30% der kosmetika sind hormonell belastet

    • (1) 29.07.13 - 21:01

      hab dazu am freitag, glaube ich wars, einen bericht gesehen, angeblich sind 30% der kosmetikas mit hormonen belastet, die krebs/unfruchtbarkeit hervorrufen koennen. dazu haben sie eine app genannt, (darf man die hier posten, ohne dass es als werbung gewertet wird?). dann hab ich mir die runtergeladen und mal geschaut, ich wsr baff! richtig heftig, was alles 'verseucht' ist. die penaten wundschutzcreme, die intensiv lotion, babylove und buebchen hatten glaube ich auch ein, zwei sachen dabei. fand ich erschreckend :( namenhafte hersteller denen man die gesundheit seines kindes anvertraut :( hat davon sonst noch wer gehoert? wie 'wichtig' sind euch solche testergebnisse? wie gesagt, ich bin richtig platt, enttaeuscht vllt sogar??kann man den gar nichts mehr mit ruhigem gewissen kaufen? beim essen wird gepanscht, bei kosmetika, was kommt als naechstes?

      Da könnt Ihr es übers Internet eingeben um zu schauen ob eure produckte die ihr habt belastet sind.

      http://www.bund.net/themen_und_projekte/chemie/toxfox_der_kosmetikcheck/kosmetikcheck_online/

      • Auch wenn es unverständlich klingt, aber ich bin ehrlich - mich interessieren solche Testergebnisse nicht.

        Das sind für mich irgendwelche Bio/Öko-Futzis die nach Problemen suchen.

        Mensch, wir sind doch alle gesund und das seit Jahrzehnten (außer die vereinzelten Allergiefälle die ab und zu dokumentiert werden).
        Ich renn doch jetzt nicht mit ner App umher und kontrolliere erstmal jedes Produkt bevor ich in Erwägung ziehe es zu kaufen.

        • Hallo,

          .... ich zitiere Dich kurz

          "Das sind für mich irgendwelche Bio/Öko-Futzis die nach Problemen suchen. Mensch, wir sind doch alle gesund und das seit Jahrzehnten (außer die vereinzelten Allergiefälle die ab und zu dokumentiert werden)."

          Sind wir das tatsächlich? Ich meine gesund?

          Nur, weil Ihr alle gesund seid und dass seit Jahrzehnten, heißt es nicht, dass es alle sind.
          Ich finde es nicht wirklich Öko-Futzi mäßig, auch mal nach rechts und links zu sehen.

          Mein Kind hat Krebs, keiner weiß warum und ich habe zig Kinder an Krebs sterben sehen und das ist das schlimme, es kamen fast täglich neu erkrankte Kinder dazu.

          Wenn jeder die Augen verschließt und die Industrie machen lässt was sie möchte, dann möchte ich nicht wissen, was wir in Zukunft aufgetischt bekommen.

          Babyklamotten-Spielzeug und Schuhe mit krebserregenden Stoffen z.B.

          Den Herstellen geht es um Profit es interessiert sie nicht im geringsten ob Eltern am Bett ihres Kindes um Leben und Tod bangen.

          Das klingt jetzt vielleicht etwas dramatisch aber leider spreche ich aus Erfahrung.

          Ich bin auch nicht dafür, alles auf die Goldwaage zu legen und alles päpstlicher als der Papst zu sehen.
          Aber zu sagen, "mir ist egal was da drinnen steckt" finde ich ignorant und falsch denn wenn dann mal ein Problem auftritt wird das Geschrei wieder groß sein!

          Gruß
          Barzo

      Trotzdem danke für deine Mühe. Ist ja nur meine persönliche Meinung die ich niemandem aufschwätzen will ;-)

    • Hallo,

      generell finde ich es schon wichtig, dass untersucht wird, was in den Dingen (egal ob Lebensmittel, Kosmetik, Möbel usw.) so drin ist und was davon belastend oder gar gesundheitsschädigend ist.

      Aber ich denke, man sollte auch genau hinschauen. Nicht jeder dieser Stoffe ist "gleich schlimm".

      http://m.spiegel.de/gesundheit/diagnose/a-912768.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://www.google.de

      Natürlich habe ich die App. Und ich bin auch mit meinem Handy durchs Bad gegangen und habe einige Cremes, Duschmittel usw. gescannt. Gut 90 % der "untersuchten" Kosmetik (meine und die meiner Kinder) bekamen das "grüne Herz". Einiges eben nicht (bei meinem Mann waren nur etwa 50 % "unbedenklich).

      Platt/enttäuscht - nöööö, mich überrascht es nicht und ganz böse gesagt: Es ist mir auch (fast) egal. Ich freue mich über jedes Produkt in meinem Schrank, was unbedenklich ist. Aber dennoch ist es kein Grund für mich, die "bösen" Kosmetika zu entsorgen oder gar die App für den Einkauf rauszuholen.
      Vielleicht ist es "leichtsinnig", aber ich fühle mich dabei nicht schlecht.

      Und was gepanschtes Essen betrifft: Wäre z. B. ordentlich deklariert worden, dass es z. B. "Pferdelasagne" ist, dann hätte ich damit auch kein Problem. Solange die Nutztiere (egal ob Schwein, Rind, Pferd, Hase, Huhn, ....) gesund sind, ist mir das sowas von egal - es muss eben nur ein entsprechender Hinweis drauf sein.

      LG

      Hey, kannst du mir bitte per PN schreiben, wie die App heißt???

      LG

Top Diskussionen anzeigen