Was ist für euch ästhetisch?

    • (1) 11.07.13 - 22:02

      Hallo zusammen,

      ich würde gerne einmal von euch wissen, was für euch ästhetisch ist und was nicht.
      Ich mache mir grade darum ein paar Gedanken weil eine Freundin gestern zu mir im Schwimmbad sagte, sie würde es nicht ästhetisch finden, wenn sie, ich sag mal, stämmige Personen beim Baden sieht und würde das am liebsten verbieten lassen.
      Ich sagte ihr, dass sie sowas doch nicht einfach sagen kann, denn es gibt sicherlich auch Leute, die Ihre Figur nicht mögen und dann andersrum das gleiche denken könnte, weil sowas liegt ja auch immer im Auge des Betrachters.

      Ich finde zum Beispiel, dass auch ein stämmiger Mensch durchaus ästhetisch sein kann, denn die Ausstrahlung die manche Menschen mit sich tragen, trägt ja auch dazu bei, man kann ja nicht alles nur auf äußerlichkeiten Münzen.

      Sicher kann eine schlanke Figur ästhetisch sein.

      Aber das meint ja nicht, dass alle Welt so sein muss!
      Und schon gar nicht, dass etwas anderes nicht existieren darf.

      Also, deine Freundin da, die zickt meiner Meinung nach ziemlich platt herum. Soll meinen, äusserlich könnte sie eine gewisse Ästhetik verkörpern (ich weiss ja nicht, wie sie selbst aussieht), aber innerlich ist sie hässlich und verschrumpelt.

      Das kannst du ihr gern zu lesen geben.

      Einen schönen Geist hat derjenige, der so denkt, definitiv nicht.

      Mir ist es gleich, ob andere Menschen dick oder dünn sind, es macht für mich in dem Sinn keinen Unterschied. Ästhetik finde ich in der reinen Natur. Ein Blatt, ein Baum, ein fliegender Vogel. Rehe auf einer Lichtung, ein sonnendurchfluteter Wald. Unter anderem DAS ist für mich wahre Ästhetik.

      L G

      White, die gern die Vielfältigkeit des Menschen ansieht.

    • (5) 11.07.13 - 22:31

      Die armen dicken, mopsigen, korpulenten etc. Menschen.

      Die würden vielleicht gerne schwimmen gehen, um einen leichten Sport zu machen, der ihre Gelenke schont und trotzdem die Muskeln trainiert. Aber mit dem Wissen im Hinterkopf, was solche Leute wie deine Freundin denken, ist die Hemmschwelle sicher riesig, sich überhaupt ins Schwimmbad zu trauen.

      Deine Freundin ist für mich leider ein ganz schlimmer Mensch. Klar, wir alle wissen, dass das Schönheitsideal SCHLANK ist und es ästhetischer ist, wenn der Körper schmal, muskulös und glatt ist. Aber über andere schlecht zu reden oder auch nur schlecht zu denken, die nicht mit so einem Körper gesegnet sind, lässt auf einen schwachen Charakter schliessen.

      LG

      • (6) 12.07.13 - 09:12

        Ich finde es sinnfrei, schlanke Menschen die Schuld zu geben, dass menschen die aus der Form geraten sind sich nicht ins Schwimmbad trauen!

        Ich kann mich nicht erinnern jemals einen Menschen gezwungen zu haben sich in eine Kleidergröße jenseits von gut und böse zu futtern!!!

        So viel Eigenverantwortung sollte als dicker Mensch doch bitteschön vorhanden sein!!! #nanana

        • Du bist also so eine, die den menschen sofort ansieht, ob sie durch krankheit oder Faulheit zugenommen haben?!

          Interessant, erzähl mir mehr von deiner Welt!

          • Warum diese Menschen zugenommen haben, spielt doch überhaupt keine Rolle!
            Nichts desto trotz trifft MICH als schlanker Mensch doch diese Schuld nicht !!!#kratz

            • nö aber man muss die menschen doch nicht "anfeinden" oder dumm gucken im schwimmbad!

              • und wo habe ich geschrieben, dass anfeinden und gaffen bei mir zum absoluten Pflichtprogramm gehört?

                Ich geb Dir jetzt ein paar gute Tipps!

                Zum einen, überlege Dir doch bitte mit welcher Art und weise Du hier auf Dir unbekannte Leute zugehst... das ist schon weit über unverschämt und dummfrech hinaus!

                Zum anderen, wenn Du mit Dir unzufrieden bist, dann arbeite dran und geb nicht anderen die Schuld!

                LG

                • Wie bist du denn drauf!

                  Natürlich ist es die Schuld dieser oberflächlichen Kleinhirne, dass sich viele Dicke gar nicht ins Schwimmbad trauen!

                  Wenn du dir den Schuh anziehst, dann wird er passen! Ansonsten hat keiner gesagt dass alle Schlanken am Leid der Dicken Schuld sind.... Das behauptest hier nur du!

              (12) 12.07.13 - 17:57

              Nur mal so nebenbei:

              Hast du eigentlich eine Vorstellung davon, was man sich als sehr dünner Mensch so alles von seinen lieben Mitmenschen (bevorzugt von den Übergewichtigen) anhören darf? Das fängt an bei "Iß mal mehr", "Du hast doch Magersucht"., "Klappergestell", "Skelett", "Hungerhaken", "Du bist aber dürr" usw. usf.. Da fragt auch kein Mensch, ob man krank ist (und ja, auch Magersucht ist eine Krankheit) und vielleicht gerade eine Chemotherapie oder sowas hinter sich hat.

              Ich finde dick auch nicht schick (zu dünn sein aber auch nicht), doch mir ist es völlig egal, ob andere Menschen so rumlaufen. Das ist ganz allein deren Problem. Aber ich wäre niemals so taktlos und würde diesen Menschen sagen "Du bist aber fett" oder "Michelinmännchen", auch wenn ich das so empfinde. Und ebenso würde ich niemanden anfeinden oder anstarren, weil er so ins Schwimmbad geht.

              Für dünne Menschen gilt aber das Gleiche. Da mache ich keinen Unterschied. Aber viele dicke Menschen, die sich selber mehr Respekt von ihren Mitmenschen wünschen, sind dünnen Menschen gegenüber sehr respektlos, distanzlos und geradzu unverschämt.

              Gruß
              Sassi, die unfreiwillig Untergewicht hat und verdammt oft angestarrt wird und dumm angesabbelt

              • (13) 12.07.13 - 23:23

                Ich habe Übergewicht und noch nie in meinem Leben zu jemand schlanken oder sehr dünnen gesagt, dass er ein "Klappergestell" ist oder ihn "Hungerhaken" genannt.

                Ich musste mir allerdings schon von dünnen Menschen so einiges anhören und wurde von meinem Ex damals sogar gezwungen abzunehmen, obwohl das was ich damals über den "Idealmaßen" wog noch nicht im ungesunden bereich war.

                • (14) 13.07.13 - 00:31

                  Und genau darum geht es mir.

                  Es werden eben nicht nur dicke Menschen schräg angesabbelt, sondern auch Dünne. Wobei das meiner Meinung nach bei dünnen Menschen für viele ganz selbstverständlich ist, während es anderers herum diskriminierend oder gleich eine Unverschämtheit ist und einen riesengroßen Wirbel auslöst (sieht man hier ja auch wieder). Tatsache ist, es ist immer eine Frechheit, Menschen auf ihr Gewicht anzusprechen oder gar darauf zu reduzieren.

                  Achte mal drauf, wenn es um Körpermaße geht, wieviele Leute hier dünne Menschen als "Hungerhaken" oder so bezeichnen und das scheinbar völlig normal finden. Du wirst dich wundern.

                  Dein Ex ist ein Idiot. Sorry.

                  • (15) 24.07.13 - 14:22

                    Bei den Magersüchtigen ist es halt irgendwie Gesellschaflich mehr anerkannt, dass es eine Störung/Krankheit ist

                    Bei dicken dnekt jeder "schau dir den nur an, der ist soooo faul"

                    • (16) 24.07.13 - 16:35

                      Es ist aber nicht immer eine Magersucht oder Krankheit, wenn jemand dünn ist. Ich war als Kind schon ein Leichtgewicht, aber immer absolut gesund, und bin es heute noch. So möchte ich gar nicht aussehen, aber ich kanns nunmal nicht ändern. Aber deshalb muss ich mich doch nicht anstarren oder sogar beleidigen lassen. Und eine Krankheit andichten lassen muss ich mir doch auch nicht, oder?

    (17) 12.07.13 - 17:34

    ja manchmaldenke ich das auch wenn ich im schwimmbad sitze, aber komischerweise nur bei den menschen die dann auch noch unfreundlich gucken, ihre kinder in einer tour anschnauzen oder viel zu kleines badezeiug tragen.

    sitzt da eine ganz nette mama am babybecken die lächelt und scheinbar zufrieden und glücklich mit ihrem kind spielt finde ich ihr 50 kilo über ideal gar nicht tragisch... und auch ihr zu kleines oder einfach unglücklich ausgesuchtes badezeug kann ich dann nur bissel belächeln innerlich und denke mir "na vielleicht hat sie dafür einfach kein händchen"

    also das kommt schon sehr drauf an wie ein mensch sonst so rüber kommt...

    richtig unästhetisch finde ich aber so oder so hautenge kleidung am ganzen körper. oben ODER unten find ich ok, aber leggins und hautenges tshirt finde ich bei nahezu jeder figur "unhübsch" klar im schwimmbad gehts ja kaum anders, aber uach da kann man sich ja was suchen was ein bisschen nett aussieht... z.B. habe ich statt mit einem bikini meinen speckpo zu teilen mir einen badeanzug gesucht der das ende über und unter meiner problemzone hat sodass diese zumindest optisch bissel verdeckt wird und nicht jeder meine schwangerschaftsstreifen zählen kann. dünner werde ich davon nicht, aber ich hoffe so siehts ein bisschen freundlich aus. den rest muss das lächeln dann tun.

    und ein schwimmbad mit bmi-kontrolle am eingang - da würde ich weg bleiben, auch wenn ich meinen idealen bmi wieder erreichen sollte (was ich stark hoffe)

    lg gussy

(19) 11.07.13 - 22:42

Stämmig?

Ich habe ein Problem mit fetten Leuten, wenn sie dann auch badeklamotten tragen, die nicht passen.

Aus dem Grund meide ich öffentliche Freibäder und Badeseen.

Gruß

Manavgat

  • (20) 11.07.13 - 23:08

    Wirst Du im realen Leben eigentlich wegen Deiner abscheulichen Antworten gemieden?

    • (21) 11.07.13 - 23:10

      Was ist an meiner Antwort abscheulich?

      Ich will mir das nicht ansehen, also gehe ich da konsequenterweise nicht hin. Ich würde nie auf die Idee kommen, den fetten das Schwimmbad zu verbieten.

      Kann ich was dafür, wenn du ein Problem mit Klartext hast?

      Manavgat

      • (22) 11.07.13 - 23:16

        "Was ist an meiner Antwort abscheulich?"

        Ich habe ein Problem mit fetten Leuten, wenn sie dann auch badeklamotten tragen, die nicht passen.

        ..."den Fetten"

        ... das hat nichts mit Klartext sondern mit Diskriminierung zu tun!

        • (23) 11.07.13 - 23:53

          Welches Wort würdest du vorschlagen?

          Und warum ist es Diskriminierung, wenn ich sie mir halb oder ganz nackig nicht anschauen mag?

          Gruß

          Manavgat

          • (24) 12.07.13 - 00:04

            Welches Wort würdest du vorschlagen?

            Übergewichtig

            Und warum ist es Diskriminierung, wenn ich sie mir halb oder ganz nackig nicht anschauen mag?

            Lies Dir doch bitte meine zweite Antwort nochmal durch. Das beantwortet Deine Frage.

            • (25) 12.07.13 - 08:57

              Hi,
              naja, medizinisch gesehen hat sie aber schon recht. Es gibt einen Unterschied zwischen übergewichtig und "fett" - Adipositas ist eben Fettsucht, ob einem das gefällt oder nicht.

              Lg, carana

Top Diskussionen anzeigen