1,2,3,5 und 10 cent Briefmarken umtauschen?

      • oh ja, das wäre super :)

        Bis dahin hab ich auf jeden Fall noch Zeit :) läuft schon nicht weg.

        Danke schonmal

        Lg

        • Hallo,
          so, ich kann Dir da jetzt was zu sagen, musste heute kurzfristig einspringen und habe mich schlau gemacht. Also:
          Da das noch gültige Briefmarken sind, dürfen diese von der Post nicht eingetauscht werden, weder gegen andere Briefmarken, noch gegen Bargeld. Du hast nur die Möglichkeit, diese Briefmarken irgendwie zu verwenden, d.h. Du darfst, um z.B. das Standardporto von 0,58 € aufzukleben, die Marken mischen, bis Du den entsprechenden Wert zusammenhast (ggf. musst Du vielleicht die ein oder andere Marke zukaufen, damit das richtig passt, da gibt es aber reichlich Auswahl um alles passend zu machen, in einer netten Postfiliale wirst Du da sicherlich gut beraten). Alles, was vorne auf den Umschlag passt und die Empfänger als auch die Absenderadresse nicht unkenntlich macht, ist o.k. Wir hatten z.B. in der Postzeitung jetzt ein Bild von einem DIN A4 Umschlag, dort war das Porto in Höhe von 2,40 € in 3-Cent-Briefmarken aufgeklebt. War kein Problem.

          Tut mir leid, daß ich Dir nichts anderes sagen kann, aber ich hoffe, daß ich Dir trotzdem etwas weiterhelfen konnte.
          LG,
          Martina75

    Hallo,
    ich hatte auch mal jede Menge 1er und 2er Marken... Habe die inzwischen losbekommen, indem ich auf die Briefe, die ja jetzt mit 58cent beklebt werden müssen, einfach noch die 55er Marken genommen und entweder 2 oder 3 von den 1er und 2er noch dazugeklebt. Das ging ohne Probleme. Ich habe immer geschaut, dass ich 3 von den Marken aufbrauche und den Rest kann die Post oder mit Wahlbetrag (wenn man es passend hat) im Automaten noch aufstocken. Also für einen normalen Brief hab ich dann max. 4 Marken draufgeklebt. Auf einen größeren schon mal 6 Marken. ging auch ohne Probleme.

    Lg

Top Diskussionen anzeigen