Quotentürke

    • (1) 22.07.13 - 12:36

      http://www.youtube.com/watch?v=-GKJjKW1oEA

      Lustiges Lied, sehr ironisch und der Beat ist ein orhwurm :D

      (7) 22.07.13 - 14:26

      Hallo,

      spiegelt meine Erfahrungen wieder. Fühlen sich ständig benachteiligt, jammern und jammern und jammern und wenn mal was zu sagen hat kommt "nix verstehn"

      Merkwürdig das nur Türken immer diese Befindlichkeitsstörungen haben und kein Asiate, Afrikaner, Russen oder Italiener dem ständigen Dauergewinsel verfällt, wie schlecht es ihnen hier doch geht.

      Sein Glück schmiedet man sich selber und viele Probleme sind hausgemacht.

      • "spiegelt meine Erfahrungen wieder. Fühlen sich ständig benachteiligt, jammern und jammern und jammern und wenn mal was zu sagen hat kommt "ja, ja, du Gutmensch"

        Meine Erfahrungen mit den Rechten hier.

        • (9) 23.07.13 - 14:01

          Hallo,

          das war klar das das kommt.

          Aber weißt du was.....selbst den Muslimen ist das vollkommen latte, wenn ein rechter Bauunternehmer ihre Großraummoschee hoch zieht.

          Oder haben irgendwelche Türken lautstark protestiert, als der olle K**** aus Solingen

          bekennendes aktives NPD und pro NRW Mitglied deren gebetshaus hoch gezogen hat
          Schon unglaubwürdig, wenn man sich dann die rechten Rosinen raus pickt und sonst auf pikiert macht

          Solche Nazi Sprüchlein werden langsam fad , sind abgedroschen und kommen in der Regel aus der Ecke, die so gern jammern und wehklagen.

      Hast du die Ironie dahinter verstanden?
      Ich glaube, du bist die Königin der Befindlichkeitsstörungen!

      du hast aber nicht das gleiche angeschaut, das ich gesehen habe, oder?!

      Genau DARUM geht es: Egal was diese Leute tun, es gibt immer welche wie Dich, die sie wissen lassen, das sie nicht dazugehören....... Es lebe das Vorurteil! Macht die Welt so schön übersichtlich, nicht wahr?!

      • Jeder hat Vorurteile. Wer etwas anderes sagt lügt.

        Vorurteile sind auch nicht per se schlecht.

        Es stellt sich aber die Frage (bzw. sollte sich jeder stellen), worauf diese Vorurteile beruhen. Ob die Grundlage hierfür stimmt oder nicht.

        • Das ist richtig: Jeder hat Vorurteile- es wird ja nicht jeden Abend der Resetknopf gedrückt und man beginnt den neuen Tag als unbeschriebenes Blatt( auch wenn man bei einigen diesen Eindruck hat)
          Allerdings meinte ich es in dieser Form:
          "...Psychologisch bezeichnet der Begriff eine Einstellung gegenüber Gruppen, mit negativen affektiven (Feindseligkeit), kognitiven (Stereotypen) und Verhaltenskomponenten (Diskriminierung)....." wikipedia

    "spiegelt meine Erfahrungen wieder. Fühlen sich ständig benachteiligt, jammern und jammern und jammern und wenn mal was zu sagen hat kommt "nix verstehn"
    "

    Dazu fällt mir ne kleine Story ein, neulich in der Autowaschanlage: wir fragen : Was muss man hier tun, bzw wegen Auto anlassen, wohin fahren usw, da schaut er uns ganz verdutzt an und nickt und sagt "5 Minuten ca." #rofl war schon witzig.

Top Diskussionen anzeigen