Zu Hülfff... Mein Auto stinkt:o(

    • (1) 07.08.13 - 09:54

      Hallo zusammen,

      vieleicht habt Ihr ja noch ne Idee. Ich bin allmählich ratlos.

      Ich find im Innenraum nix, was den Mief verursachen könnte. Das Auto stand jetzt zehn Tage unbenutzt (bei 30 Grad) auf dem Parkplatz und Essensreste etc. waren definitiv nicht drin. Hab schon alles abgesucht.

      Lediglich die Gummistiefel der Kinder lagen im Kofferraum, aber die riechen auch nicht so komisch säuerlich....

      Ich habe wirklich schon alles abgesucht, die Polster mit Febreeze eingesprüht, bei 130 auf der Autobahn alle Fenster aufgemacht zum Lüften#cool und nen Duftbeutel reingehangen. Trotz alledem müffelt es immer noch morgens, wenn man ins Auto einsteigt#aerger

      Hat noch jemand ne Idee woher der Mief kommen kann und wie ich den wieder rausbekomme?

      Danke euch und lieben Gruss

      Silke

      • Hy Silke,

        hast du mal die Motorhaube aufgemacht?

        Wir hatten dort mal ein nicht mehr definierbares Tierchen (Katze, Marder ... was auch immer)- oder das, was davon übrig war #schock

        lg kruemel #winke

        • #schock

          Ne die habe ich bislang noch nicht aufgemacht.

          Jetzt tu ichs auch bestimmt nicht mehr, da warte ich bis mein Mann heute abend zu Hause ist. Dann kann er mal nen Blick rein werfen#hicks

          Örks.... Ich freu mich schon aufs Fahren nachher.. Jetzt denke ich die ganze Zeit an verwesende Tiere#zitter

          LG

          Silke

      Wo der Mief herkommt da hab ich auch keine Idee zu, aber ich habe mal gehört, dass man Kaffeepulver in einen Nylonstrumpf füllen und den ins Auto legen soll...

      Oder eine Schale mit Essig, macht sich nur beim fahren nicht so gut :-)

      Ob das allerdings wirklich was bringt...ich weiß es nicht.

      Ich glaube ich würde mir eine gründliche Innenreinigung leisten, dann sollte es auch weg sein!

      Viel Glück!

      • Kaffeepulver, stimmt... Habe ich noch nicht ausprobiert. Werde ich dann heute abend mal reinlegen und schauen, ob es was bringt.

        Na die gründliche Innenreinigung muss ich wohl selber übernehmen. Bis ich die Zeit habe, das Auto wegzubringen, bin ich warscheinlich am Mief erstickt#schock:-)

        LG

        Silke

        • Habt ihr nicht vielleicht einen Mister Wash in der Gegend? Da geht das echt flott. Man trinkt einen Kaffee und fertig ist das Auto!

          Viel Erfolg!

          • Da musste ich jetzt erstmal googlen:-)

            Ne sowas haben wir bei mir am Wohnort nicht. Ich lass jetzt erstmal meinen Mann heute abend schauen und Freitag (nach Feierabend) werden dann mal die Ärmel hochgekrempelt#schwitz:-)

            Danke;-)

    (9) 07.08.13 - 10:17

    Absuchen reicht nicht: mal gruendlich reinigen ist besser #aha Manchmal verstecken sich winzige Reste (Kruemel, Schmutz,...) in den Polstern/Fussmatten. Also Fussmatten raus (auf die tippe ich!), ausklopfen und gut lueften lassen, Polster absaugen, Auto einige Zeit zum Lueften offen stehen lassen, dann sollte es weg sein.

    Oder, wie schon geschrieben wurde, im Motorraum nachsehen, da sammeln sich mitunter die nettesten Dinge an...

    • (10) 07.08.13 - 11:02

      Das nehme ich Freitag nach Feierabend dann mal in Angriff..

      Motorraum hoffe ich jetzt mal nicht, das da irgendwas ist. Das kann aber echt mein Mann heute abend mal nachschauen:-p

      LG

      Silke

(11) 07.08.13 - 10:20

Hallo,

hast Du mal die Klimaanlage gecheckt?

http://www.kfzticker.de/tipps-und-tricks/wenn-die-klimaanlage-stinkt/

Das würde den säuerlichen Geruch erklären....

LG

  • Hallo,

    da scheint es wohl nicht herzukommen. Zumindest riecht es normal, was aus den Lüftungen heraus kommt...

    Man merkts auch wirklich nur wenn man ins Auto einsteigt. Sobald Motor und Lüftung an ist, ists kaum noch wahrnehmbar...

    LG

    Silke

Ich hab keinen Rat aber das erinnert mich an meine Misteriöse suche .
Mein Auto stank auch wochenlang ekelhaft und ich kam nicht drauf was es sein könnte da auch nicht stinkendes offen herum lag.

Ich räume so alle zwei drei Tage alles raus was die Kinder oder die Hunde liegen lassen#aerger

Leider entging meinem Adlerauge in der tiefsten Seitenfachritze ein vergammeltes (gekochtes) Hühnerei, das meine Tochter geschenkt bekommen hat.
Diese Eier-Mief-Unfälle passieren uns zur Zeit wohl öfters#gruebel.
Denn davor hatte wir schon mal einen und man müsste meinen das meine Nase nun den Geruch gleich identifizieren könnte ....
Der erste war allerdings wirklich übel(riechend) , denn da bekam meine kleine ein rohes Ei geschenkt (wir kaufen öfters Hühner und jedesmal gibts ein Ei gratis :-) )
Sie stopfte es mit bedacht in ihre Regenmanteltasche ...und da verblieb es erst mal , ein weilchen, ziemlich lange ....noch länger ......
Als dann bestialischer Gestank mein Auto durchströmte, ich alles auf den Kopfstellte und nichts fand was diesen verwesenden Geruch auslöste, kam ich dann auf den schönen Regenmantel und auch auf die Uhrsache des übels .
#schock
Den Mantel musste ich bestimmt 10 mal waschen

Jetzt wird sie jedesmal durchsucht #cool

(15) 07.08.13 - 12:12

Ist unter den Fußmatten noch Feuchtigkeit vom letzten Regen? Das kann richtig müffeln!
Leg mal 1 oder 2 Päckchen Salz in den Fußraum-das zieht die Feuchtigkeit! Ich hab das im Winter immer gemacht. Auch weil meine Scheiben von innen gefroren waren.

(16) 07.08.13 - 12:39

Bei mir müffelt ganz gern die Klimaanlage, wenn ich übers Wochenende z.B. gar nicht fahre. Dann drehe ich einmal voll die Heizung auf, lasse das 5 min. auf Hochtouren laufen, dann verschwindet das Kondenswasser und dann ist es wieder gut...............

Und prüfe mal deine Kühlmittelleitungen, ob die alle okay sind. Mein Auto (BMW) würde sowas sogar anzeigen.................................

LG
Merline

(17) 08.08.13 - 10:43

Hat eins deiner Kinder evtl. etwas Milch (reichen schon 2-3 Tropfen) im Auto verschüttet?

Meine Tochter hat letztens ihre Flasche fallen lassen und mein Mann hat nicht gesehen, das unter dem Beifahrersitz eine klitzekleine Menge (wirklich nur 2-3 Tropfen) der Pre-Milch ausgelaufen ist. Wir waren dann übers WE nicht da (um die 30° Aussentemperatur) und als er Montags ins Auto stieg, ist er fast umgefallen.

Haben alles abgesucht und nix gefunden, bis ich den Milchfleck (2Cent groß) unter dem Beifahrersitz fand.

Das Auto roch richtig säuerlich, als hätte jemand da rein gekotzt #schock

Ich habe den Milchfleck mit Spüllauge, Essig und was weiß ich geschrubbt. Kaffee aufgestellt, aber nix half #schwitz

Dann habe ich gelesen, das man da Desinfektionsmittel drauf sprühen soll, da das die Milchbakterien zersetzt. Also eingesprüht, nach 3h wiederholt und am anderen Morgen war der Gestank komplett weg #huepf

Top Diskussionen anzeigen