte???

                    Seltsame Denkweise...#kratz

                    • Das habe ich nicht behauptet.
                      Ich habe nur Deiner These widersprochen, es könne sich jeder seinen Job aussuchen.

                      • Wenn Du keine Menschen magst, dann solltest Du Dir einen Job ohne Menschenkontakt suchen. Und das sollte wohl möglich sein.

                        • Du spinnst doch komplett.
                          Hier ist die Rede von EINEM Vorfall, keiner hier weiß, was das für ein Anruf war und wie oft die Kassiererin das macht. Ihr deshalb zu unterstellen, keine Menschen zu mögen, ist doch völlig unsinnig (genau so wie Deine sture These, jeder könne sich in Deutschland einen Job aussuchen).

      (18) 28.05.13 - 11:07

      Ok...
      Ja, ich sage immer hallo und Tschüß.

      Das bin ich so gewohnt.

      Bin mir halt unsicher, deswegen frage ich hier. Weil ich bin halt absolut nicht der beschwertyp. Aber das hatte mich halt ganz schön gewurmt.

      Ich werde mal sehen, wie die nächsten male tanken werden.

      Na dass mit den rossmann Angestellten ist ja auch n ding, aber ähnliche Situation kenn ich auch.
      Was ich zb auch doof finde wenn Kassierer nebenbei kassieren und sich hauptsächlich unterhalten mit Kollegen und einen kaum beachten. Oder beim arzt an der Rezeption.Als ststünde man dort nicht. Aber ich beschwere mich nie. Nur einmal. Und zwar war ich bein arzt. Da war ich ca 22/23. Die Dame war recht unfreundlich und behandelte mich als wäre ich 14 und ging auch so mit mir um. Und dazu hatte sie mich geduzt. (Was ich prinzipiell gar nicht soo schlimm finde wenn man auf einer ebene ist) naja, auf jeden fall hab ich gesagt, das ich etwas irritiert bin denn ich kann mich gar nicht daran erinnern dass wir uns persönlich kennen?

      Naja, genug blabla von meiner Seite:)
      Danke für eure antworten

      • (19) 28.05.13 - 11:47

        Sofort etwas sagen, ist ja noch okay, wenn es Dich so stört, geduzt zu werden z. B.
        Was aber gar nciht geht, ist, erst die Klappe zu halten und den Betreffenden dann hinterrücks anzuschwärzen. Mit "immer viel zu nett" hat das nix zu tun, eher mit "kein Popo in der Hose", es direkt zu klären.

        Gruß,

        W

    (20) 28.05.13 - 11:07

    Oh man! Immer dieses: Ich habe mich echt geärgert! Soll ich denjenigen anschwärzen?

    Nein! Nur sprechenden Menschen kann geholfen werden!!!!

    Wie ich deiner Beschreibung entnehmen kann, hast du auch kein einziges Wort gesagt... Wieso nicht? Dich hat was gestört, wieso kannst du das nicht artikulieren???

    Aber dann "hintenrum" loswerden... Ganz klasse!

    • (21) 28.05.13 - 11:15

      Ich sagte hallo, ich habe versucht blickkontakt aufzubauen und ich habe auch Tschüß gesagt.

      Was soll ich denn sonst sagen? In so einer Situation weiss ich meist nicht was ich sagen soll. Stell dir vor, ich bin feiGe.aber
      Das wird noch mit den jahren kommen. Meine Mama war früher genau wie ich, nie den mund aufgemacht. Mittlerweile beschwert sie sich auch schonmal.

      Ich hätte gerne in der Situation meinen vater dabei gehabt, der weiss am besten mit solchen Situationen umzugehen

      • (22) 28.05.13 - 11:49

        "Ich hätte gerne in der Situation meinen vater dabei gehabt, der weiss am besten mit solchen Situationen umzugehen "

        #augen
        Vielleicht liegt es auch an Deiner Schüchternheit, dass Du nicht wahrgenommen wirst, dann macht es Sinn, an DIR zu arbeiten statt petzen zu gehen.

        (23) 28.05.13 - 17:53

        Nun ja...wer den Mut hat, sich bei Chef zu beschweren, kann auch dem betroffenen Mitarbeiter gegenüber den Mund aufmachen, oder?

    "Wie ich deiner Beschreibung entnehmen kann, hast du auch kein einziges Wort gesagt... Wieso nicht? Dich hat was gestört, wieso kannst du das nicht artikulieren???"

    So direkt Auge in Auge erfordert das ja mehr Mumm, als es dem Chef zu stecken...

    Wenn die Angestellte gerde in einem privaten Telefongespräch vertieft ist, kann man ja auch schlecht was sagen.

Top Diskussionen anzeigen