Bäckerei-Verkäuferin/Eure Meinung, bitte ...

    • (1) 23.06.13 - 20:30

      Hallo!

      Ich brauche heute mal eure Meinung. Folgende Situation: jeden Sonntag gehe ich
      früh zum Brötchen holen in so einer "Bäckerei-Kette". Immer und wirklich immer, wenn ich in der Schlange stehe, beobachte ich so die Verkäuferinnen und jedes Mal muss ich
      den Kopf schütteln.

      Sie räumen dann die Kuchen-Schnitten von den Blechen runter auf die Verkaufsplatten.
      Und die macht das echt mit den Fingern, ohne Kuchenschaufel, ohne Einweghandschuhe .... egal ob mit Sahne oder ohne #schock.

      Ich finde das voll eklig und mich interessiert eure Meinung. O.k. oder ein absolutes "geht gar nicht". Bin nämlich am überlegen, ob ich mal was sage ....

      Danke und viele Grüße
      locke153

      • (2) 23.06.13 - 20:33

        Als Laie: Ein NOGO! Würde ich ansprechen, sogar mit dem Chef sprechen, denn so was geht GAR NICHT! #nanana

        Hallo locke,

        das geht GAR NICHT!!! Es gibt Hygieneverornungen, Lebensmittelrecht und Infektionsschutzgesetz und alle werden von den Verkäuferinnen ignoriert.

        Ich würde das unbedingt ansprechen und auch den Vorgesetzten informieren!

        Viel Erfolg - widerworte

        • Und wenn du einen Döner kaufst? Da nimmt der Gute zwar ne Zange für den Salat aber das Brot hat er in der bloßen Hand....oder auf einem Jahrmarkt: Zuckerwatte! Im Eisladen: haben die dort Handschuhe an, wenn sie die Waffel anfassen? Nein...da musst du aber viele Vorgesetzte informieren!

          • Also ich habe schon an Dönerständen gekauft, da hatten die Verkäufer
            Einweghandschuhe an.

            Alles eine Hygienefrage!

            Zuckerwatte wird nicht direkt mit den Händen angefasst, bei uns ist als Halter so ein Holzstiel dran und die Zuckerwatte wird aufgedreht und die Eiswaffel dient ja eigentlich mehr so als "Behälter" bzw. Schale aus der dann das Eis gegessen wird.

            Aber ich denke, im Lebensmittelbereich ist das Hantieren mit Lebensmitteln ohne
            Handschuhe (Einweg-) fast nicht mehr wegzudenken.

            :-)

            • Ja, eine Hygienefrage aber glaubst Du, die ziehen am Tag 500 x die Handschuhe aus und nagelneue an und fassen zwischendurch nirgendwo hin, wo es nicht zulässig ist?

      (7) 23.06.13 - 20:51

      Hallo,

      sehe ich ganz genauso wie Du und meine Vorschreiber/innen, dass sowas überhaupt nicht geht.
      Und wenn ich das sehen würde, würde ich mich auch an die Geschäftsleitung wenden.
      Finde sowas nämlich auch eklig und unhygienisch - und allem voran bei Kuchen mit Sahne.

      Gruß

      (8) 23.06.13 - 21:18

      Hallo,

      warum kaufst Du da noch ein?

      Ich hätte mir das einmal und nie wieder angeschaut.

      GLG

      • (9) 23.06.13 - 21:28

        Hallo,

        <<warum kaufst Du da noch ein?

        Ich hätte mir das einmal und nie wieder angeschaut.>>

        Stimmt auch wieder. Und es gibt ja sehr viele Bäckereien, wo man hingehen kann.

        Gruß

        • (10) 23.06.13 - 22:12

          Das ist leider nicht so einfach. Wir wohnen sehr ländlich und der nächste Bäcker, der sonntags geöffnet hat, ist weit.

          Ich kaufe eben nur Brötchen und Brezeln und rede mir ein, dass es da anders ist :-)

          Wir lieben sonntags unser Frühstück.

          Grüße
          locke153

          • (11) 23.06.13 - 22:20

            Oh, das ist echt blöd. Aber wie wäre es, wenn Ihr samstags in eine "bessere" Bäckerei geht, die Brötchen dann eben einfriert und diese dann sonntags aufbackt? So würde ich es machen. Klar sind ganz FRISCHE Brötchen und Brezeln direkt vom Bäcker viel, viel besser als eingefrorene und aufgebackene, aber bevor ich mich ekle und ich diese erst gar nicht richtig genießen kann, würde ich es eben so machen.

            Aber davon ab, ob die Bäckerei weit(er) weg oder in der Nähe ist; ich hätte Sonntag morgens überhaupt keine Lust, erst noch zum Bäcker zu gehen, um Brötchen zu kaufen. Aber das ist eben auch nur meine Meinung. Jeder macht es anders.

            Gruß

            • (12) 23.06.13 - 23:45

              So machen wir es auch. Und wenn ich die Brötchen selber aufbacke, sind sie sogar noch warm :-) Ich finde nicht, dass aufgebackene schlechter schmecken als frisch gekaufte. Und bequemer ist aufbacken auch noch. Bevor wir auf dem Dorf gewohnt haben, hatten wir allerdings auch einen Bäcker vor der Tür, da wäre ich gar nicht drauf gekommen, sie NICHT frisch zu holen. Jetzt finde ich es aber so viel besser.
              Und ja, der Bäcker hätte mich spätestens auch nach dem dritten Mal nicht mehr gesehen bzw. hätte ich das angesprochen. Fehlt bloß noch, dass die sich die Sahne von den Fingern lecken #schock.

              LG #winke

        (13) 24.06.13 - 11:23

        bei uns gibts sonntags keine bäckerein wo man hingehen kann. LEIDER!

        ...in denen es hinter den Kulissen nicht anders zugeht

(15) 23.06.13 - 21:45

Wow das ist eklig. Stell dir mal vor der Kuchen steht da dann Stunden rum und zuhause vllt noch im Kühlschrank und ihre Keime breiten sich fröhlich aus. Mjam.

Sprich das doch bitte an, auch den anderen Kunden zuliebe, die das nicht sehen.

(16) 23.06.13 - 22:30

Hallo
Ich arbeite auch beim bäcker und wir sind angewiesen handschuhe, zangen oder die sogenannte schaufel zu nutzen.
Da es auch abmahnung geben kann dafür, sind wir in dieser sache sehr sensibel.
Ich würde in aller erster linie die verkäuferin selbst ansprechen, sollte das fehlschlagen würde ich mich telefonisch mit der geschäftsleitung in verbindung setzen.

Lg susi

(17) 23.06.13 - 22:33

Sorry, aber so schlimm und eklig kannst Du es nicht finden, denn sonst hättest Du :

1. Die Verkäuferin schon lange deswegen ansprechen müssen und

2. hättest Du Dir schon einen anderen Becker suchen können

  • (18) 23.06.13 - 22:46

    Hallo!

    Bitte beurteile nicht, OB und WIE eklig ICH es finde, denn das kannst Du nicht.

    2. Kann ich eben keinen anderen BÄcker suchen, weil das der einzige ist, der sonntags geöffnet hat.

    Ich wollte EURE Meinung hören. Vielleicht empfinde es ja nur ich so.

    Grüße
    locke153

    • (19) 23.06.13 - 23:36

      ... Ich wollte EURE Meinung hören....

      Das hast Du doch. Sorry, wenn ich Dir nicht den Kopf streichel.

      .... Bitte beurteile nicht, OB und WIE eklig ICH es finde, denn das kannst Du nicht.....

      Du hast doch geschrieben, wie eklig Du es findest.

      Und wenn ich etwas so eklig finde, sage ich das der Verkäuferin spätestens beim 2. mal, wenn sie den Kuchen wieder mit der bloßen Hand anfässt.
      Wenn sie es nicht unterlässt, dann suche ich mir entweder einen neuen Bäcker oder wenn das nicht möglich ist, greife ich eben auf andere Alternativen zurück, wie z.B. Aufbackbrötchen etc.
      Gibt doch genügend Auswahl.

      Ich finde das Verhalten von der VK auch total unhygienisch und deswegen würde ich nicht weiterhin jeden Sonntag da meine Brötchen holen.

      Verstehe da nicht so recht Dein Problem.

      So eklig kannst Du es doch in der Tat nicht empfinden, sonst hättest Du schon irgendetwas unternommen, also entweder auf das Gebäck dort verzichtet oder darum gebeten, Deine Ware nur mir nachweislich neuen Handschuhen zu berühren!

Hallo!
Das würde ich ansprechen.

Ich habe neulich an der Fleischtheke auch etwas gesagt, als eine Verkäuferin erst Hühnerbrust in die Hand genommen hat und anschließend mit den gleichen Einmalhandschuhen ohne Hände waschen meinem Sohn ein Stück Fleischwurst geben wollte.

LG Silvia

  • Hallo Silvia,

    wie hat denn die Verkäuferin reagiert, als Du sie darauf angesprochen hast? Das würde mich jetzt echt mal interessieren *trippel*.

    Gruß

    • Hallo!
      Ihr war´s schon unangenehm, sie entschuldigte sich und meinte, dass sie mit den Gedanken woanders gewesen sei. Ich hab´s dann so stehen lassen und es war auch das erste Mal, dass mir sowas dort aufgefallen ist.
      LG Silvia

      • Hallo Silvia,

        wow - Du hast aber super schnell geantwortet; #danke!

        Finde ich echt super, dass sich die Verkäuferin entschuldigt und ihren Fehler eingesehen hat!#freu:-) Denn die meisten Leute entschuldigen sich doch heutzutage gar nicht mehr und sehen ihre Fehler auch überhaupt nicht ein. Das ist echt super selten (geworden) und ich hätte es dann an Deiner Stelle auch so stehen lassen. Und ganz ehrlich? Ich hätte mich da genauso entschuldigt - eben, WEIL sowas halt nicht geht.

        Und man kann sowas ja auch höflich verpacken und sagen "Würden Sie bitte Handschuhe anziehen!" Das ist unmissverständlich, bestimmt und deutlich formuliert, aber dennoch höflich.

        Gruß

Ich find sowas unhygienisch.
Früher habe ich nie wirklich darauf geachtet, bis ich folgendes erlebt habe:
Die mich bedienende Verkäuferin (eine ganz nette, mit der ich gerne noch ein bisschen quatsche) möchte die von mir bestellten Brötchen einpacken, hustet und niest in ihre Hand und packt anschließend weiter Brötchen ein. Ebenso habe ich erlebt, wie sie vor der Tür geraucht hat und dann, ohne sich die Hände zu waschen, Backwaren anfasst.

Ich habe sie in beiden Fällen auf ihr Fehlverhalten angesprochen, sie hat sich entschuldigt und wollte mit Handschuhen neue Brötchen einpacken - das habe dankend abgelehnt. #schwitz

Top Diskussionen anzeigen