Rettungsgasse - habt ihr das gewußt?

    • (1) 22.07.13 - 22:37

      Ich sehe grade auf RTL einen Bericht über die Rettungsgasse, die man offenbar auf der Autobahn bilden muss, sobald ein Stau entsteht, und nicht nur, wenn von hinten Rettungswagen kommen. Und man darf sie erst auflösen, wenn der Stau sich aufgelöst hat.

      Ich muss leider ehrlich gestehen, dass ich das grade zum ersten Mal höre. Wusstet ihr das? Kann mich auch wirklich nicht erinnern, das anno dazumal in der Fahrschule gelernt zu haben.

      Offenbar ist das ja ein riesen Problem, aber da frage ich mich, wieso wird das dann nicht grösser in den Medien publik gemacht? Denn anscheinend wissen das in Deutschland die meisten Autofahrer nicht, so wie es im Bericht gezeigt wird.

      Naja, wenn ich demnächst mit Mietwagen in Urlaub fahre, werde ich dann gleich brav nach rechts an den Rand fahren, wenn ein Stau kommen sollte. Aber wenn ich dann die einzige bin, die auf dem Seitenstreiten steht, fahren vermutlich alle anderen Autos unbekümmert an mir vorbei.... #gruebel #kratz

      Wie macht ihr das? Fahrt ihr bei Stau sofort rechts oder links an den äußersten Rand?

      #winke

        • Hab 98 meinen Führerschein gemacht. Mir wurde in der Fahrschule schon damals von der Rettungsgasse erzählt. Also so neu kann das dann wohl nicht sein

          • ne so meinte ich das auch nicht *lol*

            die Rettungsgasse kenne ich schon immer, aber das sie bereitsvorausschauend ( also auch bei "nur" stockendem Verkehr) schon gebildet werden muß und nicht erst im Stau, das ist hier ( NL) nachträglich nochmal geändert worden, aber ich denke in D ist das auch schon immer so.

        Ja, gut find ich es auch. Ich wäre nur bisher immer erst an die Seite gefahren, wenn ich bemerkt hätte, dass irgendwas mit Sirene sich nähert. Aber es ist ja viel sinnvoller, das gleich zu machen.

        Denn... irgendwie machen das ja auch alle anderen so. Würden die vor und hinter mir auch gleich zur Seite fahren, dann macht man ja automatisch mit.

        Finde es gut, dass RTL darüber berichtet hat. Vor ein paar Jahren gab's mal so eine Welle von Berichten darüber, wie man sich richtig einfädelt, wenn's eine Engstelle gibt, weil das wohl auch alle falsch machten. Ein Sender fing an und dann gabs laufend darüber was im TV. Fand ich auch gut.

        Die Rettungsgasse hatte mir meine Mutter schon als Kind erklärt!

        Ich habe zwar keine Ahnung wann genau diese Regelung gilt aber ich weiß davon schon seit über 20 Jahren!

      ich habe meinen fs 1976 gemacht und da habe ich es schon gelernt.....linke nach links rechte nach rechts......

      • jo und wie ich jetzt schon öfter geschrieben habe....ich habe nie behauptet das es die Rettungsgasse früher nicht gegeben hat.

        Ich habe lediglich über das VORAUSSCHAUENDE dabei reagiert, also das man diese Gasse bilden muß sobald der Verkehr stock und BIS der Stau gänzlich aufgelöst ist. Ich hatte in Erinnerung das man diese Gasse erst bilden muss wenn man wirklich in den Stau gerät und Einsatzfahrzeuge durch möchten.

        Dann ist mir aber aufgefallen dass das hier in NL so war und in D eben immer schon vorausschauend.

(12) 22.07.13 - 22:48

ja - in meiner Fahrschule wurde das vor 17 Jahren noch unterrrichtet.
Ich seh sogar noch die DIAs vor mir (gab noch keine Beamer)
Ich mach das auch automatisch - mein Männe auch (Feuerwehrler - die können nicht anders :-)

Wurde wiederholt als ich vor 8 Jahren den Motorradführerschein gemacht habe. Da gabs dann schon Beamer :-)

  • Ich fahr auch extrem selten nur Auto, vielleicht ein mal im Jahr mit Mietwagen. Sicher sind deshalb auch nicht mehr alle Regeln auf den neuesten Stand bei mir. #gruebel

    Gibt's denn in D auch die Schilder "Rettungsgasse bilden"?

    Ich hab auch mittlerweile gelesen, dass man nur an den äusseren Rand der Fahrbahn fahren und nicht auf den Seitenstreifen oder Standstreifen. Dann muss ich mir ja auch keine Sorgen machen, dass der restliche Verkeher mich "rechts liegen lässt", wenn ich als einzige zur Bildung der Rettungsgasse auf den Streifen rüber fahre. #rofl

(14) 22.07.13 - 22:50

Seitenstreifen?

Ich bin immer erstaunt, wie viele sich "falsch" verhalten, wenn ein Rettungswagen kommt, egal ob auf der Autobahn oder in der Stadt.

Wenn Du bei google "Rettungsgasse bilden" eingibst, erhältst Du viele Infos, wie man sich wo verhalten muss. Zum Beispiel der Unterschied zwischen 2- und 3-spuriger Autobahn.

Alles Gute
Jenny

(20) 22.07.13 - 23:50

Also 1991 wurde das so genau von meinem Fahrlehrer erklärt das ich das immernoch weiß, und es auch all die Jahre gemacht habe.

Ob ich rechts oder links fahre für die Rettungsgasse bei Staubeginn hängt natürlich von der Fahrspur ab auf der ich mich befinde.

#schock

(21) 23.07.13 - 00:45

Ich finde, das sollten die jedesmal in den Verkehrsnachrichten durchsagen, wenn irgendwo Stau angesagt ist.

  • (22) 23.07.13 - 08:32

    Selbverständlichkeiten jedesmal ansagen???? Blödsinn.....so haben wir es schon im April 1977 in der Fahrschule gelernt.

    Was ein Quatsch. Es steht doch auch nicht an jeder Kreuzung einer und hält mir ein Schild hoch, das mich an "rechts vor links" erinnert?! Das muss jedem Autofahrer in Fleisch und Blut übergehen. Fertig.

    • Naja, ich meine aber auch, dass es ebenso Sinn macht wie der Hinweis, dass man zum Beispiel die Staugebiete weiträumig umfahren soll. Und da kann man dann gleich noch den Hinweis mit der Rettungsgasse geben.

      Diese Stausituation wird in der Fahrschule ja nicht eingeübt, das wird maximal im Theorieunterricht angerissen. Ich bin jetzt hier in meiner Umgebung nicht so an Stau gewöhnt, aber ich denke, wenn man in Ballungsgebieten wohnt und dazu noch Berufspendler ist, hat man jeden Tag damit zu tun.

      Dafür sind die Leute hier einfach zu blöd, um das Reißverschlussprinzip anzuwenden. Die verständigen sich hier noch mit Handzeichen und Lichthupen, wer zuerst fahren darf. Hier wird ja auch erst der Gang eingelegt, wenn die Ampel auf grün schaltet. ;-)

      Versuchst du das in Hamburg, wirst du direkt von der Straße gehupt. Das wirst du hier nicht erleben. Hier kannst du vorher noch in aller Ruhe deine Fingernägel feilen, bis mal einer vorsichtig kurz die Hupe antippt.

      Und da das aber alle so machen, gibt es keinen Stau. Die Leute rechts fahren 100, die auf der Überholspur fahren schnell, so 160 bis 240. Richtgeschwindigkeit gibt es hier nicht.

      Ich bin mir sicher, hier wissen die Leute zu 90 % nicht, was eine Rettungsgasse ist. Und ich kenne es aus dem ADAC-Magazin, was ich tatsächlich auch lese (!).

      • OK, je länger ich mir das überlegt habe, desto eher denke ich auch, dass ein allgemeiner Hinweis am Ende jeder Verkehrsmeldung hilfreich sein könnte. Vielleicht machen's die Radiosender ja...

Top Diskussionen anzeigen