Gastgeschenk gesucht (Onkel und Tante meines Mannes)

    • (1) 05.07.13 - 15:02

      Hallo,

      mein Mann hat eine total nette Tante (80), die lebt mit ihrem sehr rüstigen Mann (80) auf einem kleinen Bauernhof - total abgelegen. Die beiden leben extrem bescheiden, trinken keinen Alkohol, essen keine Süßigkeiten. Nun machen wir da immer auf dem Weg in den Urlaub einen Zwischenstopp (zwei Tage auf dem Hin- und zwei auf dem Rückweg). Ich würde ihnen so gerne was schenken (sie weigern sich, dass wir zumindest einen Wocheneinkauf übernehmen).

      Letztes Jahr haben wir ihnen Tassen drucken lassen, mit Bilder von den Enkeln und Großnichten und -neffen. Da haben sie sich total gefreut.

      Aber dieses Jahr? Hat jemand eine Idee?

      GLG
      Miss Mary

      (P.S. Von uns allen gibt es immer ein Fotobuch zu Weihnachten, wo alle wichtigen Events der Enkel und sonstigen Kinder verewigt sind, da freuen sie sich auch immer total).

      • Also dann sind Sie ja mit Geschenken von den Enkeln gut versorgt, oder? Da würde mir sonst nur ein Kissen bedrucken einfallen. Sowas finde ich auch ganz schön!

        Wie wäre es mit einem Essenskorb mit kleinen Leckereien als "Dankeschön". Gerade wenn sie so bescheiden sind, werden sie sich sowas wohl selten gönnen?

        • Liebe Sonja,

          ich mag nicht noch mehr Fotos schenken.

          Das mit dem "Fresskorb" haben wir vor zwei Jahren gemacht - wir haben hinterher erfahren, dass sie fast alles verschenkt haben, weil sie ihr Brot selbst backen und ihre Butter selbst machen und eigentlich total oft Butterbrot mit Gemüse aus dem Garten essen. Es ist echt total schwierig.

          GLG
          Miss Mary

      Hallo,

      wohin fahrt Ihr denn in Urlaub? Kann man nichts von dort mitbringen? Was es halt nur dort gibt.

      Ein leckeres Öl, tolle Kräuter, Spezialitäten, schöne individuelle Deko...
      Ansonsten würde ich wahrscheinlich bei der Rückreise einfach mal das nächste Abendessen mitbringen - urlaubstypisch, als Erinnerung (und ein bisschen mehr - das müssen sie dann behalten;-)).

      Oder kann man ihnen mal etwas auf dem Hof reparieren? Vielleicht brauchen sie auch mal irgendein neues Gerät?
      Sie mal zu Euch einladen - mit Transferangebot?
      Einen lieben Brief hinterlassen, eventl. mit Zeichnungen von den Kindern.

      Oder die Kinder machen etwas: Meine Schwiegermutter (gehörte auch zur "älteren Generation") hat zuletzt auch keine Geschenke mehr haben wollen. Aber über irgendetwas Selbstgemachtes hat sie sich total gefreut. Ein Bügelperlenfisch meines Großen hing jahrelang am Fenster einer stilsicheren Bauhausfassade - und sie war so stolz auf ihren Enkel!

      Oder eine ihrer Freundinnen konnte gut sehr gut nähen und hat ihr eine wunderschöne Patchworkdecke gefertigt. Da hat sie sich unglaublich gefreut.

      Wenn Ihr irgendetwas "gut" könnt - bringt ihnen so etwas mit (eingelegtes Gemüse, Marmelade, Essig, Duftsäckchen für die Schränke, Kirschkernkissen...)

      Eine Kleinigkeit von Herzen - das ist oft mehr wert als alles andere.
      Denkt einfach drüber nach, was vielleicht zu ihnen passen könnte bzw. was Ihr für sie machen könnt.

      Ansonsten denke ich, daß sie Euch einfach gerne bei sich haben - ein herzliches "Dankeschön" ist da auch viel wert!;-)

    Meine Oma war auch immer sehr bescheiden, auch wenn man ihr mal eine Freude machen wollte, und ihr eine gute Hautcreme oder besondere Lebensmittel oder ähnliches schenken wollte, hat sie die Sachen nie benutzt, sondern gebunkert, denn die GUTEN Sachen kann man ja nicht einfach so benutzen. Als ich mit meinem Mann zusammen gezogen bin, haben wir von ihr Handtücher und Bettwäsche geschenkt bekommen, die hatten Oma & Opa zur Hochzeit geschenkt bekommen, war sogar noch verpackt.

    Wäre vielleicht eine schöne Pflanze etwas? Oder würden sie sich von euch ins Restaurant einladen lassen? Die Kinder eine Leinwand toll bemalen lassen?

    lg

Top Diskussionen anzeigen