Wiedergeburt?

    • (1) 04.08.13 - 11:36

      Guten Morgen zusammen,

      ich beschäftige mich im Moment viel mit dem Thema Leben nach dem Tod und sowas. Ich wollte mal hören, wer von euch an die Wiedergeburt glaubt oder so? Wie seht ihr das Thema Leben nach dem Tod? Gibt es eigtl belegte Fälle, bei denen Menschen quasi wiedergeboren wurden?

      • (2) 04.08.13 - 12:05

        Tot ist tot, danch kommt nix. Jedenfalls meiner Meinung nach#winke

        (3) 04.08.13 - 12:48

        Was genau nach dem Tod kommt,da bin ich mir nicht sicher aber das es dann einfach zu Ende ist kann ich mir auch nicht vorstellen

        (4) 04.08.13 - 13:00

        Hallo,

        ich glaube, dass beim Tod der Körper stirbt nicht aber die Seele. Die Seele ist frei und wartet nun bis ein Kind gezeugt ist, welches der Seele "passt". Dort schlüpft sie hinein und wird dann 9 monate später quasi widergeboren. Ich glaube, die Seele vergisst beim eintritt in das gerade gezeugte Kind, dass sie schon mal existiert hatte (zumindest normalerweise).

        Allerdings hatte ich mal einen Artikel gelesen, wo ein Kind in Afrika (oder da in der Gegend) geboren wurde.

        Dieses Kind wurde von Arzt zu Arzt (also in den Dörfern keine richtigen Ärzte eher Medizinmänner) geschleppt, weil es komische Laute von sich gab und auch so komisch benahm.

        Eines Tages kam es an einen Arzt der von einer internationalen Organisation kam und der wunderte sich sehr denn das Kind sprach eine Fremdsprache, ich meine es war Französisch.

        Das Kind wurde mit den Eltern nach Frankreich geflogen an den Ort wo es von sprach. Dort ging es zielstrebig zu einem Haus und erklärte, dass dort seine Eltern leben würden. Es stellte sich heraus, dass kurz vor der Schwangerschaft in der Familie ein kleines Kind so ca 8 Jahre alt, tödlich verunglückt war. Es wusste die Namen der Familie, seinen eigenen Namen usw.

        Angeblich soll es sich wirklich so zugetragen haben.Ob es damals wissenschaftlich untersucht wurde, oder gar eine ausgedachte Geschichte, weiß ich natürlich nicht.

        Generell denke ich schon, dass die Seele nicht einfach verschwindet. Immerhin bestehen wir (unsere Gefühle und Gedanken) aus Energie und die KANN nun mal nicht einfach so verschwinden.

        Ich hab mal nach dem Fall gegoogelt finde ihn zwar auf die schnelle nicht allerdings ist diese Seite recht interessant :

        http://www.reinkarnation.de/html/was_alles_vorkommt.html

        LG

        die#bla

        • hi,

          das kann ich (leider) bestätigen! mein großer hat ab dem zeitpunkt wo er sprechen konnte immer von seiner "alten mama" geredet. ich bin damals viel mit ihm durch die gegend gelaufen, weil sein bruder damals noch ein winzbaby war und mein mann schichtdienst hatte. so hat er mir stundenlang davon erzählt.
          irgendwann fing ich dann an, fragen zu stellen (ich hatte es vorher überhaupt nicht ernst genommen). dann habe ich gefragt, ob er bei seiner "alten mama" auch fernseh gucken durfte. daraufhin sagte er ganz erstaunt, dass es damals doch noch garkeinen fernseher gab...
          er erzählte dann noch, dass sie mit "allen" in einem einzigen zimmer gewohnt haben mit einem waschbecken im zimmer. später, als seine "alte mama" gestorben sei, hätten "die" sie im garten unter einem baum vergraben. dann kam erstmal einige zeit kaum noch was an geschichten und dann, als er seinen neuen ranzen für die schule anguckte, freute er sich, dass es "moderne" verschlüsse gab und keine riemen zum binden, da "er noch keine schleife kann".

          puh, ich muss sagen, seitdem glaube ich fest daran, dass es nach dem tod nicht automatisch vorbei ist--ich hoffe nur, dass man die wahl hat--denn ich will auf keinen fall nochmal leben #zitter
          die anderen beiden haben übrigens NIE sowas erzählt.

          lg

          • Hallo!

            Wow, das finde ich wirklich krass. Wie alt ist er denn jetzt? Ich glaube, ich würde ihm Löcher in den Bauch fragen.... finde das total faszinierend. Auch wenn es für Dich bestimmt total komisch ist.

            Liebe Grüße

      • Hallo,

        ich glaube, dass ich diesen Bericht über das Kind auch gelesen habe. Die Story kommt mir total bekannt vor.

        Liebe Grüße

        (10) 05.08.13 - 13:58

        Wobei sich dann die Frage stellt woher die Seele kommt und wie sie entsteht?

        Es leben ja z.B. immer mehr Menschen auf der Erde. Haben also Neugeborene teilweise neue Seelen und andere werden von alten Seelen "übernommen"?

        • (11) 06.08.13 - 15:08

          Hallo,

          das ist eine gute Frage...Ich glaub die waren schon beim Urknall da... woher die kommen weiß ich nicht. Vielleicht sind die Seelen die Energie, die beim Urknall entstand?

          LG

          die#bla

    (12) 04.08.13 - 14:14

    Die Chance als Ameise wiedergeboren zu werden ist höher als der Wunschtraum als Mensch wiedergeboren zu werden....

    lisa

(16) 04.08.13 - 14:25

Hallo!

Wie hier schon Jemand sagte, kann ich mir auch nicht vorstellen, dass nach dem Tod nichts mehr kommt. Aber vielleicht ist das auch nur Wunschdenken. Wer will schon gerne einfach "weg" sein...

Schwieriges Thema.

Aber ich musste an die Geschichte "Das Ei" von Andy Weir denken, als ich Deinen Thread las. Den Gedanken finde ich auch sehr interessant:

http://waiu.de/safari/?p=133

LG, Bree

(17) 04.08.13 - 14:28

Hallo,

nein, daran glaube ich nicht.

Wobei, als Katze würde ich vielleicht gerne wiedergeboren werden.

GLG

  • (18) 04.08.13 - 17:46

    Hallo,

    O.K., würde ich dann auch gerne, aber nur , wenn ich in so ein Zuhause wie bei uns komme, zu Katzenfreunden.

    Auf keinen Fall möchte ich eine Streunerkatze sein, die "in der Gosse" oder auf dem Dorf lebt, krank ist und eventuell jedes Jahr 2mal Junge bekommt.

    Weil es niemand der Menschen einsieht, mich sterilisieren zu lassen und mich zu pflegen und ab und an mich dem Tierarzt vorzustellen.

    Lotta

(19) 04.08.13 - 14:39

Hallo,

meine Mama starb als ich 12 fast 13 war und deshalb habe ich auch irgendwie meine ganz eigene Vorstellung!

Meine Mama ist tot! Aber ihre Seele, die ist da! Ich glaube schon, dass es so ist. Die Seele ist unsterblich!

Viele Menschen denen ich das so naiv (und sicher auch kindisch) erzähle lächeln.
Aber ich kann mit dieser Theorie besser leben. Ich kam so schon nicht damit klar was damals passiert ist. Der Gedanke tröstet mich da auch wenns bekloppt klingt.

Susi

  • stimmt! so denke ich auch seit mein Vatter vertsarb als ich 15 war...es hilft wirklich...:-)

    Quatsch,das ist doch weder naiv noch kindisch!
    Es gibt keine Beweise was nach dem Tod passiert und da ist es ja auch völlig klar das jeder andere Meinungen dazu hat
    Wenn dir jemand sagt deine Meinung wäre naiv oder kindisch finde ich ehrlichgesagt die Person die das sagt kindisch da sie wohl nicht einsehe kann das jemand eine andere Meinung hat als sie :-)

    Meine Mama starb auch vor 1 1/2 Jahren. Der Gedanke das sie irgendwo noch ist, tröstet mich. Ich habe vieles erlebt nach ihrem Tod das mir das Gefühl gibt das sie noch "da" ist. Oft hatten wir auch das wir, also nicht nur ich, ihren Geruch plötzlich wahrgenommen haben und nach ihrem Tod hatte ich ganz oft das Gefühl das ich sie spüre wie sie mich im Arm hält.

    Für mich ist das wichtig zu glauben das sie nicht ganz weg ist. Es hilft mir ein bisschen, auch wenn ich noch lange nicht damit klar komme das sie nicht mehr lebt.

    lG germany

(23) 04.08.13 - 15:08

Ich glaube darauf wirst du keine abschließende und allgemeingültige Antwort bekommen. Ich glaube auch daran, dass nach dem Tod noch i-was ist, weil das Ganze einfach zu groß und unvorstellbar ist. Woher soll das alles gekomme sein und wo geht es hin? Das Ganze Universum? Wiedergeburt ist eine schwierige Sache. Bei Galileo hatten sie mal berichtet, dass wissenschaftlich nichts belegt ist. Es gibt aber einige Fälle, die tatsächlich belegt sind und wo es Reinkarnationen gab: http://xn--phnomenologie-cfb.com/bekannte-paranormale-phaenomene/

(24) 04.08.13 - 15:27

Hallo

Also der sachlich-,logische verstand sagt : nee da kommt nix mehr

Staub zu Staub usw.

Aber andererseits

Ich mag ja den Tolkien

Und der hat Gandalf sagen lassen :" der Tod ist das Tor zu neuen Abenteuern "

Und das Find ich gut

Ich finde das nimmt die Angst vor dem unbekannten

"Gibt es eigtl belegte Fälle, bei denen Menschen quasi wiedergeboren wurden?"

Ernsthaft jetzt: Wie um Himmels Willen, soll so etwas belegt werden können? Daran muss der Mensch glauben oder nicht. Anders geht das nicht.

Oh, mein Freund hat grad ein sehr gutes Beispiel: JESUS. Na? Ist dir das Beleg genug? Oder glaubst du lieber einfach nur dran?

L G

White, die gern glaubt.

Top Diskussionen anzeigen