Theorieprüfung Führerschein-Frage

Liebe Urbianis-
Ich hab´mal eine Frage an die Kenner-
Ich habe 1995 meinen Führerschein Klasse 3 gemacht und bin lange Zeit roller gefahren (50 ccm)
würde mir gerne wieder einen Anschaffen und überlege gerade, ob ich nicht noch zusätzlich einen Führerschein Klasse A1 (125 ccm) machen soll.
Nun meine Frage: müßte ich dazu wirklich alle benötigten Stunden machen sowie die Theorie (incl. Prüfung?)
oder würde mir meine Theorieprüfung quasi anerkannt werden und ich müßte nur die Praxis machen?
gibt es auch die Möglichkeit ohne Fahrschule einfach in die Prüfung zu gehen (so viel anders ist ja das fahren dann doch nicht zwischen einem roller mit 50 und mit 125 cmm oder?!

Danke euch schon mal für eure Antworten!

1

Ja, du musst alle Theorie- und Praxisstd. abreissen. Wat mut, dat mut.

2

hmmmoooooo
das ist es mir glaub ich nicht wert-
danke dir

3

Ne ne Schatzje, das ist inzwischen geändert.

weitere Kommentare laden
4

Ich bin grad frisch am Führerschein dran (A). Leider leide ich immer unter akutem Gedächtnisverlust....Wenn ich mich recht erinnere, musst du für den A1 lediglich paar Grundfahrstunden machen und bist fertig. Theorie + Prüfung entfällt komplett.

Ich kann aber gerne daheim nochmal gucken, ich hab da einen aktuellen Flyer liegen, dann sag ich dir morgen bescheid.

Gruss
agostea

7

danke dir- du mußt aber für den A komplett alles machen, oder?!

Ich weiß, daß damals welche den 80er führerschein gleich mit gemacht haben, die haben (logischerweise) nur ein mal die Theorie gebraucht
Bin mir aber eben nicht sicher, ob das auch nach 18 Jahren noch so gilt:)

so´n paar Fahrstunden und ne Prüfung würd´ ich schon machen
den kompletten "kladderadatsch" wohl eher nicht

24

Für den A offen musst du komplett alles machen. Gedrosselt auf 2 Jahre entfällt die Theoretische Prüfung und es reichen 6 Grundfahrstunden bis zur praktischen Prüfung.

Gruss
agostea

weitere Kommentare laden
9

Ich glaube auch das du weniger Grundfahrstunden brauchst und auch bei der Prüfung ist das dann geändert für dich.

Ich glaube du musst mehr Fragen beantworten und darfst weniger Fehler machen also 7 statt 10 #kratz

Oder weniger Fragen und weniger Fehler??

Jedenfalls betrifft es die Prüfungsfragen an sich und die Fehler da würde ich beim Tüv mal anrufen und fragen die müssen es ja wissen;-)

10

uaahhhh
ich fahr doch seit 18 jahren auto- da interessiert es doch auch keien sau, ob ich die Verkehrsregeln beherrsche...

danke dir

11

Ich wenn ich nen Tipp geben darf:

Mach direkt den A, also den richtigen du ärgerst dich schwarz wenn dir die 125 irgendwann zu langweilig ist und du nichts anderes fahren darfst und somit nochmal in die Fahrschule musst.

Ich finde es gibt nicht viele schön 125er entweder sind die Crossmaschinen oder schmalspurhobel.

Wenn du den A hast kannst du dich ja immernoch für ne 125 entscheiden und wenn du die Nase voll hast kaufst du dir einfach ne andere und hast den Führerschein und steigst drauf und los.

Umgedreht machst du das nicht, da kannst du dir nicht mal eben ne 900er Maschine kaufen :-p

Und so teuer sind die A nun auch nicht, ich war bei meinem mit ca 2500 oder so dabei+Autoführerschein 300€ war ich insgesamt bei 5500-5700€

ich hatte die hintereinander gemacht, nicht gleichzeitig ich wollte erstmal eins nach dem anderen.

Könnt ich mich heut noch selbst für beissen #heul#klatsch

weitere Kommentare laden
17

Hallo,

schau auch mal hier:

http://www.kfz-auskunft.de/fuehrerschein/motorradfuehrerschein.html

Ganz unten steht dann was du dann bei der Prüfung abliefern mußt
und auch die Kosten sind realistisch angesetzt, wenn man nicht gerade absolut talentfrei ist. Ob A1 oder A offen macht keinen großen Kostenunterschied.
Bei A1 muss man je nach Fahrschule und Gegend 800- 1200 Euro rechnen und bei A, also offen ca.1300

Theoriestunden würden entfallen, wenn du bereits A1 (LKR) hättest und dann in A (offen)oder A2 (früher beschränkt) eintauchen würdest

Aber ganz genau kann es dir der Fahrlehrer deines Vertrauens erklären, da passend zum Beginn 2013 neue Regelungen raus gekommen sind

18

hmm, bei dem kostenunterschied würde es sich tatsächlich lohnen gleich den A zu machen!

danke dir

19

Oh bitte sehr,gern geschehen. Bei der Wahl der Fahrschule auch vorab schauen, ob das Motorrad (vor allem in der Höhe)zu einem passt .

Oder eine 250ger Enduro mit 27 Pferden.
So ein 125 ger Kindermotorrädchen/mittlerweile auch Rentnerbike ist für allenfalls die Stadt ganz nett .
Ich fahre ja lieber die Klassiker aus den 80gern

Alternativ kannst du auch mal über ein Quad nachdenken. Fand ich auch erst abwegig, bis ich ein paar mal gefahren bin. Die KymcoMXU 500 kann ich jedenfalls empfehlen.
Gemütlich fahren ist allemal drin. Nur besser damit nicht auf die Autobahn.#zitter Die MXU 250 ist beispielsweise ein gutes Einstiegsquad, hat allerdings eine etwas schwache Lichtmaschine.Jedenfalls die ersten Baujahre mit Kette - bei den Späteren bin ich überfragt. Wenn möglich ein Modell mit Kardan nehmen, falls du das in Erwägung ziehen solltest.

Ein Quad kannst du jedenfalls mit Klasse B fahren;-)

weitere Kommentare laden
22

Hallo

Egal ob du den A1 oder die offene Kl A machen würdest, musst du 6 Grundwissenstunden sowie die 4 A Unterrichte machen, Eine theorethische sowie eine praktische Prüfung ablegen. Ebenso 12 Sonderfahrten und natürlich die Übungsfahrten.

Die Preise sind sehr unterschiedlich nach Region. In der Fahrschule wo ich arbeite würdest du bei A1 minimum 1100€ und für A mind. 1300€ einplanen müssen. Das sind aber Mindestpreise.

23

Das stimmt so nicht. Wenn du den A1 machst und 2 Jahre gedrosselt fährst, brauchst du keine Theoretische Prüfung ablegen. Und an Fahrstunden nur die Grundstunden ohne Sonderfahrten. Also 6 Grundstunden und dann Prüfung.

Gruss
agostea

40

Doch es stimmt was ich geschrieben habe. Wovon du redest ist der stufenweise Aufstieg, der ist ja neu seit Anfang des Jahres.
Da hast du recht, das dann keine theoretische Prüfung stattfindet, sondern nur ein wenig üben und dannpraktische Prüfung machst. Dann haste A2 und 2 Jahre später kann man nach dem gleichen Spielchen wieder auf die offene Klasse A umsteigen.
A1 muss man auch nicht drosseln das ist ja eh "nur 125cm3.

Hat sie aber nur den Autoführerschein ist der Ablauf wie oben beschrieben. Davon bin ich halt ausgegangen.

weiteren Kommentar laden