Hin und her gerissen >.<

    • (1) 05.06.13 - 13:05

      Heya ihr lieben #winke

      Ich weiß nich aus noch ein!! HILFEEE :-[

      Es geht darum das ich heute meinen Ausbildungsvertrag bekommen habe,diesen muss ich bis zum 18.06. Unterzeichnen und wieder abschicken. Also zum einen ich freu mich tierisch darüber #huepf zum anderen bin ich total verunsichert!

      Mein Freund macht sich ziemlich Gedanken darüber und ich hab das Gefühl er will das gar nich,wir hatten erst letztens ne diskussion darüber und er befürchtet das ich nich klar kommen werde vom finanziellen her. Ich würde 680€ im ersten Jahr verdienen,davon gehen 200€ für Schule ab und Ca 250 für wohnung/Zimmer. Bleiben mir also noch Ca 230 Ca zum Leben. Wenn ich nun aber noch wohngeld beantrage und BAföG oder bab,müsste dad doch kein problem sein!

      Es is meiner meinung nach viel geschickter für uns als Partner wenn in seine Stadt ziehe,wir führen derzeit ne Fernbez. Auf 700km und sehen uns alle 2 Monate für 1-2 Wochen.

      Wir würden uns sehen wann wir wollen und würden einiges an fahrgeld sparen (sind auch immer um die 160€).

      Ausserdem wäre es doch auch von mir wäre es doch mehr als blöd wenn ich diese Chance nicht wahrnehmen würde!!

      Nun weiß ich aber nich was ich machen soll,ich komm mir vor wie wn flummi bei meinem Freund. Im Dezember war er Happy darüber das war mein Weihnachtsgeschenk für ihn,da hieß er nich willkommen,dann sagt er ne lieber nich,nach einigen Wochen wieder war es das er sagt er will mich bei sich in der Nähe haben,dann war es wieder ne,dann wieder ja und nun Isses wieder so rum!!#heul

      Was soll ich den nur machen,ich will ja auch das er glücklich ist!!#schwitz

      • Hi,

        Du kannst neben der Ausbildung auch noch einen Nebenjob anfangen, wenn der Arbeitgeber es erlaubt. ich habe damals geputzt & gekellnert und kam somit recht gut über die Runden.

        Mache Deine Ausbilung, damit hast Du mehr, als evtl.meine Beziehung nicht nicht lange hält.

        lisa

        Mach die Ausbildung!

        VG,
        Loli

        <<Nun weiß ich aber nich was ich machen soll,ich komm mir vor wie wn flummi bei meinem Freund. Im Dezember war er Happy darüber das war mein Weihnachtsgeschenk für ihn,da hieß er nich willkommen,dann sagt er ne lieber nich,nach einigen Wochen wieder war es das er sagt er will mich bei sich in der Nähe haben,dann war es wieder ne,dann wieder ja und nun Isses wieder so rum!!>>

        Und ich so: HÄH?

      • Hallo!

        Wäre die Ausbildungsstelle an SEINEM Wohnort?
        Würdest du dann zu ihm ziehen wollen?
        Wogegen ist er denn genau - gegen die Ausbildung oder dass du in seine Nähe ziehen würdest?

        Gruß, k.

        Die Frage ist: was ist die Alternative? Arbeitslos zuhause sitzen und die Ausbildungsstelle sausen lassen?
        Du solltest allerdings keinesfalls seinetwegen in die andere Stadt ziehen. Womöglich ist die Beziehung schneller vorbei als du denkst und dann stehtst du da: 700km von zuhause weg, ohne Kohle und mit einer Ausbildungsstelle.

        Bei dem Verhalten, welches er an den Tag legt, würde ich mir auf jeden Fall ein WG-Zimmer oder ähnliches suchen und keinesfalls zu ihm ziehen.

        Was genau hat er denn für ein Problem? #kratz

      • Ich schnall deinen wirren Text nicht.

        Ich versuchs trotzdem mal, bin heute sozial:

        Du hast eine Ausbildungsstelle in Aussicht in deiner Stadt (?).

        Fändest aber ein Zusammenziehen mit deinem Freund 700 km vom Heimatort entfernt "geschickter".

        Hast aber das Gefühl, er steht nicht so richtig dahinter?

        Oder hast du eine Ausbildungsstelle in SEINER Stadt gefunden und hast aber das Gefühl, er steht nicht so richtig dahinter? Zusammenziehen und so?

        Dann zieh doch alleine in eine Wohnung. Zusammenziehen wird eh völlig überbewertet. Und dann schaust du erstmal, wie das mit deiner Beziehung überhaupt funktioniert. Zusammengelegt habt ihr euch dann schnell.

        Gruss
        agostea

        • Danke für den sozialen Tag ;-)

          Die ausbildung wäre in seiner Stadt. Warum er sich sorgen macht hab ich gerade extra geschrieben :-)

          • #bitte *gg*

            Ja gut, Kohle ist schon ein Faktor - aber die gleiche Situation hättest du in deiner Stadt doch auch...PLUS den Fahrtkosten, wenn ihr euch sehen wollt.

            Und du bist 28. Ich denke, da kann er dir schon zutrauen, dass du Entscheidungen triffst, die du auch tragen kannst, oder?

            • Eben. Hier hätte ich ganz genau die gleichen Kosten,sogar mehr durch die Fahrten! Ich zahl für ne Karte im sparpreis Ca 44,75-51,00 €. Das Geld bleibt mir natürlich übrig wenn ich umziehe.

              Ach er is jemand der mit seinen 22 meint er hätte die Erfahrung eines 40 jährigen #augen

              Also ich für meinen teil,für mich selber,traue es mir zu! Irgendwann müssen wir auch mal rausfinden ob und wie lang es hebt und das nicht auf 700km!!

      Erstmal danke fürs zu hören und Rat geben #blume

      Er hat generell nichts dagegen wenn ich in seiner Nähe bin.

      Er macht sich viel mehr Sorgen über das finanzielle,das es mir vorbe und hinten nich reichen wird. Er hat das wohl von ner Mitschülerin erlebt das die wohl finanziell ziemlich mies da stand und am Ende die Ausbildung nich gepackt hat. Allerdings kenne ihren Lebensstil nich.

      Ich mach mir ehrlich gesagt weniger sorgen. Wenn was passiert weiß ich,das ich auf meine family zählen kann und meine beste Freundin wohnt auch nur 1 std weg von seinem Ort. Ich gab mir da schon meine Gedanken gemacht und auch mit anderen gesprochen (Familie). Ich steh nich allein auf mich gestellt da.

      Und Nein,ich ziehe nicht zu ihm. Er wohnt selber noch daheim. Allein das is schon ein Faktor wo es nich geht. Zumal will ich ihm und seinen Leuten nich auf der Tasche liegen,das is ja so Schon grenzwertig für mich zu ertragen wenn ich nur zu besuch bin! Bei denen einziehen?? Ein no go. Wenn dann ein wg Zimmer irgendwo im umkreis.

      • hi,

        ich glaub ich schnalls auch nicht, immer noch nicht. wovon lebst du denn bitte jetzt?

        es kann doch ansich (langfristig gesehen) finanziell nur besser werden.

        klaer mich doch bitte (einer) mal auf.

        gruss
        hehe

        • Ich bin gelernte Kinderpflegerin,habe jetzt die Möglichkeit in ner anderen Stadt,in der mein Freund wohnt,eine Ausbildung zu machen und mich weiter zu entwickeln.

          Das Ding ist,dass ER sich zu große sorgen macht,das ich es vll finanziell nicht schaffe und er im Moment dem ganzen skeptisch gegenüber steht.

          Er hat bei einer Mitschülerin miterlebt das es bei ihr eben nicht geklappt hat aufgrund des finanziellen. Ich glaub er hat Angst das ich alleine dastehe ohne Sicherheiten.

          Aber im Moment geht es mir finanziell schlechter,durch die viele fahrerei (alle 2 Monate für 1-2 Wochen). Bahnfahren is eben teuer.

          Ich persönlich sehe es mehr positiv als negativ.

          Wie kann ich ihm denn nur klarmachen das er sich keine Sorgen machen muss :-(

Top Diskussionen anzeigen