Wohnen im Hamburger Umland

    • (1) 22.07.13 - 16:49

      Wir wagen den Schritt und ziehen aus beruflichen Gründen aus nrw weg,nach Hamburg hoch.Genauer suchen wir eine neue Bleibe im Umkreis von Neu Wulmstorf.
      Wir kennen uns in der Ecke da oben überhaupt nicht aus.Mein Mann zieht jetzt erstmal alleine hoch und wir wollen uns informieren,wo man gut mit Kindern wohnen kann.Es sollte halt auch bezahlbar sein.Das zb. der Kindergarten sehr viel mehr kostet,wissen wir schon.
      Vielleicht kann mir jemand,der dort oben wohnt etwas weiter helfen.
      lg Julia

      • Hallo :-)

        Wir sind aus der Ecke. Neu Wulmsdorf ist einen Katzensprung entfernt. Allerdings meine ich, dass das schon Niedersachsen ist. Da läuft das dann mit der Kita wieder anders als in HH. Wir wohnen auch direkt an der Landesgrenze (Kreis Rosengarten). Ich finde es ganz ganz toll! Ist ein kleines Dorf, aber innerhalb von 10 Autominuten oder mit Bus und Bahn ist man in Harburg, da hat man absolut alles was man braucht.

        Wir sind vor 6 Wochen her gezogen. Ein Manko (bis jetzt das Einzige): die Kitas, bei denen wir uns erkundigt haben (viele haben für uns zu kurze Öfnungszeiten), nehmen generell Kinder nur im August auf. Finde ich megablöd, aber ist halt so. Unsere muss daher am alten Wohnort in der Kita bleiben (bin ich aber sehr froh).
        Achja: Wohnungssuche in HH ist nicht ohne. Ich kann da ein Lied von singen. Teuer, fast nur mit Makler, zig Bewerber.

        Aber viel Glück und hoffentlich fühlt ihr euch hier wohl!

        PS: wir haben uns in Neu Wulmsdorf auch Häuser angesehen, waren auch tolle bei, aber der "Ort" gefiel uns gar nicht.

        #winke

        • Danke schon mal für deine Meinung :-)
          Wir müssten schon weiter raus,denke ich auch.Problem ist halt,das ich keinen Führerschein habe und ob ich mich jetzt endlich traue,weil ich muss,ist fraglich.
          Das unser jüngster evtl. dann wieder eine weile zuhause ist,hab ich mir schon gedacht.Und die kurzen öffnungszeiten hab ich auch schon bemerkt,aber hier geht er auch nur bis 12.25uhr.
          lg Julia

          • Also in "unserem" Dorf ist es noch ganz gut. Da fährt stündlich ein Bus, der braucht 10min bis zur S-Bahn. Dann noch mal 10 in die City bzw. 20 bis HH rein. Also machbar ohne Auto. Aber ich bin froh, dass wir eins haben. Noch weiter raus wird das dann echt schwierig.

            Du arbeitest nicht? Dann könntet ihr euch ja in Ruhe nächstes Jahr um einen Kitaplatz kümmern.

            Direkt in der Stadt finde ich HH gerade mit Kindern allerdings einfach nur schrecklich.

            PS: Grüße zurück von auch Julia ;-)

            • Direkt in der stadt wollen wir nicht wohnen,da wir auch Tiere haben.Die sollen ja auch was von dem Umzug haben :-) und generell möchte ich eher ins grüne.Das sehen wir ja jetzt als Vorteil.Der Nachteil ist eben,das man erst schauen muss,wo man sich wohl fühlen könnte.
              Also ich arbeite hier nicht,weil es hier kaum stellen gibt und ich schon lange zuhause bin.Sonst würden wir wohl auch warten,bis mein Mann hier was gefunden hätte.Dort kann es sich ändern,da es dort viele stellen gäbe.Allerdings wird das nichts ohne auto.
              lg Julia

      Na dann leg ich euch mal buxtehude and herz! Ein traum! Wir und unsere kinder fanden es spitze!

      Kitas, verkehrsanbindung, stadthaus und und und Alles da!

      Lg jana

    Hallo Julia,
    das wäre gar nicht meine ecke, wenn du nach Hamburg rein willst musst du durch

    Harburg#schock
    Wilhelmsburg#schock
    Veddel #schock
    Und das mit der S3 (S-Bahn)die ist so voll und die Leute, ne danke.

    In Hamburg hat man einfach die beste Betreuung für sein Kind, hier sind viele Kitas von 6.00-18.00 Uhr geöffnet.

    lg

    • Und wer tut dir was, wenn du in der S 3 durch Wilhelmsburg und Veddel fährst? In anderen Linien gibts es auch nervige Leute. Ich fahre die Strecke zu allen möglichen Tag-und Nachtzeiten seit 4 Jahren. WENN mal was passiert, habe ich bis jetzt nur am Jungfernstieg, Hbf oder Altona was gehört. Die TE will ja nicht in Wilhelmsburg wohnen, sondern ganz evtl. da ab und an mal durchfahren. Ich arbeite in der Innenstadt, sonst würde ich da wohl gar nicht lang müssen.

      Komischwerweise kommen solche Kommentare von Leuten, die dort nicht wohnen. Ich finde z.B. Barmbek ganz blöd.

      • Jeder hat doch seine Meinung oder nicht ?

        Ja und es gibt auch noch andere ecken in Hamburg, wo ich auch nicht wohnen möchte.
        Und meine kollegin fährt jeden Tag von Veddel zum Hauptbahnhof und muss oft einige Bahnen fahren lassen, da sie so voll sind.
        Lg

Achso Wohnungssuche, ich bin gerade umgezogen. Eine Whg angesehen, gefällt und bekommen.
Schaut bei den Genossenschaftswohnungen, da musst du zwar Anteile zahlen, aber dafür sind die Mieten gut.
lg

Top Diskussionen anzeigen