Nachbarin schneidet mir die Haare - wieviel geben?

    • (1) 12.08.13 - 22:58

      Hallo,

      meine Nachbarin hat mir angeboten mir die Haare zu schneiden. Sie möchte aber nichts dafür hat sie zu mir gesagt.
      Da ich das aber nicht möchte hätte ich ihrem Sohn nun was für die Spardose gegeben - würdet Ihr da Euro 10,00 in Ordnung finden oder ist das zu wenig.

      Gruss
      Michaela

      • Muss man eigentlich immer alles aufwiegen? Gute Nachbarn helfen sich einfach. Du kannst ihr ja mal helfen beim haushüten, Kinder betreuen, Paket annehmen der was auch immer. Oder du nimmst einfach Kuchen mit und ihr schnackt ne runde.

        Gruß

        Manavgat

        • Für mich ist es eher wichtig, ob die gute Dame Haare scheneiden kann! Wenn ich mir dann dadurch einen Friseurbesuch von 40€ spare, warum kein Geld geben?

          • Wenn ich mit etwas, das ich gut kann, einer Nachbarin helfen würde und sie würde mir Geld aufdrängen, anstatt einfach auch mir und anderen Nachbarn zu helfen

            ich wäre beleidigt.

            Irgendwie seit ihr alle so eingebunden in den Kapitalismus, dass keine Handlung akzeptiert wird, die nicht in Geld umrechenbar ist.

            Wie (geistig) arm.

            Gruß

            Manavgat

      Hallo, Michaela,

      die Nachbarin DARF nichts nehmen, sonst könnte sie eventuell als Schwarzarbeiterin beim FA gemeldet werden. Aber gegen eine "Spende" ist nix einzuwenden.

      Bei uns kostet ein reiner Haarschnitt ohne irgendwelche Extras 26 Euro. Ich würde der Nachbarin 12 Euro ins Kuvert geben, dann hast du doch einiges gespart und die aufgewendete Zeit der Nachbarin nicht als selbstverständlich hingenommen. Nur ein "Dankeschön" finde ich beschämend, es sei denn, du kannst ihre Leistung irgendwie ausgleichen.

      Linda

      • Ich finde auch einen Zehner in Ordnung... oder du lädst sie und ihren Mann einfach mal abends zu dir ein, kochst lecker und kaufst einen netten Wein, dann habt ihr auch noch einen schönen Abend!

    Hallo

    dafür das sie nichts haben will finde ich es ok... ich zahle mit meinem mann für haare schneiden.. und mich schneiden und färben (ansatz) 30 euro mit material. und anfahrt

    LG

    Hallo,

    Ich würde ihr eine Kleinigkeit ( etwas süßes oder so, was sie gern mag) mitbringen.
    Und auf jeden fall Kuchen mitbringen, Kuchen ist immer gut :-)

    Je nach alter des Kindes würde ich dem dann auch eher eine Kleinigkeit mitbringen, anstatt Geld.
    Ich finde es immer komisch, wenn ich extra Sage ich möchte NICHTS dafür, aber trotzdem mir dann jemand mit Geld ankommt.

    Wir haben das früher auch mit Nachbarn so gehalten und man hat sich dann immer mal gegenseitig mit irgendwas geholfen.

    LG

    • "Und auf jeden fall Kuchen mitbringen, Kuchen ist immer gut"

      Meinst Du? Wie kommst Du zu dieser Verallgemeinerung?

      1. Mögen nicht alle Menschen Kuchen. Ich kenne genug, die Du damit jagen kannst!

      2. Ich mag zwar Kuchen, möchte aber keinen essen, denn Kuchen macht fett!

      In beiden Fällen würdest Du die betreffende Person mit Deinem Kuchenpaket in eine blöde Situation bringen.

      Gilt übrigens nicht nur für Kuchen, sondern auch für anderen Süßkram, Alk, unsinnige Dekogegenstände usw.

      Bitte immer (!) vor solchen Mitbringseln über den zu Beschenkenden nachdenken und persönliche Befindlichkeiten beachten.

      Gruß,
      B.

      • Vielleicht weißt du ja, dass sie Kuchen mag - dann ist das kein Problem, du kannst welchen mitbringen und ihr könnt aus dem Haareschneiden einfach einen netten kleinen Kaffee & Kuchen-Nachmittag machen... vielleicht kennst du sie ja so gut, dass du sowas weißt!

        Man muss doch bitte nicht immer alles so auf die Waagschale legen.

        Klar wird man wohl vorher drüber nachdenken.
        Und wenn ich weiß das derjenige absolut Kuchen hasst oder süßes dann wird man wohl sich was anderes ausdenken.

        Meine beste Freundin ist stark allergisch auf Nüsse, der bring ich dann auch nix schokoladiges mit, weil fast alles voll von Nüssen ist.
        Der bring ich dann halt weingummi mit oder sowas.

        In meinem sonstigen Umfeld ist das mit dem Kuchen oder Keksen trotzdem zum Großteil Gang und gebe.
        Und Süßigkeiten kann man im Zweifelsfall immer noch weiter verschenken, auch kein Drama.
        Bei sinnloser Deko gebe ich dir aber ausnahmslos recht.

        LG

Hallo,

ich finde 10€ vollkommen in Ordnung.

#winke

da muss ich an meine Kindheit denken: meine Mutter ( ist keine Friseuse) hat einer Nachbarin immer die Haare eingedreht. Diese Nachbarin hatte Hühner und meine Mutter bekam fürs Lockenwickler reinmachen jedes Mal 10 frischgelegte Eier.

Hi,

also unser Nachbar ist ein echter Goldschatz.
Er denkt immer daran unsere Mülltonnen mit an die Straße zu stellen und wäscht sie auch oft aus, ausserdem schaufelt im Winter unsere Einfahrt öfters mit und passt aufs Haus auf wenn wir nicht da sind.
Wir "bezahlen" ihn mit dem was wir gerade haben. Mein Mann angelt und bringt öfters mal einen frischen Fisch vorbei, oder sie bekommen etwas von der selbstgemachten Marmelade oder dem selbstaufgesetzten Likör. Wenn wir viele Pilze gesammelt haben, bekommen sie davon auch was ab oder ich bringe mal einen Kuchen rüber wenn ich gerade am Backen bin.

Ich weiß dass sie sich darüber freuen und bin froh das sie immer so an uns denken.
Vielleicht hast du ja auch irgendetwas selbstgemachtes oder besonderes womit du deiner Nachbarin eine Freude machen kannst.

LG

kommt drauf an wie es am ende geworden ist, wenns schön ist sind auch 20€ gut :)

Top Diskussionen anzeigen