Fahrradführerschein Pflicht?

    • (1) 13.06.13 - 21:15

      Hallo,

      ich hab eben eine Diskussion mit meine Freundin geführt in der sie der Meinung war, dass der Fahrradführerschein pflicht ist und ohne ihn die Kinder nicht auf der Strasse Fahrrad fahren dürften.

      Nun ist es so, dass meine Tochter in knapp 2 Wochen 10 Jahre alte wird und laut StVo auf der Strasse fahren müsste. Laut meiner Freundin dürfte sie jetzt nicht mehr Fahrrad fahren :-)

      Sie hat die erste Klasse wiederholt, daher hat sie dieses Jahr nicht am Fahrradführerschein der Viertklässler teilgenommen. Sie macht ihn also im nächsten Schuljahr. Eigentlich bin ich aber auch der Meinung, dass die Schule den Fahrradführerschein für alle 9/10 Jährigen anbieten sollte, egal in welcher Klasse sie gerade sind.

      Dadurch das meine Tochter konstitutionellen Kleinwuchs hat kann ich sie theoretisch noch auf den Gehweg fahren lassen ohne das es auffallen würde, aber eigentlich dürfte ich es ja nicht.

      Ich traue meiner Tochter durchaus zu mit uns zusammen im Strassenverkehr zu fahren , aber ihr fehlt ja der Schein.

      Wie sieht das denn rein rechtlich aus, kennt sich jemand damit aus?

      Ich bin der Meinung sie braucht ihn nicht, gibt ja schliesslich jedes Jahr auch genug Kinder die ihn nicht schaffen und die fahren auch Fahrrad oder nicht?

      LG Sindy

      Es gibt überhaupt keinen offiziell vorgeschriebenen Fahrradführerschein.

      Bei uns ist es so, dass die Grundschulen diesen in Zusammenarbeit mit der Polizei nach einer Prüfung ausstellen. Erst dann dürfen die Kinder mit dem Fahrrad zur Schule fahren, das ist also was Internes. Was die Kinder in der Freizeit machen, hat damit nichts zu tun.

    • Ohje, dann begehe ich seit Jahren immer und immer wieder ne Straftat.... Ich fahre Schwarz.. und zwar mit dem Rad :-D #schein #sorry #rofl

      Soll ich ganz ehrlich sein? Ich hab dieses Mistding damals in der 4 Klasse nicht bestanden #hicks und zwar weil ich es einfach nur witzig fand und es damals mit 10 nicht ernst genommen habe. Ich war 10 Jahre alt!!!!!!! ;-)

      Und hab es bis heute nicht nachholen müssen, mich hat auch niemand jemals danach gefragt und ich bin schon oft in die Fahrrad kontrolle gekommen. #schwitz

      Also wie gesagt ich denke auch nicht das es Pflicht ist.

      Liebe Grüße und schönen Abend noch. #winke

      PS: Und ja ich weiß, Smilies sind keine Rudeltiere aber heute war mir irgendwie mal danach ;-)

      Es gibt keinen "amtlichen Fahrrad - Führerschein", dass ist eine Erfindung um den Kindern Sicherheit und Selbstvertrauen zu vermitteln, ähnlich dem Schulwegpass, die Teilnahmen sind freiwillig und wer nicht teilnimmt darf trotzdem am Straßenverkehr teilnehmen.

    • Hallo,

      das vertauscht deine Freundin wohl etwas.

      Hier heißt es immer dass Kinder erst dann mit den Rad zur Schule fahren dürfen wenn sie die Fahrradprüfung gemacht haben. Also in der 4. Klasse. Vorher gibt es - angeblich - Probleme mit der Versicherung falls etwas passiert.

      lg
      masinik

      • DAS kann so auch nicht richtig sein....

        Denn wenn ein Kind nach geltendem Verkehrsrecht zur Schule fährt (zum Beispiel mit 9 auf dem Fahrradweg) und es passiert dabei was, darf sich keine Versicherung der Welt querstellen.

        In der Straßenverkehrsordnung steht lediglich, dass man vor 10 nicht auf der Straße fahren darf. Da steht nicht, dass man GAR NICHT Fahrrad fahren darf.

    Hi,

    mein Sohn hat ihn gerade ganz frisch gemacht - und nein, er ist nicht Pflicht. Die Kinder lernen dabei nur, wie man sich richtig verhält und als Eltern bekommt man eine Rückmeldung, was man vielleicht noch üben sollte.

    In seiner Klasse sind aber auch 1-2 Kinder, die am mittwoch gar nicht da waren - also keine Prüfung gemacht haben. Fahren dürfen die trotzdem - es wird ja nicht kontrolliert.

    Gruß
    Kim

    Wie schon andere hier absolut richtig geschrieben haben, ist das eher als "Teilnahmedokument" zu sehen, aber ist nicht amtlich !! Quasi eine Urkunde zum falten. :-)

    Selbstverfreilich darf Deine Lütte auch ohne den "Lappen" weiterhin Fahrrad fahren !

    LG
    Tomm

    An unserer Schule ist es so, das die Eltern angehalten werden, erst nach Bestehen der Fahrradprüfung mit dem Rad zur Schule zu kommen.

    Vorher kontrolliert die Polizei die Fahrräder auf Verkehrssicherheit, und es gibt einen "geprüft" Aufkleber auf`s Rad.

    Die Fahrradprüfung findet in der 4. Klasse statt.

    Natürlich gibt es Kinder die schon vorher mit dem Rad kommen, aber es wird bei jedem Elternabend auf`s neue angesprochen.

    Aber eine Pflicht gibt es nicht, eher eine Empfehlung.

    Hallo,

    klar darf Deine Tochter auf der Straße Fahrrad fahren, wenn sie es kann.

    Nur die Grundschulen stellen sich manchmal quer (hier ist das so), wenn Kinder in die Schule fahren wollen, die keinen Fahrradführerschein haben.

    Meine Tochter kann noch nicht Fahrrad fahren. Sollte sie es in den nächsten Jahren noch lernen gibt es keine Fahrradprüfung mehr. Aber ich glaube nicht, dass man ihr dann verbieten könnte zu fahren.

    GLG

Top Diskussionen anzeigen