Anzeige wegen Raserei

    • (1) 06.08.13 - 20:45

      Hallöchen #winke

      Ich hab mal eine Frage an euch! Wir wohnen in einem kleinen Dorf mit einer Landstraße. Eigentlich ist die Straße so schlecht, das ich mich frage warum hier alle langfahren, aber gut. Hier ist ziemlich viel Verkehr.

      In unserem Ort ist die Geschwindigkeit auf 30km/h beschränkt. Aber niemand hält sich dran. Geschwindigkeiten von um die 50-70km/h sind die Normalität. Wir haben hier viele kleine Kinder und nicht mal einen Gehweg oder ähnliches.

      Alle Bitten zwecks Blitzer aufstellen oder Fahrbahnschwellen ( heissen die Dinger so #kratz ) wurden abgelehnt. Wir haben hier im Dorf jemanden, der sich andauernd dafür einsetzt das hier endlich mal was passiert. Aber nichts...

      Nun fährt hier mehrmals am Tag ein Milchtransporter durch den Ort. Er hat eine Geschwindigkeit von 80km/h ( geschätzte Geschwindigkeit ). Mehrfach wurde er schon angehalten und auf die Geschwindigkeitsbegrenzung hingewiesen. Es scheint ihn nicht zu interessieren!

      Was kann man tun? Anzeigen wegen Raserei? Aber wie soll ihm das nachgewiesen werden. Klar wäre das nur ein Tropfen auf den heissen Stein, aber ein Anfang. Wir haben wirklich Angst das mal eins unserer Kinder auf die Straße läuft und dann überfahren wird ( klar das kann bei geringen Geschwindigkeiten auch passieren, aber dann sieht man eine Gefahrenstelle wohl schneller).

      Was können wir tun, damit endlich mal was passiert????

      lg

      • Ich hab mich mal gewundert, warum in einem kleinen Ort in der Durchgangsstraße so viele Bobbycars auf den Gehwegen angekettet waren, bis mir ein Einheimischer das Geheimnis verraten hat.

        Ob es wirklich hilft, die Autofahrer aufmerksamer fahren zu lassen, weiß ich nicht. Leute die da öfter langfahren, schreckt das wahrscheinlich nicht lange ab, aber zumindest den Rest.

        Bobbycar, Bälle und Co hat fast jeder der Kleinkinder hat zu Hause. Auf einen Versuch kommt es also an.

        Warum die Gemeinde nichts macht, kann ich nicht nachvollziehen. Ein paar große Blumenkübel zur Fahrbahnverengung kosten ja nicht die Welt und sehen auch noch schön aus.

        "Kölner Teller" finde ich jetzt auch nicht so schön, dann lieber Slalom fahren.

        Und immer am Ball bleiben und der Gemeindeverwaltung auf den Wecker gehen.

        Viel Erfolg.

        • Hallo

          Man kann nicht einfach Blumenkübel auf die Straße stellen. Dann riskiert der jenige noch eine Anzeige wegen Eingriffs in den Straßenverkehr

          Bianca

          Hallo,

          ich fürchte, sowas hilft bei vielen Leuten dann auch leider nicht so gut.

          Ich habe mal selber so einen Versuch gestartet bei jemandem, der immer viel zu schnell fuhr. Als ich wußte, daß er wieder durchfahren wird, habe ich ein Bobbycar ziemlich weit auf die Straße gestellt. Der ist einfach dran vorbei gerast.

          LG
          donaldine1

          PS: Es handelte sich übrigens um eine kleine Privatstraße, insofern durfte ich das Bobbycar da rechtlich auch hinstellen. Aber ich denke, solche Fahrer würden sich auf öffentlichen Straßen eben auch nicht um die Bobby Cars am Straßenrand scheren.

      hallo,

      gehört der Milchtransporter zu einer bestimmten Firma? Wenn ja würde ich mir das Kennzeichen notieren und als erstes da anrufen.

      vg, m.

      Wir wohnen auch in einem sehr kleinem Dorf mit 150 Einwohnern (im übrigen haben wir auch keine Bürgersteige ;-)).

      Das gleiche Problem hatten wir auch mit unserem Milchtankwagenfahrer. Ein Anruf bei der zuständigen Firma und das Problem hatte sich erledigt :-)

      Bei den anderen Rasern hat ein deutliches Gespräch auch gut geholfen. Bei den jüngeren Rasern haben wir uns übrigens an Mami und Papi gewendet. Man glaubt gar nicht welchen Einfluss Mama und Papa bei manch 18jährigen noch haben ;-)

      LG

      radio

      • Das ist eine gute Idee. Ja es ist eine große Firma. Ich werde mir morgen gleich mal das Nummernschild aufschreiben und da anrufen.

        Alle Raser hier nerven ( Katzen wurden ja schon genug übergefahren, anscheinend muss es erst ein Kind sein damit sie aufwachen!!!! ), aber dieser Milchtransporter bringt ungelogen das Haus zum wackeln. Es ist nur eine schmale Straße und er "ballert" hier lang, als ob er gejagt wird. #augen

    Ja, Du kannst den Fahrer anzeigen. Notiere Dir das Kennzeichen, Ort und Zeit und melde Dich bei der Polizei.

    #winke

Hallo,
du kannst es der Polizei melden, vielleicht bekommen sie ja bei euch den Po hoch.
Bei uns scheinen sie die Ruhe weg zu haben.
Ich habe schon 2 mal angerufen, da der Briefausfahrer mit seinem Motorrad ständig auf den Fußwegen fährt.

Sie haben ihn wohl 2 mal telefonisch verwarnt, allerdings scheint ihn das nicht zu interessieren, denn er fährt noch immer auf den Fußwegen, schön an der Spielplätzen vorbei. Ich warte schon drauf das ein Kind mal vom Spielplatz runter rennt und er es umfährt, dann wird das Geschrei groß sein.

Hallo,

in einem Nachbardorf haben die Anwohner es geschafft und es steht jetzt in unregelmäßigen Abständen ein Blitzer da. Und weißt du, wer dort geblitzt wird? Zu 90% die Anwohner, und meistens genau Diejenigen, die auch für die Aufstellung des Blitzer gekämpft haben.

Jetzt wollen die Anwohner um das Einrichten von "Verkehrsinseln" kämpfen, damit Slalom gefahren werden muss.

LG

Top Diskussionen anzeigen