Landgericht wer hat Erfahrungen?

Hallo zusammen

Ich weiß nicht genau in welches Forum ich gehöre, deswegen versuche ich es hier.

Hatte jemand schonmal etwas mit dem Landgericht zutun? Gibt es Erfahrungswerte, wielange man nach Klage einreichen bis zum ersten Verhandlungstag warten muss???

Wir verklagen jemanden wegen Baupfusch... Die Klageschrift ist fast fertig und geht diese Woche noch an die Beklagten raus. Unser Anwalt sagte die Beklagten haben dann 14Tage zeit stellung zu nehmen und danach bestimmt der Richter einen Termin. Wielange kann das dauern??

Ich habe gehört das es über 1 Jahr dauern kann#zitter, habt ihr andere Erfahrungen gemacht??

LG Schorti

1

ich würde ein jahr als minimum ansehen.....

es kommt darauf an ob und wieviele gutachter noch bestellt werden müssen ob einsprüche dagegen eingelegt werden usw.....

es kann auch drei bis vier jahre dauern......

2

Bis zu dem ersten Termin???#schock

4

der erste verhandlungstermin wird ein jahr dauern je nach auslastung.....

ich habe vom landgericht duisburg im januar einen termin für oktober bekommen.....

3

Hallo,

die Klage geht an das Landgericht raus. Ich denke, Euer Anwalt zahlt die fälligen Gerichtskosten gleich mit ein, denn die Klage wird erst an die Gegenseite zugestellt, wenn die Gerichtskosten gezahlt wurden. Dann hat die Gegenseite 2 Wochen Zeit, um die Verteidigung anzuzeigen und danach nochmals 2 Wochen, um auf Eure Klage zu erwidern.

Großes Manko: Bauprozess.

Wie schon geschrieben, richtet Euch auf mindestens 1 Jahr oder länger ein, wenn hier hier hin un her geschrieben wird und dann der Sachverständige beauftragt wird (weitere Kosten übrigens). Die Gutachter sind meist überlastet und benötigen schon ihre Zeit, dieses Gutachten zu erstellen.

Ich kann Dir leider nur aus meiner Erfahrung berichten, dass Bauprozesses reichlich Geld, Zeit und Nerven kosten.

Habt Ihr ein Beweissicherungsverfahren vorab eingeleitet oder ein privates Gutachten erstellen lassen?

Gruß Ivhen

8

Wir haben die ganze Bauzeit einen Gutachter von der Handwerkskammer dabei gehabt und unser Anwalt hat schon direkt nach dem Rohbau (es geht um den Rohbauer) ein unabhängigen Sachverständier da gehabt der eine Beweissicherung gemacht hat, die Bestandteil der Klage ist.
Achso, wir haben Prozessbeihilfe beantragt. Und dies ist der Klage beigefügt.

11

Hallo,

das hört sich alles gut an und Ihr seid bislang sehr gut beraten.

Dann hoffe ich, dass die Prozesskostenhilfe genehmigt wird (leider habt ihr auch hier abzuwarten, dass dieser Extraantrag bearbeitet wird) und Ihr Euer Recht bekommt.

Wie ist die Lage der Rohbaufirma finanziell? Warum wurden die Mängel bislang nicht beseitigt?

Ich wünsche Euch, dass alles gut wird und das Gericht nicht all zu lange braucht!

Gruß Ivhen

weitere Kommentare laden
5

Hallo,

da Landgerichte notorisch überlastet sind, kann es länger dauern, bis terminiert wird.

Aber frag doch mal Deinen Anwalt, wie er das sieht.

GLG

9

Wir haben gestern vergessen danach zu fragen und ihn heute noch nicht erreicht.

6

Hallo,

die Klage geht an das Landgericht raus. Ich denke, Euer Anwalt zahlt die fälligen Gerichtskosten gleich mit ein, denn die Klage wird erst an die Gegenseite zugestellt, wenn die Gerichtskosten gezahlt wurden. Dann hat die Gegenseite 2 Wochen Zeit, um die Verteidigung anzuzeigen und danach nochmals 2 Wochen, um auf Eure Klage zu erwidern. Dann wird der Richter einen Termin anberaumen.

Auch kommt es darauf an, wie das zuständige Landgericht arbeitet.

Unser Landgericht hier terminiert zur Zeit Mitte September bis Jahresende, die Kammern sind überlastet, ständige Dezernatswechsel - also werden die Akten von Richter zu Richter geschoben - sind an der Tagesordnung.

Großes Manko: Bauprozess.

Wie schon geschrieben, richtet Euch auf mindestens 1 Jahr oder länger ein, wenn hier hier hin un her geschrieben wird und dann der Sachverständige beauftragt wird (weitere Kosten übrigens). Die Gutachter sind meist überlastet und benötigen schon ihre Zeit, dieses Gutachten zu erstellen.

Ich kann Dir leider nur aus meiner Erfahrung berichten, dass Bauprozesses reichlich Geld, Zeit und Nerven kosten.

Habt Ihr ein Beweissicherungsverfahren vorab eingeleitet oder ein privates Gutachten erstellen lassen?

Gruß Ivhen

7

Upps, doppelte Antwort, naja!

10

Ich war gerade auch verwirrt, hatte nicht auf den Nick geachtet und dachte "das hast du doch gerade schonmal gelesen"

20

Hi,

wenn Gerichtskosten mit Einreichung der Klageschrift gezahlt werden, wird die Klage recht bald an die Gegenseite zugestellt. Dann muss diese innerhalb von 14 Tagen anzeigen, dass sie sich verteidigen will. Dann gibt es nochmals eine Frist von 14 Tagen, innerhalb derer auf die Klage erwidert werden muss. Diese 2. Frist ist allerdings verlängerbar. Es gibt also viele Faktoren: Wie viel hat das Gericht zu tun? Wie werden die Fristen eingehalten/verlängert? Müssen Gutachten oÄ eingeholt werden? und noch vieles mehr.

Lg Wunki

21

Danke für all eure Antworten.

Ich seh schon das uns nichts übrig bleibt als zu warten...#zitter und hoffen das es nicht arg zu lange dauert.#schwitz

Ein unabhängiges Gutachten ist von unserer Seite durch unseren Anwalt extra fürs Gericht beauftragt worden.
Und wir haben mit der Klage zusammen einen Antrag auf Prozeßkostenhilfe eingereicht.

Vielen Dank nochmal.
Schorti