Nur Fielmann wirklich günstig?

    • (1) 16.07.13 - 13:45

      Hallo,

      ich renn jetzt seit Wochen nach Fielmann und ich finde und finde kein Brillengestellt, welches mir gefällt UND was in mein Budget passt.

      Nun frag ich mich: was ist denn mit den anderen Optikern? Sind die Preisunterschiede wirklich so groß, wie mir die Werbung weissmachen möchte.

      Die 0,-Euro-Brillen bei Fielmann gehen ja garnicht. Alles, was mir so einigermaßen da gefällt, kostet um die 100,- Euro das Gestell. Oder sind die gar bei den Gestellen garnicht billiger, sondern bei den Gläsern?

      VG
      pitti-lise

      • Hallo,

        als es um die erste Brille meiner Tochter ging, waren wir bei 3 Optikern und haben uns beraten lassen.

        Die Gläser gingen ja auf Kosten der Kasse, nur eben das passende Gestell und die Entspiegelung nicht.

        Wir sind dann bei Fielmann hängen geblieben. Ich zahle pro Brille ca. 65 € zu, wobei ich den Service bei denen auch noch gut finde.

        Vergleichen solltest Du aber alleine.

        GLG

        Statt immer wieder zu Fielmann zu laufen, gehe einfach zu einem anderen Optiker ;-)
        Wir wissen nicht, was dir gefällt und was der ortsansäßige Optiker im Angebot hat, bzw. ob er überhaupt regelmäßige Aktionen fahrt...

        LG

        Mein Mann hat gute Erfahrung mit dem Optiker Krass gemacht. Die machen keine Werbung und leben von Mundpropaganda. Schau doch mal ob es bei dir einen gibt.

      • Hi,

        ich habe bisher immer was bei Fielmann gefunden... meine aktuelle Brille hat 29,90€ Gestell + 19,90€ Gläser gekostet. Musste aber wirklich schnell gehen und billig sein, weil ich wenige Tage nach unserem Urlaub auf meine Brille getreten bin :-[.

        Sonst habe ich bei Fielmann mit Vollentspiegelung, Selbsttönung, Glasgläsern & Gestell max 120-130€ bezahlt. Beim "normalen" Optiker war ich für so eine Brille immer ca 300€ los.

        Es gibt auch noch Apollo, aber da bin ich in 25 Jahren nur einmal fündig geworden. Aber einen Versuch ist es Wert.

        Gruß
        Kim

        Hallo,

        schon mal online probiert? Hab selber kürzlich meinen ersten Versuch beim Online-Optiker gestartet und mich dann geärgert, so lange gewartet zu haben. Dort kannst du ein Foto von dir hochladen und die Brillen, die dir gefallen probieren. Hat bei mir zu 100 % gepasst, und der Preis ist unschlagbar günstig. Mit der Brille sehe ich fast besser als mit meinen Kontaktlinsen.

        Gruß

        Heike

      • Hallo,

        ich würde auch mal bei anderen Optikern schauen. Wenn zum Beispiel die Brillenkollektion ausgetauscht wird, gibt es Brillengestelle häufig auch günstiger. Lass dich doch einfach mal in verschiedenen Geschäften beraten und entscheide dann, wo du kaufen möchtest. Finde ich legitim, denn die Brille sollte unbedingt gefallen. Vor allem, wenn man sie täglich tragen muss.

        Ich bin übrigens bei Fielmann noch nie fündig geworden und die meisten Billiggestelle dort sind gelinde gesagt ein Alptraum. Wobei es sicher auch Menschen gibt, denen sie gefallen und stehen.

        Im Internet kaufen ist auch eine Option, aber dann solltest du genau wissen, welche Brillenform und -farbe dir steht. Sonst geht das auch mal daneben.

        Gruß
        Sassi

        • Hi,

          ich denke, bei Fielmann geht es vielen wie mir:

          Ich wechsel meine Brillen gerne - deshalb mag ich nicht (mehr) viel Geld ausgeben.
          Habe aber auch nicht den Anspruch, dass die dann ewig lange halten.

          Aber es stimmt schon, nicht jedem stehen die Modelle dort - und nicht alles, was günstig ist, ist dort auch schön #zitter.

          Gruß
          Kim

          • Hallo Kim,

            also ich ärgere mich auch irgendwie immer, wenn wieder eine so teure Brille fällig ist. Aber bei mir kommt es in erster Linie durch die Gläser (Kunststoff, vollentspiegel, extra kratzfest usw.).

            Und ich will auch gar nicht generell etwas gegen Fielmann sagen. Die Mitarbeiter hier sind zum Beispiel richtig nett und der Service ist super. Nur die Gestelle sind halt nicht so meins.

            Meine Friseurin bestellt ihre Brillengestelle immer im Internet und lässt sich dann nur noch Gläser einsetzen. Das sind richtige Schnäppchen. Aber sie trägt auch Modelle, die mir schon wieder zu ausgeflippt wären. Es steht ihr und passt auch zum Typ.

            LG
            Sassi

      Ich hab auch bei Fielmann nie welche bei den günstigen Modellen gefunden und dann kommt ja der Preis für die Gläser noch hinzu.

      Auch Apollo hat gute Angebote, da lohnt sich ein Blick allemal.

      Beste Erfahrungen habe ich letztes Jahr mit Krass Optik gemacht. Hingehen, Brille aussuchen, Gläser vor Ort schleifen lassen, bezahlen und sofort mitnehmen. Gab es in meiner Sehstärke komplett (also Gestell und voll entspiegelte Gläser) für 150 € Fixpreis und war noch nie mit einer Brille so zufrieden wie mit dieser.

      Hallo!

      100,-- € für ein Gestell ist nun wirklich alles andere als teuer!

      Bedenke - es ist ein modisches Teil was Du den ganzen Tag auf der Nase trägst!!
      Da würde ich mir so ein 0,-- € Teil sicherlich NICHT antun.

      Ich trage Switch-It Gestelle. Da ist nur die erste Ausstattung teuer, weil die Gläser mit speziellen Vorrichtungen versehen werden müssen.

      Dann gibts die günstigsten Gestelle ab 39,-- €.

      Gruß

      misses_b

      (12) 16.07.13 - 21:05

      Hallo!

      Ich war zunächst bei einem Optiker bei uns, bei dem meine Eltern auch sind. Da sie sehr zufrieden waren dachte ich mir einfach, ich gehe mal hier hin. Ich suchte mir ein Gestell au, das etwa 60 Euro kosten sollte. Leicht über meinem damaligen Budget aber noch im Rahmen. Dann ging es an die Gläser. Die Optikerin war der Meinung, dass nur Kunststoffgläser gehen und die müssen unbedingt und auf jeden Fall voll entspiegelt sein. Kostenpunkt: Knapp 200€ für die komplette Brille. Andere Optionen ließ sie nicht zu. Ich war wirklich enttäuscht von dieser Beratung die keine war, sagte ich denke darüber nach und ging einfach.

      Viele Optiker gibt es hier nicht also ab zu Fielmann. Ich muss ehrlich sagen, mir hat es dort definitiv besser gefallen. Bessere, ausführliche Beratung, nettes Personal etc. Ich kann mich nicht beschweren. Mein Gestell war zum Nulltarif und ich liebe meine Brille inzwischen sehr ;-) Kostenpunkt: knappe 50€ mit teilentpiegelten Gläsern.

      Vielleicht hatte ich nur Glück auf Anhieb ein tolles Gestell zu finden, aber ich bin mit Fielmann sehr zufrieden. Alles in allem ist Fielmann in meinem Fall günstiger als andere Optiker gewesen. bei meinem ganz alten Optiker hätte ich für eine ähnliche Gestell und de selben Gläser auch locker 200€ hingelegt.

      Liebe Grüße,
      majixx

      Hallo!

      Ich bin bei Fielmann sehr unzufrieden gewesen. Und ich finde sie definitiv auch teurer als andere Optiker.

      Meine vorletzte Brille war von einer saarländischen Optikerkette. Gesamtpreis knappe 300 Euro, dabei aber teures Gestell von Fossil (knapp 160 Euro).

      Gläser waren voll entspiegelt, dünner gemacht, da -6 und Hornhautverkrümmung.

      Meine letzte Brille habe ich im Oktober 2012 in Saarbrücken bei einem Optiker gekauft, der die Gestelle selbst designed und herstellt. Kostenpunkt für die gesamte Brille 150 Euro und ein Gestell, dass sonst keiner trägt. :)

      (14) 16.07.13 - 21:25

      Hi,

      also ich finde diese ganzen Optikerketten überhaupt nicht günstig. Zumindest habe ich noch keine wirklich günstige und gute gefunden.

      Wenn du es wirklich günstig willst und dir deine genauen Daten (inkl. Pupillenabstand) vom Augenarzt holst, bekommst du eine anständige Brille schon für 45€ im Netz). Die Qualität ist die gleiche wie bei Apollo!!

      Ansonsten sind die kleinen örtlichen Optiker meist günstiger als die großen Ketten. Bei Apollo und Fielmann habe ich immer mind. 200€ für meine Brille ausgeben müssen. Beim kleinen Optiker vor Ort habe ich mir wahnsinnig viel Geld allein bei den Markengläsern gespart. So kamen die Brillen mit einem günstigen und guten Gestell auf 80-150€

      LG

      Hallo,

      eine Bekannte von mir ist Optikerin und arbeitet bei keiner dieser Optikerketten. Irgendwann kamen wir mal auf die Werbepreise zu sprechen die keine sind. Ausnahme sind die Kinderbrillen von Apollo die es mal für 1€ gab, zugunsten der Aktion Mensch. Beim Optiker vor Ort bekommst Du ein relativ hochwertiges Glas zu einem günstigen Preis und ein Gestell von einer Preisspanne XYZ. Bei einer Optikerkette wird Dir ein einfaches Glas zu einem überteuerten Preis verkauft und Gestelle in die Werbung genommen und zu einem Preis verkauft die nicht werbewürdig sind. Interessant wird es dann noch wenn Frau/Mann spezielle Gläser bedingt durch div. Augenkrankheiten benötigt. Dann lohnt sich auf jeden Fall der Besuch eines Optikers vor Ort, denn oftmals ist dort die Beratung fachlich besser. Oftmals lohnt sich auch der Vergleich zwischen Kunststoff- und Glasgläsern.

      Die Entscheidung musst Du treffen. Die Brillen für meine Männer kaufe ich bei einer dieser netten Optikerketten, da wir dort zwei nette Beraterinnen haben die mir fachlich kompetent erscheinen und der Verbrauch bei uns sehr groß ist. Bei meiner eigenen Brille bin ich jedoch wählerischer und das was ich haben möchte frei von jeder Mode ist.

      VG Geli

Top Diskussionen anzeigen