Bekannte beschuldigt mich geklaut zu haben.

Hallo ihr da.

Ich war gestern mit meinem Mann bei bekannten von uns. Bzw eig sind es schon fast "Freunde" kann man sagen. Der Kontakt kam durch meinen alten Job (Kasse) zustande und da die beiden (also Mann und Frau) in der Tattoo Branche sind, und ich mich sehr dafür interessiere, kamen wir ins Gespräch und haben uns gut verstanden. Zu den beiden kommt auch einmal im Jahr ein Thailänder heim und wohnt dann immer für 3mon dort und vergibt Termine zum stechen lassen. Mein Mann war gestern dort und bekam sein erstes Tattoo. Ich kam etwas später dazu. Da die Frau auch ihre eigene Boutique hat, hatte sie einiges an Schmuck rumliegen. Vom Laden. Ich hab mir eine Kette davon kurz näher angeschaut, weil ich genau so eine schon lange haben wollte. Am nächsten Tag (also heute)
Hab ich mir dann genau so eine Kette in einem anderen Laden gekauft. Es hat sich halt einfach angeboten. Hab dann später meine Errungenschaft bei Facebook gepostet, und wenige Minuten später kam eine PN, von der Frau, ob das ihre Kette wäre, denn genau die hätte ich ja gestern bei ihr angeschaut und genau DIE würde ihr jetzt fehlen. Ich hab ihr dann sofort ein Bild vom Kassenzettel geschickt auf dem ganz eindeutig mit Datum und Uhrzeit belegt ist, das ich unschuldig bin. Und es kam net mal ne Entschuldigung. Sie wurde sogar noch recht genervt, als ich nochmal nachgehackt hab, und gefragt hab ob sie mir jetzt glaubt.

In 4Wochen hätte ich selbst jetzt auch nen Termin zum Tattoo stechen gehabt....und sie hat damit ja eigentlich nix am Hut. Aber wenn sie an dem Tag daheim ist...wäre mir das schon unangenehm und ich bin auch sehr enttäuscht und gekränkt das sie mir nen Diebstahl zutraut. Grade ich. Ich bin noch NIE des Diebstahls verdächtigt worden. Das fühlt sich extrem mies an, wenn man unschuldig ist. Was jetzt?

Trotzdem hin gehen?
Oder absagen? Irgendwie seh ich halt au net ein, das mir wegen ihren Anwandlungen das Tattoo auf das ich jetzt ein Jahr gewartet hab, durch die Lappen geht.

Was meint ihr?
Gruß Kunigunde

1

Naja- ich kann das schon nachvollziehen. Ich versetze mich nun in die Lage Deiner Bekannten. Ich bringe Schmuck mit heim und ne Bekannte schaut sich den ganz interessiert an.
Irgendwann hinterher stelle ich fest, das der Schmuck weg ist. Gut- er kann unter die Kommode gefallen sein-oder wo anders liegen... mache mir also keine Gedanken... Dann gehe ich in Facebook und sehe, das genau die Bekannte, die meine Kette in der Hand hatte, die selbe Kette hat und ein Foto davon postet...

Klar hätte ich Dich dann auch im Verdacht.

Vor allem- warum muss immer jeder jeden Pups, den man neu hat, oder jede Unternehmung, die man gerade gemacht hat sofort bei facebook posten...

Da beklagen sich alle über eine Überwachung hier in Deutschland... eigentlich ist das nicht nötig, denn die Leute geben schon von sich aus alles Preis...

LG Mona

34

Vor allem- warum muss immer jeder jeden Pups, den man neu hat, oder jede Unternehmung, die man gerade gemacht hat sofort bei facebook posten... Da beklagen sich alle über eine Überwachung hier in Deutschland... eigentlich ist das nicht nötig, denn die Leute geben schon von sich aus alles Preis...

Jaaaa wie recht du hast. Jeder furz wird auf FB gepostet. Mir werden sogar teilweise über Handy irgendwelche FB Bilder geschickt oder ständig wird an mir rumgemacht " Komm doch auch in FB da sind wir alle" (bin nicht und wird ich nie)
FB ist soooo nervig und kitschig

35

Je nachdem... ich bin bei FB. ABER ich poste kaum irgendwelche Sachen. Vor allem nichts, was ich gerade mache. Ich habe viele "Freunde", die wirklich 10 mal am Tag posten, wo sie gerade zu finden sind.

Das tolle ist- ich kann es alles so einstellen, das ich diese "Neuigkeiten" nicht sehe...

Ich nutze es hauptsächlich um mit alten Klassenkameraden und Freunden aus anderen Ländern in Kontakt zu bleiben.

weiteren Kommentar laden
2

Passt vielleicht nicht ganz zur Sache aber...

Wenn das schon "Freunde" sind... dann kaufe ich die Kette bei meiner Freundin!
Und unterstütze nicht irgendeinen fremden Laden ...

Wenn es doch so oder so die gleiche Kette ist...

naja... vielleicht seh aber auch nur ich das so...!

7

ne, das siehst nicht nur Du so... Ich wunderte mich auch ein wenig darüber. Aber nach dem Lesen des ganzen Beitrages kommt es mir persönlich eh so vor, als ob es eher Bekannte sind als Freunde ;)

14

Das ging mir auch gleich durch den Kopf, als ich las, dass sie die Kette am Folgetag woanders gekauft hat, weil es sich "anbot"....

LG

weitere Kommentare laden
3

Wieso hast du diesen Thailänder erwähnt?!? Der hat doch mit deinem Beitrag eigentlich gar nichts zu tun oder sollte das ein versteckter Hinweis sein, dass du ihm den Diebstahl zutraust...?

5

Huhu!
Weil er der Grund ist das sie mit ihrem Mann bei der Bekannten Zuhause war und noch mal zu ihr nach Hause will/ muß um sich selber ein Tatoo stechen zu lassen. ;-)
Viele Grüße,
Claudia

18

das selbe dachte ich auch ...Ausländer = Dieb #klatsch

weitere Kommentare laden
4

Gehen wir mal davon aus du hast geklaut ( rein fiktiv) dann biste schön blöd das bei Facebook zu posten!
Gehen wir davon aus du bist nicht der Dieb und hast ja auch den Kassenzettel dann frag ich mich auch wieso die Dame dann sich nicht entschuldigt.

HIer scheint ja eindeutig zweiteres zu stimmen. Allerdings finde ich es etwas komisch wieso du die Kette dann nicht bei ihr kaufst sondern in einem Laden! War sie dir bei der Bekannten zu teuer?
Ela

6

Absagen wuerde fuer mich wie ein Schuldeingestaendnis aussehen - auch wenn es zehnmal nicht so ist.
Ich verstehe auch nicht, warum du die Kette nicht bei ihr gekauft hast (es sei denn, sie haengt bei ihre Preisen noch eine Null dran)? #gruebel Sieht fuer mich nicht wirklich nach Freundin aus und an ihrer Stelle waere ICH enttaeuscht, auch wenn ihre Kette nicht verschwunden gewesen waere.

8

Hallo,

nein, ich würde nicht hingehen und mir ein anderes Studio suchen.

Die Frau würde mich nicht mehr sehen.

LG, Cinderella

9

Wieso sollte es dir unangenehm sein? Ich mein du hast nichts getan, ihr sollte es unangenehm sein, ich hätte das so nie geschrieben sondern wenn ich den Verdacht hätte persönlich angesprochen und vorsichtig nachgefragt.

Hingehen, sie macht es ja nicht sondern der Thailänder.

15

Ja, der Thailänder arbeitet in der Wohnung der "Bekannten", die den Kontakt vermittelt hat.
Du würdest weiter bei "Freunden" ein- und ausgehen, die Dich des Diebstahls beschuldigen???

49

Bei einem Termin ja, und wenn ich nichts getan habe würde ich diesen klar wahrnehmen, und Ihr gleich klarmachen das unser "Freundschaft'" hiermit ein ende hat, sowas nenn ich eigentlich schon nicht mehr Freund. Das ist ein Feind.

weitere Kommentare laden
10

Ich kann beide Seiten verstehen. Wenn ich Schmuck verkaufen würde und eine Freundin dann ein Bild dieser Kette, die mir fehlt, postet würde ich auch mal ganz doof nachfragen. und wenn ich dann ein Bild von dem Kassenzettel bekomme und sehe, dass sich meine Freundin die Kette woanders kauft als bei mir dann wäre ich auch angepisst.

Auf der anderen Seite verstehe ich auch das du gekränkt bist das sie dir das zutraut.

Fahr doch einfach zu ihr und rede mit ihr. Vielleicht ist die Kette ja auch wieder augetaucht.

11

tja, ich weiß schon warum ich von diesem Exhibitionismus via Facebook und Co nichts halte.

12

Ich halte davon auch nichts, aber ohne Facebook wäre diese Geschichte nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Denn irgendwann hätte sie diese tolle Kette ja auch mal getragen ;-)

17

stimmt auch wieder