41,5 Millionen €...

    • (1) 23.07.13 - 16:29

      ...hat ein mann aus NRW gewonnen. Er hat den Eurojackpot geknackt.

      Jetzt überlege ich, was ich wohl mit dem geld machen würde. So die ersten Anschaffungen!

      Ich denke ich würde direkt aus Deutschland verschwinden und ins warme ziehen. Und auch dorthin, wo man weniger Steuern auf Zinsen zahlen muss ;-)

      Die Kinder kommen auf gute Schulen und Geld für Ihre Zukunft lege ich dann natürlich auch an. Abe rnicht so viel, dass sie nicht arbeiten müssen, die sollen ja was lernen!

      Einen Kredit oder ähnlich müsste ich nicht auslösen, ich könnte direkt mit dem Verprassen beginnen :D

      Ich würde ein schönes Haus (vlt. im Toscana Stil) mit Meerblick kaufen, am liebsten auf einem Berghang oder so. Einen schönen Mercedes G Klasse kaufen und mein Leben genießen :-) Ansonstn nicht viel Punk und protz, ich schätze die einfachen Dinge :D Mehr Zeit mit lieben menschen zu haben, stilvoll und edel eingerichtetes haus etc.

      Wenn ich mich dann genug vom schweren Lottogewinn erholt habe, würde ich mir eine Sinnvolle Beschäftigung suchen. Und die Welt würde ich vermutlich bereisen, es gibt da ein paar Ecken wo ich mal hin will...

      Dann würde ich einige Hilfsprojekte, zu denen ich einen bezug habe unterstützen und ich würde in Deutschland eine Art PTBS-Zentrum "bauen", andere Investoren und Wohlhabene davon überzeugen, dafür geld zu spenden.

      Was würdet ihr mit so viel Geld machen?

      • ich glaube, das wäre mir zu viel, um damit wirklich glücklich zu sein.

        Wenns a bisserl weniger wäre.....toller umgebauter Bauernhof am Chiemsee/ Starnberger See wo der Golfplatz nicht weit weg ist und ein Reitstall dabei ist, Chalet oder tolle Hütte in den Bergen zum Skilaufen und die ein oder andere Ferienwohnung. Da wir Kids haben finde ich die Schule in Deutschland gar nicht sooo schlecht.....zum Schluß können die Kids ja ins Ausland....

        A bisserl Geld für Verwandtschaft und viel für die Ausbildung der Kids anlegen.
        Udn mein Hcp auf einstellig verbessern.

        lisa

      Hallo,

      ich habe über die Frage neulich schon nachgedacht. Ich hatte eine Werbung für die Lotterie gesehen.

      Ich würde als erstes meinen Eltern das Haus hier in Spanien abkaufen und das ganze zu unsrem (für die ganze Familie) Ferienhaus erklären. Meinem Vater geht s gesundheitlich nicht so gut und "wir" Kinder hätten meine Eltern lieber wieder in Deutschland. Dann muss ich für das Haus allerdings einen ZUVERLÄSSIGEN Gärtner und Poolreiniger auftreiben den es gibt Gründe aus denen wir in Deutschland bleiben müssten zumindest die nächsten Jahre.

      Meine Schwester möchte grad ein Haus kaufen das würde ich ihr dann bezahlen und unsrer Haus auch bezahlen wen kümmern bei solchen Summen schon Vorfälligkeitsentschädigungen #schein

      Ansonsten würde ich sicher auch eine Menge Geld spenden wobei ich da jetzt keine Konkrete Idee habe mir wäre wichtig das möglichst viel bei den Menschen ankommt und nicht in der Verwaltung "versackt".

      Ein neues Auto brauchen wir nicht und unser Haus mag ich auch also da wäre gar kein Handlungsbedarf. Ich würde mir glaube ich noch einen neuen Gartenzaun leisten. Der auf der Seite zu den rechten Nachbarn ist schrecklich alt, morsch und wackelig.

      LG dore

      Ich würde ein "Anwendungsgesellschaftliches Zentrum" eröffnen.

      Was ist das?
      Wir leben heutzutage in einer Informationsgesellschaft. Während früher der Besitz einer umfangreichen Enzyklopädie mit schönen Lederrücken als ein Zeichen für Intelligenz stand, gibt es das heutzutage nicht mehr. In 20 Sekunden Google/Wikipedia bekommt man heutzutage nahezu jede Antwort. Aber was macht der Mensch mit dieser Information? Die "Anwendung"? Nichts; im Gegenteil: etwas kontraproduktives.

      Beispiel: In einer Zahnpaste ist Fluorid enthalten. Ein Blick in irgendeine Suchmaschine zeigt, dass "Fluor" saugefährlich ist. Stimmt auch. Aber dass es einen Unterschied zwischen Fluorid und Fluor gibt, das ist erst mal nicht eindeutig. Und so schaukelt sich ruckzuck eine Panik hoch.

      Mein "Anwendungsgesellschaftliches Zentrum" sollte Sachen erklären wie "scripted reality". Ich bin jedesmal entsetzt, wenn auf Privatsendern irgendwelche Skandale/Geschichten so dargestellt werden als ob es wahr wäre, nur der Sensationslust wegen.

      Ich würde gerne das Gefühl haben, mit fortschrittlichen Menschen aus dem 21. Jahrhundert zu leben. Leider habe ich das Gefühl, als ob viele Menschen degenerieren und wir vom Mistgabel-und-Fackel-Mob nicht sehr weit entfernt sind. Vielleicht werden spätere Generationen uns Facebook-und-Twitter-Mob nennen.

    • EInen schönen Bauernhof hier und ein Haus auf Naxos :-) Das auf Naxos wäre wohl recht schnell an die dortige Tiernothilfe angegliedert schätze ich.

      Ganz ehrlich... ich glaube mit 41,5 Millionen wird niemand richtig glücklich!

      LG

      radio

      Hi,

      ich denke ich würde mir ein schönes Haus zulegen und die Arbeitzeit reduzieren. Ganz aufgeben würde ich nicht wollen.

      Eine Haushälterin fänd ich auch ganz nett.

      Und dann viele Reisen unternehmen.

      Ich denke das Hauptproblem an einer solchen Summe ist, dass man schauen muss, wie man das Geld sicher anlegt, ohne sich da groß einen Kopf drüber machen zu müssen. Aber auch der Neid anderer könnte zum Problem werden. Ganz verheimlichen wird wohl nicht gehen, höchstens die Summe um die es sich handelt könnte man etwas verschleiern.

      41,5 Millionen sind ja mal echt viel. Eine Million kann man ja heutzutage recht schnell in einem großen Hausbau/kauf "versenken"... Aber bei 41,5 kann man bestimmt sorglos von den Zinsen leben. Selbst nach Hauskauf und Geldanlage bei Niedrigzinsen.

      VG

      • Mit einer solchen Somme reicht ein nirmales Tagesgeldkonto denke ich :D

        2% sollten da bei einer Privatbank schon möglich sein, das wären dann pro Jahr 700.000, wenn 35 Millionen übrig bleiben :D Also ich könnte davon sehr gut leben.....

    Ich glaube, ich würde in Ferienimmobilien investieren.
    An ganz vielen schönen Orten auf der Welt, die natürlich auch vermietet werden (hierfür hätte ich einen Verwalter), aber uns natürlich zur Verfügung stehen, wenn wir mal in die kleine Hütte am Fjord in Norwegen wollen oder in die Skihütte in den Bergen oder in das Haus mit Pool in Florida oder die Finca in Spanien oder oder oder.

    Vorher aber gäb es hier in dieser Stadt ein eigenes Haus genau nach unseren Vorstellungen. In bester Lage, groß genug, mit uneinsehbarem Garten, fußläufiger Infrastruktur, nach modernstem Energiestandard etc.

    Meine Eltern bekämen eine lange Kreuzfahrt geschenkt und nach ihrer Rückkehr eine Putzfrau und einen Gärtner. Meiner Schwester würde ich ebenfalls einen Traum erfüllen.

    Ansonsten wird das Geld sicher angelegt und es wird natürlich gespendet. Nach Möglichkeit an Projekte, die sich um bessere Bildungschancen für in dieser Hinsicht vernachlässigte Kinder und Jugendliche kümmern.

    Hallo,

    denke mal, mit über 41,5 Millionen wär ich auch nicht glücklich.

    Dann lieber 41 Leuten eine Million geben.

    Ich finde, es sollten die Beträge anders aufgeteilt sein.

    Bei einem 3-er bekommt man vielleicht 12€ oder ?, dafür müsste man schon wenigstens 50€ bekommen.

    Lotta

    so viel kohle würde mir angst machen. ich würde erstmal überlegen wer was gut gebrauchen könnte und verteilen.. :-)

    Mal abgesehen davon, daß viele Lottomillionäre nicht wirklich glücklich mit der ganzen Kohle sind, würden mir schon 1-2 Mio reichen.

    Wir würden ein Haus kaufen, ein Auto kaufen, mir den Führerschein und uns neu einkleiden.

    Der Rest würde angelegt werden für später.

    Hätte ich das Pech und hätte ein paar Mio mehr, würde ich wohl auch ein paar Hilfsprojekte unterstützen, mich dafür einsetzen, daß die Spielplätze unserer Stadt mal wieder ordentlich restauriert werden.

    Ansonsten schön verreisen und den Kindern etwas hinterlassen, aber eben nicht so viel, daß sie nicht arbeiten müßten.

    • Also ich hätte kein Problem mit 41 millionen... Und die sind schneller weg als man denkt!

      Grundstück kaufen, Haus bauen... Da sind bestimtm locker bis zu 5-10 Millionen weg. Wenn man nicht gerade in buxtehude bauen will :)

Top Diskussionen anzeigen