Immer diese Dialektworte! Seite: 7

      • (151) 12.07.13 - 09:16

        Das ist bei uns auch ein gängiger Spruch für Hunger. Genauso wie wir zum Hähnchen " Broiler " sagen.

        Aber am schönsten fand ich damals, als ich meinen ehemaligen Chef ( er ist Ostfriese ) erklären mußte, wie wir unsere Uhrzeit sagen.

        Wir sagen hier für 11:15 Uhr " viertel 12 " und 11:45 Uhr heißt " dreiviertel 12 ".

        Damit konnte er nie etwas anfangen, da die immer sagen viertel nach und viertel vor.

        Ich habe dann versucht, es ihm anhand einer Torte zu erklären ( viertel, halbes und dreiviertel Stück ) ;-)

        Genauso gibt es bei uns Gehacktes ( ist schon komplett gewürzt ), aufs Rösschen legen ( auf Sofa / Couch legen ), ne Runde aufs Ohr hauen ( schlafen ) u.s.w.

        Hallo,

        Pömple, Pölter, Puschen.

        Na, wo bin ich aufgewachsen?

        In meinem jetzigen wohnort können Gespräche aber auch mal so ablaufen:

        Ei, Gude.
        -Ei Gude wie?
        Ei, isch hab als Kopfschmerze, war ei Bembel zuviel gestern.

        (153) 12.07.13 - 11:16

        Ich habe nicht alles durchgelesen. Wurde schon "das Karo" für Stulle, Schnitte, Doppeldecker, Knifte, also ZUgeklapptes Butterbrot erwähnt? Höre ich - zwar selten, aber immer wieder - im Bereich nördlich vom Sauerland.

        b.

        hallo !

        ich kenne knast nur als gefängnis ;-)

        mein mann fängt aber immer an zu grinsen, wenn ich meine ärmel "schürzel" ...keine ahnung, woher ich das habe #gruebel

        kolder (die sofadcke) kenne ich auch, aber ich benutze das wort nicht...ist mir irgenwie unangenehm #rofl

        die kneipchen heißen bei uns hornick(e)l

        lg

Top Diskussionen anzeigen