Immer schlimmer werdende Schmerzen!

    • (1) 06.07.13 - 10:54

      Hallo zusammen.

      Ich hatte am Di. plötzlich leichte Schmerzen in der rechten Hüfte / Becken (seitlich), die im Laufe des Tages dann nach hinten wanderten (oberhalb des Pos). Bin an diesem Tag sehr viel gelaufen (Ausflug).
      Die Schmerzen sind geblieben und werden nun von Tag zu Tag schlimmer. Gestern und vorgestern waren sie nicht permanent da, nur bei komischen Bewegungen und zu viel Belastung. Heute kann ich kaum noch laufen, so sehr tut das alles weh. :-( Gestern war ich zufällig bei meiner Ärztin, die mir Traumeel-Salbe und Wärme empfohlen hat. Wirkung bis jetzt: Nichts, im Gegenteil. Oder ist das die vielbeschriebene Erstverschlimmerung bei Homöopathie?

      Natürlich ist jetzt mal wieder WE und ich weiß nicht was ich tun soll.

      Kennt das jemand von euch? Was tun?

      LG

      • Hallo!

        Oberhalb des po's klingt nach Ischias, ist das ein eher ziehend-stechender Schmerz oder ein dumpfer?
        Kann natürlich genauso gut ne Entzündung im Becken sein oder sonst was...
        Ohne Arzt kommst du da nicht weiter.

        Mit Homöopathie kenn ich mich leider nicht aus.
        Ich würde mir wohl ordentlich ibu reinhauen und mit ner Wärmflasche oder Heizkissen aufs Sofa.

        Wenn es für dich gar nicht geht bleibt dir ja sowieso nur der Gang in eine Klinik,dass kannst du nur selbst wissen.

        LG und gute Besserung, ich fühl mit dir (seit Jahren bandscheibengeplagt)

        • Hallo du!

          Ischias könnte sein, das passt von der "Stelle" her. :-)
          Der Schmerz ist eher sehr präsent, eher ziehend-stechend als dumpf, würde ich sagen.

          Ich befürchte etwas, dass ich mich unter Schmerzmitteln falsch bewege und noch mehr kaputt mache. Meinst du das kann nicht passieren?

          Klinik möchte ich nicht, nicht am WE! #zitter

          Danke für deine Tipps!

          • Hallo,

            ich würde an deiner Stelle zum Arzt gehen. Ich hatte das auch regelmäßig, in unterschiedlichen Abständen. Die Schmerzen waren so stark, dass ich mein Bein zum gehen nicht mehr heben konnte. Es wurde immer auf Ischiasbeschwerden behandelt, hat aber nichts gebracht.

            Mein Arzt hat mich dann zu einem MRT geschickt, dabei kam heraus, dass ich in einem Weichgelenk, das im Beckenbereich sitzt, Arthritiden habe. Diese Entzündungen resultieren bei mir von meiner Schuppenflechte (sogenanntes Schuppenflechtenrheuma).

            Ich würde es auf jeden Fall ärztlich abklären!

            Gruß, kleinekecki

          • Ja ziehende Schmerzen passen da.
            Ich glaube mit einfachen,freiverkäuflichen Schmerzmitteln kann man den Schmerz nicht so weit unterdrücken das man so schmerzfrei ist, dass man was falsch machen könnte.
            Aber es lindert erstmal um übers Wochenende zu kommen.
            Solltest dich eben trotzdem schonen.

            Das du am WE nicht in eine Klinik möchtest kann ich absolut verstehen, ich müsste schon halbtot sein um mir sowas anzutuen.
            Ehe man da dran kommt kann man auch gleich Zuhause hocken.

      Oh wie ich das kenne!!!!Super ist das,man kann sich kaum noch bewegen!!!Bei mir ist dann immer das Neo-Sacral-Gelenk rausgesprungen!(wird das so geschrieben???) Das passiert um die Wirbelsäule zu schützen. Das Gelenk verkantet sich um dich in eine Schonhaltung zu bringen...und das klappt ja auch gut!!!!
      Es hilft eigentlich nur sich von einem Physiotherapeuten wieder einrenken zu lassen. Kommt aber gerne immer mal wieder. Rückengymnastik hilft!
      Und als entlasstende Wochenendmaßnahme: Beine hoch legen...
      Übungen: auf den Rücken legen, Beine anwinkeln, in Beckenbreite auseinander und dann die Beine nach links und rechts kippen lassen. Ganz leicht,etwa 40 Mal pro Seite.
      Und: auf einen Stuhl setzen, Beine auf die Erde stellen und abwechselnd das linke und rechte Knie nach vorne schieben.
      Bei mir hilft viel Bewegung...leider nur solange, bis ich wieder zur Ruhe komme.
      Gute Besserung!

Top Diskussionen anzeigen