Mutantenmücken?

    • (1) 28.07.13 - 12:08

      Guten Morgen,

      sind bei euch dieses Jahr auch solche Monstermücken unterwegs? Letztens hatte ich schon einen Stich am Unterarm und konnte mir nicht vorstellen, dass dieser von einer Mücke sein soll. Die Stelle war heiß, geschwollen rot und hatte einen Durchmesser von ca. 5 cm. Gestern hat mich wieder eine Mücke am Knöchel gestochen. Ich weiß, dass es eine Mücke war, weil ich das Mistvieh erwischt hab. Heute morgen ist mein Knöchel total geschwollen und heiß und juckt fürchterlich.

      Kennt ihr das auch?

      VG

      • Huhu

        Vielleicht reagierst du allergisch auf Mückenstiche?!
        Ist bei mir genauso. Der Stich wird immer mindestens so groß wie ein 2 € Stück.

        Gegen den Juckreiz hilft ein Umschlag mit Essig oder einfach die Stelle mit einer aufgeschnittenen Zwiebel einreiben.

        Wirklich nervig und juckt wie Hölle, gerade wenn man dabei noch schwitzt...#schwitz...mein Mitgefühl hast du...#liebdrueck

        Grüßle#winke

        • " Gegen den Juckreiz hilft ein Umschlag mit Essig oder einfach die Stelle mit einer aufgeschnittenen Zwiebel einreiben."

          Auch nur bedingt! Trotzdem danke!

      (4) 28.07.13 - 12:27

      ja, ich habe das Gefühl, dass das ganze Insektengetier heutzutage giftiger ist, als es noch vor 20 Jahren war.

    • (5) 28.07.13 - 12:31

      Ich habe das auch ab und an mal - in den letzten Jahren aber verstärkt. Vor zwei Jahren musste mein Mann mir einen Ring vom Finger "schneiden", weil der infolge eines Mückenstichs so schnell anschwoll, dass ich den Ring nicht mehr runter bekam. Ich hatte dann Angst, mit diesem dicken Finger und Ring dran schlafen zu gehen, weil der Ringe alles schon mächtig abquetschte und der Finger anfing, sich taub anzufühlen.

      Ein Arzt meinte mal zu mir, dass es auch sein kann, dass die Mücke beim Stich Pflanzenschutzmittel überträgt und darauf reagiert man dann so extrem.

      Ich habe seit einiger Zeit immer Cetirizintabletten und Ebenolsalbe griffbereit in der Tasche. Wenn ich den Stich unmittelbar mit der Salbe einreibe und ziemlich schnell zwei Cetirizin nehme, sind die Auswirkungen nicht mehr so extrem.

      LG
      Ch.

    Hey, diese XXl schwellungen kommen von den Bremsen.

    Abartige Drecksviecher die einen sogar noch verfolgen wenn man zügig weggeht oder wegrennt, sich auf einen setzen und dann sofort zustecken.

    Das werden jedesmal so ne Schwellungen.

    Selbst wenn man draufhaut stechen die noch aus protest zu um dann erst zu sterben

    http://www.hadel.net/reitertreff/assets/images/tipps_fdecke01.jpg

    und ja, ganz normale Mücken können auch beissen, machen sie mit vorliebe bei schwüler luft oder nahendem gewitter

    • (10) 28.07.13 - 14:16

      Nein, es war ganz sicher eine Mücke!

      Hallo,

      also bei uns sind es nicht die Bremsen, die die mega Schwellungen verursachen, sondern wirklich Mücken.
      Bremsen haben wir hier so gut wie gar nicht *Gott sei Dank* #schwitz

      Und "unsere" Stechmücken mögen unser Blut zu jeder Witterung #schmoll

      Grüße,
      moselchen

      • wir haben jedes jahr ne wahre bremsenplage.

        man kann keine 10m in den wald gehen ohne die viecher überall auf den klamotten zu haben und die stechen problemlos durch klamotten, selbst jeans hält die nicht ab.

        bei meiner mutter sind dagegen auch diese dicken fliegen die beissen wie tollwütige hunde.

        wirklich schrecklich, und da kann der winter noch so lang und kalt sein, sobald die sonne scheint kommen sie zu tausenden :(

    Oh, Bremsen sind was ganz Übles. Mich hat mal ein ganzer Schwarm beim Joggen verfolgt... gejoggt bin ich dann nicht mehr, eher gerannt! #zitter

    • Ja, bei den Viechern sieht man auch mich sprinten.#schock

      Die sind so dreist die verfolgen einen, auch über mehrere Hundert Meter wenns sein muss.

      Im Sommer bei dem Wetter hier sollte man das Freibad sowas von vermeiden.

      rechts neben dem Freibad ein Bach, links daneben ein großer Reiterhof.

      Da tummeln sich tausende Bremsen und Stechmücken, in den Wäldern sowieso da hier sehr viele Seen sind und Bäche und selbst zuhause kommen die raffgierigen kleinen Blutsauger durch jede Ritze.

      #schrei#schrei

(15) 28.07.13 - 12:55

#sonne

das ist mir auch schon aufgefallen... diese Viehcher werden immer größer und die Stiche sind riesig:-[...so schlimm wie dieses Jahr war es lange nicht mehr.

lg

(16) 28.07.13 - 14:13

Hallo #winke

Wir wohnen an der Aller und dank des Hochwassers wimmelt es hier nur von Mücken.
Man kann schon sagen,dass es eine Plage ist :-[
Ich nenne es "liebevoll" Invasion #schmoll

Wir sind alle schon total zerstochen und auch Sprays, Creme, Gel wirken nicht.
Die Stellen werden auch jedes Mal extrem groß und es juckt und juckt und juckt #aerger

Tja, leider werden wir uns noch länger damit herumärgern dürfen.

Grüße,
moselchen

  • (17) 28.07.13 - 14:22

    Ihr Armen. Eine Plage jagt die nächste! Hoffenlich wird es bald besser!

    VG
    Mateo

    (18) 28.07.13 - 17:40

    Mückenabwehrmittel helfen schon allerdings muss man sie wirklich auf jeden Zentimeter Haut auftragen. Jede Lücke wird genutzt. Für einen normalen Erwachsenen braucht man da schon mal eine ganze Flasche. Wenn man spart, kann man es tatsächlich auch sparen.

(19) 28.07.13 - 14:43

In D sind auch neue Mückenarten auf dem Vormarsch - Kriebelmücken, Asiatische Tigermücken und Afrikanische Buschmücken.

Erstere haben mich schon erwischt, das gab richtig fiese Schwellungen. #aerger

(20) 28.07.13 - 16:23

Hallo,

es könnte auch daran liegen, dass versucht wurde, den Mücken mit irgendwelchen Giften Herr zu werden.

Und manche sind resistent dagegen.

Das war früher in den italienischen Urlaubsorten wie Bibione oder Rimini immer so schlimm.

GLG

(21) 28.07.13 - 18:03

Das ist bei dem Bremsen hier Normalzustand bei mir. Die kleinen Stechmücken machen mir wenig aus aber bei den Großen krieg ich mindestens Daumendicke Beulen und Durchmesser locker 8 bis 10 cm.
Das kenn ich schon daher vermeide ich ein paar Sachen im Sommer.

Ela

(22) 28.07.13 - 20:04

Hallo

Unsere Tochter wird von den Mücken dieses Jahr regelrecht aufgefressen.... Und leider entzünden die blöden Stiche sich sofort bei ihr, ich muss auf jeden Stich sofort eine cortisonhaltige Salbe schmieren, damit sich keine Wasserblasen auf dem Stich bilden.... Zu Sehen sind die Stiche dann ca 4-6 Wochen #schmoll

Ich wurde heute von Stechfliegen zerbissen, da tut schon der Stich an sich weh, wenn sich das Gift dann im Körper verteilt, brennt es wie Sau und anschließend juckt es fürchterlich.... Auch nett!

LG

(23) 29.07.13 - 15:02

Ich hatte auch schon richtig geschwollene Füsse, lag aber vielleicht auch daran, dass es mehrere Stiche waren. Ich habe insgesamt unterhalb der Knie 30 Stück gezählt.

Was mir ganz gut hilft, ist Fenistil Hydrocort.
http://www.fenistil.de/produkte/zur-aeusserlichen-anwendung/fenistil-hydrocort-creme.shtml

(24) 31.07.13 - 02:01

Mein Mann wurde letztes Jahr von der asiatischen Tigermücke gestochen! Seine ganze Wade war geschwollen, er konnte keine Schuhe mehr trage und musste 2 verschiedene Breitband-Antibiotika nehmen!

Mich wollte auch gerade eine stechen,ich habe sie aber dabei noch erwischt, dadurch hatte ich "nur" ein 5cm große Schwellung!
äDie Viecher wechseln sehr schnell den Wirt und gehen z.B. auch an Vögel, daher übertragen sie die Erreger. Pestizide sind auch ein großes Problem!

Top Diskussionen anzeigen