Fühl mich so d*** und hin und hergerissen wegen...

    • (1) 03.08.13 - 08:28

      Hallo,

      ich weiß im MOment echt nicht, was ich machen soll.

      In einem Abnehmforum habe ich vor 3 Jahren zwei echt nette Frauen kennengelernt. Die eine so alt wie ich und die andere ca 8 jahre jünger.
      Wir haben uns auf Anhieb super verstanden, haben uns auch schon mehrmals getroffen, sind in der Zeit zu Freundinnen geworden.so dass auch verlängerte Wochenenden gemeinsam mal zelebriert wurden. Immer total klasse gewesen.

      Nun hatte die Ältere von Beiden uns mit Partnern zu sich und ihrem Mann eingeladen. Leider konnten mein Mann und ich keinen gemeinsamen Termin der vorgeschlagen wurde, wahrnehmen. Und da haben wir gesagt, dann sollen sie sich doch trotzdem treffen.

      Seitdem habe ich das Gefühl, dass ich mehr und mehr zum 5. Rad am Wagen werde.
      Die jüngere von beiden kann sehr bestimmend sein, ist eine sehr toughe Person und ziemlich von sich überzeugt, womit ich bisher aber umgehen konnte und es mir nichts ausmachte. DAs kommt mir gegenüber immer mehr zum Vorschein.

      Wir schreiben fast täglich miteinander und ich "jammerte", dass meine Abnahme sich seit dem Winter eher in eine Zunahme wandelt,e gal was ich mache.
      Seitdem bei mir die Wechseljahre anfangen, merke ich dieses. Kann leider aufGrund von Wribelsäulenproblemen auch keinen großartigen Sport machen.
      Sie hat mal 20kg mehr gewogen und ist seither schon fast fanatisch mit ihrem Gewicht.Macht mega sport, läuft trotz dieser HItze alle 2 Tage 14km geht ins Fitnessstudio, quält sich dort Stunden und meint, sie hat die Weisheit erfunden.

      So kommt es mir zumindest mehr und mehr vor. Ihr Ton mir gegenüber: Ich müsse eben Sport machen,w enn ich abnehmen wolle, ich solle meinen Hintern dann mal hochkriegen und disziplinierter sein, wobei sie meine Probleme kennt.

      Während ich mich sonst auf unseren regen Austausch gefreut habe, mag ich manche Tage schon gar nicht mehr ins Forum in unsere Gruppe schauen.

      Sie kommt scheinbar auch nicht mit allen Kollegen auf der Arbeit klar besonders von einem schreibt sie viel - ihr Teamvorgsetzer. Der hätte ein Problem mit ihr, sie sei eh kompetenter als er, er arbeite lahm und langsam,etc... ABer das was sie nun so über den Kollegen schreibt, lese ich zwischen den Zeilen (meine ich zumindest) in die Richtung wenn sie auf meine Dinge antwortet mittlerweile.

      Der Ton wird einfach rauer und manchmal klingt sie dann auch pikiert, wenn ich ihr zum wiederholten Male antworte, dass es mit Sport bei mir schwierig sei, aufGRund der gesundheitlichen Probleme. Klar würde ich auch gerne was machen, aber ich bin eh nicht die Sportskanone und kenne mich. Wenn ich was anfange, was mir keinen Spaß macht, zwinge ich mich einige Male dorthin, dann schläft es wieder ein.
      Mein Hausarzt hat mir mal gesagt: wenns keinen Spaß macht, dann kann man es auch nciht beibehalten...
      Das kapiert sie einfach nicht...

      Nun ja, die ältere von beiden ist mir sehr ans Herz gewachsen, wegen der möchte ich so ungern die Gruppe aufgeben, die jüngere, mmh, da würde ich aus dem Gefühl heraus sagen: Nach mir die Sintflut... es geht mir einfach nicht mehr gut mit ihr.

      Jedoch kann ich mir auch vorstellen, dass der KOntakt mit der älteren von beiden dann auch nach und nach abreißen würde - so grübel ich nun schon Tage hier vor mich hin, schlafe schlecht, weil ich nciht weiß, wie ich mich entscheiden soll...

      Ach man, würde ganz gerne noch hören wie Ihr dann entscheiden würdet - meine Freundin hier meint, am Ball bleiben, mit ihr reden. Ich habe da keine Lust mehr zu, weil ich immer mehr Abneigung gegen sie hege.... ich merke wie es mich nervt, ihre Posts zu lesen..

      LG & vielen Dank fürs Antworten

      • Hallo,

        also, mit Problemen an der Wirbelsäule könnte man z. B Walking machen oder zum Schwimmen gehen, Wassergymnastik wäre auch noch eine Möglichkeit.
        Auch eine spezielle Rückengymnastik wird in vielen Sportzentren angeboten. Dein "nichtsportmachen" bezieht sich wahrscheinlich darauf, du hast einfach keine Lust dazu und "ruhst" dich auf der Aussage deines Arztes aus.

        Zu dem anderen kann ich nichts sagen bzw. will ich auch nicht. Ich kenne die anderen Personen nicht, kann mir also kein Urteil darüber erlauben.

        LG

        • Hallo

          Walken geh ich schon und regelmäßige Spaziergänge mit unseren Hunden sind auch da.

          Schwimmen ist o.k. jedoch habe ich ständig Hautprobleme wenn ich schwimmen war. Ich jucke mich zu Tode, also fällt das gezwungenermaßenauch weg.

          Ich habe einige krankengymnasitische übungen, die ich ausführe für meinen Rücken, das mache ich ja schon.

          Ausruhen tu ich mich weder auf der Aussage meines Arztes, noch ist es nicht so, dass ich nciht das ein oder andere ausprobiert habe.
          Es macht mir einfach keinen Spaß und ich quäle mich dorthin. Das Angebot auf dem Land ist eben nicht so üppig als dass ich aus 100 Sachen wählen könnte...

          Habe mal orientalischen Tanz gemacht, das war echt klasse, eine tolle Gruppe und so toll für meinen Rücken. Dann fiel der Übungsraum weg hier am Ort und man hätte 40km ,einfache Fahrt, fahren müssen. Also wieder nix...

          Wenn ich Dir sagen würde, mach dies und das und es ist überhaupt nicht deins - wie lange würdest Du das durchziehen?

          Trotzdem Danke für Deine Antwort.
          LG

          • Na ja, ich habe keine Rückeprobleme aber ich bin auch schon über 20 km einfache Fahrt gefahren um Zirkeltraining zu machen, und das Ganze über 2 Jahre mind. 2-3 in der Woche. Das hat mir sehr viel Spaß gemacht aber durch 2 persönliche Schicksalsschläge kann ich es z.Zt. nicht mehr, ich habe, bisher jedenfalls, keine Kraft um für mich etwas zu tun.
            Aber irgendwann fange ich wieder an, zumal es bei uns im Dorf jetzt auch eine Mrs. Sporty-Gruppe gibt. Spätestens im nächsten Jahr. Das habe ich mir fest vorgenommen.

            LG

          • Ich würde einen Sport, der mir nicht liegt, auch nicht durchhalten, aber dann wirst Du Dich damit abfinden müssen, dass es mit dem Abnehmen langfristig nicht funktioniert. Deine Bekannte wird einfach genervt sein, weil Du über längere Zeit jammerst aber ja wirklich, wie sie es sagt, den Hintern nicht hoch bekommst. Man muss sich auch schon mal zu etwas zwingen, wenn man ein Ziel erreichen möchte.

            Zum Reiten bin ich im Übrigen längere Zeit in etwa die Entfernung gefahren, die Du zum Orientalischen Tanz hättest fahren müssen, das wäre es mir schon wert, wenn ich endlich etwas gefunden habe, was gesundheitlich passt UND Spaß macht.

            LG und Alles Gute,

            W

      Hi,

      warum sollte denn der Kontakt mit der Älteren abreissen,wenn du nichts mehr mit der Jüngeren zu tun haben willst?Gibts die nur im Doppelpack?

      Du willst also wenig bis gar keinen Kontakt mehr mit der Jüngeren.Dann würde ich auch erstmal keinen Kontakt mehr herstellen,oder nur auf das nötigste beschränken,damit du dich nicht dauernd stressen und rechtfertigen und aufregen musst.Mit der Älteren kannst du doch weiterhin ganz normal schreiben!
      Solltet ihr euch nochmal zu dritt treffen und sie würde sich “unmöglich benehmen“,so nenne ich es jetzt einfach mal,dann würde ich ihr meine Meinung einfach sagen.

    • Du magst Sie nicht mehr, weil sie das schafft, was Du nicht schaffst: sie nimmt ab.

      Außerdem scheinst Du neidisch zu sein, dass sie so stolz darauf ist.

      Alles andere ist für mich nur die Suche nach Dingen (Teamchef) um sie schlechter zu machen um dich selbst ins rechte Licht zu rücken.

      Entweder du brichst den Kontakt ab oder du lässt dich von ihr mitreißen und kannst dich irgendwann mit ihr zusammen über die purzelnden Pfunde freuen..

      Mach nicht sie verantwortlich für deine eigene Unzufriedenheit.

      Sorry für die harten Worte. Manchmal braucht man sowas.

      Alles Gute und viel Spass beim Walken und Schwimmen. :-p

      palesun

      • Hallo,

        hallo, nee ich bin wirklich nicht neidisch wegen der Abnahme.
        Klar bin ich traurig, dass das Gewicht bei mir nicht rückwärts geht, aber Neid oder Missgunst - bestimmt nicht. Sie weiß um meine Gründe, was alles an Sport bei mir gesundheitlich nicht geht, daher finde ich es so schade, dass sie so anfängt herumzugiften. Denn der Ton macht die Musik...

        Walken ist fester Bestandteil bei mir, gehe auch regelmäßig mit unseren Hunden

        Ich suche auch nicht nach Dingen um sie schlecht dastehen zu lassen, sie heult sich über ihren Teamchef bei uns aus, hat sich wg dem schlechten Klima auch schon krankschreiben lassen. Also sind das Fakten. Komisch nur, dass nur sie und sonst niemand aus ihrer Abteilung mit dem Typen nicht zurecht kommt schrieb sie uns selbst)
        Und mit dem extremen Sport sagt selbst ihr Lebensgefährte, dass sie es übertreibt.

        Harte Worte sind o.k., habe schon öfter welcher gehört und auch angenommen, wenn sie gerechtfertigt waren.

        Ich werde noch mal einige Tage schauen und sie mal drauf ansprechen und hören, was sie so meint.
        Danach werde ich endgültig entscheiden.

        LG & Vielen Dank

    Hallo,

    wenn du der Älteren auch ans Herz gewachsen bist, wird der Kontakt bestehen bleiben.

    Ansonsten klingt es schon sehr danach, dass du gerne "jammerst" und zumindest der Jüngeren damit auf den Geist gehst.

    Und dass du ihre Schwierigkeiten mit ihren Kollegen hier anführst, um zu zeigen, dass sie an euren Unstimmigkeiten Schuld ist, finde ich unfair, sorry.

    Ich hatte auch so meine Schwierigkeiten mit manchen Kollegen und wenn das eine Freundin als Beweis sehen würde, dass automatisch ich an allen Unstimmigkeiten Schuld hätte, wäre sie die längste Zeit meine Freundin gewesen.

    Brich den Kontakt zur Jüngeren ab bzw. beschränke ihn auf ein Minimum (lass ihn einschlafen) und jammere dein Umfeld nicht so voll (auch in diesem Thread jammerst du ja), dann sollte der Kontakt zur Älteren erhalten bleiben.

    Viel Glück!

    LG,
    J.

    mhh...

    einerseits sagst Du, dass Du keinen Sport machen "kannst" ... andererseits sagst Du, wenn Du es anfängst, gehst Du nicht hin, weil Du keinen Spaß daran hast?

    Was denn nun?

    Meines Erachtens nach hat sie nicht unrecht... Du brauchst nicht jammern, wenn Du nicht in "die Pötte" kommst! Ganz einfach! Und es gibt IMMER einen Sport der geht! Und das ist sogar wichtig für Gesundheit und Wirbelsäule und und und... !! Von daher verbuche ich das als "faule Ausrede" ...!

    Und ich denke auch nicht, dass die "Freundin" das Problem ist.
    Sondern einfach die Tatsache, dass sie etwas erreicht hat worauf sie stolz sein kann und Du nicht!

    Oftmals sind solche Treffen der Anfang vom Ende.

    Ich habe auch mit einem Forum abgenommen. Wir waren eine sehr sehr starke Gruppe von sicherlich 20 Leuten. Im Forum haben wir uns immer super verstanden. Auch beim Chatten war alles bestens. Alle waren super Erfolgreich mit der Abnahme, alle waren gleich konsequent...

    Dann haben wir uns alle einmal persönlich getroffen und ein dreiviertel Jahr später war alles hin. Von all diesen Leuten sind nur noch 3-4 im Forum- alle anderen sind wo anders. Es fing mit Kleinigkeiten an- der eine hat seine Ernährung nicht mehr so ernst genommen und zugenommen,...

    Und einige der Konsequenten (mich eingeschlossen) wurden dann eben gemieden, weil man ihnen ja ihre Fehler aufzeigen konnte- und weil man trotz allem Erfolg hat.

    Du musst für Dich entscheiden was Du machen willst. Ob es möglich ist, zu nur einer der beiden Kontakt zu haben...

    Womit nimmst Du denn ab?

    Ich habe wie gesagt zu drei Leuten aus dem Forum noch sehr engen Kontakt-es ist eine echte Freundschaft-ohne Neid und Bevormundung.

    Entscheide Du, wie wohl Du Dich fühlst...

    Ach ja- und das mit dem Sport ist Mist... Ich habe 55 Kilo weg und habe bis vor kurzem keinerlei Sport gemacht.

    LG Mona

    • Hallo,

      lieben Dank für Deine Antwort.

      Ich habe in Eigenregie, WW angelehnt und Low Carb, abgenommen, einfach (naja, so einfach eben doch nicht) mit Ernährungsumstellung, weniger Kohlenhydrate, viel Gemüse und Obst (in grenzen, da ich Obst sehr schlecht vertrage).

      Ich hatte im letzte Jahr napp 8 kg abgenommen in einem dreiviertel Jahr.
      Seit ich nun in den Wechseljahren angekommen bin, geht gar nichts mehr, und wenn, dann in die Höhe, obwohl ich sehr drauf achte (aber nicht hungere). Es sind auch viel Wechseljahrtypische Wassereinlagerungen.

      Besagte Forumskollegin (-freundin, was auch immer) hat schon VOR dieser Zeit abgenommen und wir haben uns schon so kennen gelernt, also sie schlank, ich mopselig - ist auch kein Abnehmforum.
      die ältere von beiden ist eben auch moppelig, war aber nie Thema zwischen uns, also das expliziete Abnehmen. Nur als es dann nicht mehr ging, habe ich natürlich geklagt. Man denkt ja, man wird verstanden...

      Klar, mit viel Sport geht es vllt. einfacher und schneller, wobei mein Arzt mir auch gesagt hat, dass das nicht das Ausschlaggebende ist. Es ist schön, wenn man was macht, aber Walking und mit den Hunden gehen ist in meinem Fall eben auch o.k.

      Nochmals danke udn LG

Hallo,

wenn Dir die jüngere von beiden einfach nicht mehr gut tut, dann würde ich den Kontakt einschränken oder einschlafen lassen. Das heißt doch nicht automatisch, daß die andere Freundin den Kontakt dann auch abbricht. Wenn sie Dich wirklich mag, dann wird sie den kontakt aufrecht erhalten. Falls sie es nicht machen sollte, dann ist es erst einmal sicher schade, aber Du weißt dann auch, woran Du bist.

Was das Abnehmen als solches betrifft, bin ich persönlich übrigens -auch wenn das jetztnicht Deine eigentliches Thema oder Problem hier war- der Meinung, daß es auch ganz super ohne Sport geht. Es ist ganz sicher nicht so, daß nur jemand abnehmen kann oder wird, wenn es übermäßig Sport (oder überhaupt Sport) treibt.

Ich habe selber im Januar hier noch im Geusndheitsforum gepstet, daß ich gerne 20-30 kg abnehmen würde. Und ich habe inzwischen bereits 20 kg angenommen. Und ohne dabei auch nur ein einziges Mal Sport gemacht zu haben. Ich habe es ganz bewußt ohne Sport gemacht bzw. versucht. Und zwar deshalb, weil ich zugegebener Maßen ein absolut sportfauler Mensch bin. Ich würde es sicher niemals schaffen, wirklich regelmäßig Sport zu machen. Und was würde mir also so eine Abnahem dann nützen. ich würde doch dann gleich wieder zunehemn, wenn ich nach so einer Diät mit dem aufgezwungenen Sport wieder aufhören würde. Ich hab´s also so versucht. Und es hat geklappt. Ich habe gerade eine Diätpause eingelegt, weil ich meine Haut nicht zu eine zu große Spontanabnehme überbelasten wollte. Und ich halte auch ohne Sport und mit normalem Essen mein Gewicht inzwischen seit drei Monaten.

Also laß Dir da nicht einreden, sondern finde da den Weg, der zur Dir paßt. Und nimm keinen, den andere Dir aufschwatzen wollen! Ich will damit sicher nicht sgaen, daß mein "Diätweg" nun unbedingt der gesündeste oder der schlauste wäre, sicher nicht. Aber es hat einfach auch keinen Sinn, sich mit was zu quälen, was nicht zu einem selber paßt.

LG
donaldine1

  • Hi,

    genauso sehe ich es auch! Immer ein Ziel nach dem anderen: viele schaffen es nicht abzunehmen, weil sie Abnehmen UND Sport treiben. Für beide Varianten müssen sie ihren inneren Schweinehund überwinden, also zwei Hunde statt einen. Das packen dann viele nicht.

    Ich bin der Meinung, dass Sport gesund ist, aber man muss, nur weil man abnehmen will, nicht übertreiben. Ich fahre täglich 30 Minuten mit dem Fahrrad. Das ist für mich Sport genug - zu allem anderen müsste ich mich quälen und da quäle ich mich doch lieber damit, bei leckeren Sachen den Kopf zu schütteln.;-) Nehme die Treppen, statt den Aufzug, parke möglichst hinten am Parkplatz vom Einkaufszentrum (auße ich habe es eilig) usw. usf.

    Das Problem ist wirklich das, dass, wenn man dann - aus welchen Gründen auch immer - mit dem extra Sport aufhört, man die Kilos wieder drauf hat, weil mit der Zeit der Grundumsatz wieder sinkt. Dann lieber gleichmäßigen Grundumsatz, gleichmäßige Bewegung, und es paßt. Muss aber jeder für sich selbst entscheiden.

    Zur TE: ich denke, dass Rückenprobleme wirklich eine Ausrede sind. Ich habe Skoliose und 2 Bandscheibenvorfälle gehabt und immer mal wieder Problemchen, aber Rückengymnastik, Schwimmen und Fahrradfahren geht allemal. Somit IST es eine Ausrede, der wahre Grund ist eher der: Sport macht ihr einfach keinen Spaß. Dann sollte man dazu stehen, mit allen Konsequenzen. Was die "Freundin" angeht: auch da sollte man mit offenen Karten spielen und ihr direkt sagen, was einen stört. Es muss nicht unbedingt Neid sein, wie viele hier anmerken! Evtl. merkt die "Freundin" gar nicht mehr, dass sie EBENFALLS mit ihrem übertriebenen Sport usw. anderen auf den Keks geht. Ich glaube, da schenken sich beide nichts. Jede Medaille hat zwei Seiten.

    Ich lege mich jetzt aufs Sofa und lese = nix Sport sondern Faulenzia :-p

    VG
    Gael
    PS: Habe um die 20 kg ebenfalls ohne extra Sport geschafft.

    • Hallo,

      danke für Deine Worte.

      ich habe mehrere Baustellen an der WS, mehrere Blockwirbel an der HWS, eine STeilstellung derselben, eine zu flache Brustwirbelsäule, ein extremes Hohlkreuz und einen Beckenschiefstand - also eine Koomplettbaustelle im Prinzip.

      Viele Sportsachen sind mir nicht möglich, vieles was für andere Rücken gesund ist, ist für meinen nicht machbar.

      Rückenschwimmen wäre extrem gut, geht aber nicht wegen der Hautprobleme, die nach dem Schwimmen regelmäßig mit unstillbarem Juckreiz einhergehen.

      Und gar keinen Sport mache ich ja auch nicht, ich gehe regelmäßig walken und mit den HUnden und mache meine krankengymnasitschen Übungen.

      DAs was noch übrigbleibt für mich an sportlicher BEtätigung macht mir keinen Spaß, das habe ich auch so gesagt.
      Und genau das ist es: wohin man sich quälen muss, das funktioniert sicher eine Weile, aber nicht auf DAuer.

      Ich habe meine Baustelle Abnehmen weiter im Blick, aber es tut sich eben nichts, und wenn, dann in die verkehrte Richtung ist das sicher nicht nur für mich frustrierend. Das kann in einem Jahr ganz anders aussehen, so auch mein Gynäkologe.

      Und wenn man bei Freunden sich nicht mal (ich jammere ja nicht jeden Tag darüber) ausjammern darf, dann ist es doch traurig. Besagte Dame "jammert" uns ständig, mindestens 1 bis 2mal pro Woche mit dem achsoschrecklichen Kollegen voll.
      Und wenn man dann noch von ihr solche Dinge um den Kopf geworfen bekommt, dann ist das echt nicht schön..

      Meine Antwort richtet sich nicht in allen Teilen expliziet an Dich, ich wollte es nur noch mal hier erwähnt haben.

      LG & nochmals danke

Top Diskussionen anzeigen