Habe heute eine riesen Eule überfahren

    • (1) 11.08.13 - 19:12

      ,....bin heute auf der Schnellstraße gefahren, und plötzlich wie aus dem nichts kommt die Eule aus dem Gebüsch geflogen, und direkt unter meine Räder...das Geräusch war grausam, ich guckte noch in den Rückspiegel, da flogen überall die Federn...ich könnte heulen, es tut mir total leid, die war total schön, rot-weiß und riesen groß. Dass dieses Gottes Geschöpf nun durch mich sterben musste, macht mir ein total schlechtes Gewissen. Ich hatte meine beiden Kids im Auto, und hab noch versucht zu bremsen, aber das war zu spät. Sie ist wie aus dem Nichts aufgetaucht....

      ....musste mir das grad von der Seele schreiben.... :-(

      • huhu

        dank dem lieben gott lieber, dass euch nichts schlimmes passiert ist!

        #winke

        Hallo, ich weiß wie du dich fühlst, mir ist genau das selbe passiert allerdings 2x . Eine Katze die aus einem Stall heraus einer Maus hinterher gerast ist und mir direkt mit dem Oberkörper unter das Hinterrad kam und das andere war eine Wildente, Das Entenpärchen flog etwas vor mir und aus dem nichts heraus setze der Erpel zur Landung an, ich hatte die Wahl links in den Gegenverkehr oder rechts in den Fluss zu fahren ... Das plopp plopp Geräusch werde ich nie mehr vergessen ...... #heul

        Hast Du den Unfall gemeldet?

        Hast Du dich darum gekümmert, dass die Eule nicht auf der Fahrbahn liegt bzw. liegen bleibt?

        • Wem wuerdest du denn das melden und zu welchem Zweck?
          Bei ner schnell befahrenen Strasse, also Landstrasse oder Bundesstrasse ist es nicht ratsam das Tier von der Strasse zu kratzen, sonst ist man selbst das naechste Unfall-Opfer.

          Es ist zwar schade wenn so etwas passiert, aber leider kann man da nichts mehr machen.

          • Das man das Tier selbst "von der Straße kratzt, verlange ich ja nicht.

            Aber das dies gegebenfalls ein Profi macht.

            Melden sollte man das der Polizei.

            Ich würde nicht wollen, dass am Ende nachts ein Zweiradfahrer zu Fall kommt.

            • (7) 12.08.13 - 09:46

              Bei Wildtieren ist der Förster zuständig.

              Gruß

              Manavgat

              • (8) 12.08.13 - 12:10

                Richtig. Und den verständigt dann die Polizei.

                Ich gehe nämlich davon aus, dass eine Person die in einen Verkehrsunfall mit einem Wildtier verwickelt ist nicht vor Ort den zuständigen Förster bzw. Jagdpächter kennt oder dessen Telefonverbindung zur Hand hat.

                Die Nummer der Polizei aber schon.

          Förster, Jagdpächter.
          Die sind zuständig für die Entsorgung, selbst von der Straße "kratzen", wäre Wilderei.

          Gruß,

          W

          (10) 12.08.13 - 20:06

          Ich sehe gerade, dass eine erhebliche Personenzahl dem Beitrag zustimmte. Aus Interese :

          Wurde die Gefahr für Dritte durch tote Tiere auf der Fahrbahn nicht gesehen?

          • Ich weiss ja nicht wie laendlich du Auto faehrst, aber Tierkadaver werden so schnell platt gefahren, dass gerade bei so etwas relativ kleinem wie einer Eule keine wirkliche Gefahr besteht. Wenn's ne Elchkuh waer, waere das sicherlich was anderes.

            • Das setzt doch aber voraus, dass schon zig Fahrzeuge über das tote Tier gefahren sind.

              Und was ist bis dahin?

              Der Fahzeugführer hat die Gefahr geschaffen also ist er auch für die Beseitigung verantwortlich.

              Und eine "Rie

    (13) 11.08.13 - 20:52

    Kann passieren!

    Ich hoffe doch das du angehalten hast um nach zu gucken ob sie noch lebt?!
    Nicht das sie sich unnötig gequält hat...

    Lg

Schrecklich. :(

(22) 12.08.13 - 09:58

Hoffentlich war´s nicht die Weise Urbia-Eule #schmoll

Top Diskussionen anzeigen