NEID!?

    • (1) 23.08.13 - 09:40

      Guten Morgen, #blume

      kurze erklärung :)
      Ich bin 25, verheiratet, 2 kinder, sind vor ein paar monaten in unser haus gezogen, und habe mir vor ein paar wochen einen neuwagen gekauft.

      JETZT: finden das auf ein mal alle freunde, bekannte nicht mehr so toll, obwohl sie von anfang an alles mibekommen haben, und uns sogar noch ,,viel glück´´ gewünscht haben etc.

      Meine langjährige freundin bringt sprüche wie: ,, euer auto ist lustig, wäre mir nix.´´
      ,,Euer haus wäre mir zu abgelegen, der ort ist scheisse.´´#drache

      Bekannte auch mit 2 kindern:
      ,,euer garten ist aber nicht übersichtlich´´
      ,, die kinderzimmer sind aber klein´´

      Aufeinmal weiß jeder alles besser, es wird sogar nach dem verdienst meines mannes gefragt und gefragt ob wir uns jetzt noch etwas leisten können etc.

      weshalb verhält sich jeder so komisch... #schmoll
      Mein mann meint, es wäre der pure neid!?

      lg Mamatier88 #winke

      • Sagen wir es so: alles nur mit Neid erklären zu wollen, ist sehr einfach gedacht.

        Das schliesst Neid aber nicht grundsätzlich aus.

        Vlt. sind eure Kinderzimmer ja klein im Vergleich mit anderen? Wir wissen es nicht :-)

        Eventuell ist das Dort wo ihr wohnt wirklich kacke? Wir wissen es nicht :-) Wie sollen wir das also beurteilen? Zudem ist es zur Zeit so gündtig, ein Haus zu kaufen oder zu bauen, wüsste nicht, worauf ich da neidisch wäre #schock

        Vieleicht haben deine "Freunde" einfach nichts zu tun oder so :-D Kommen selber privat und beruflich nicht weiter?! Man weiss es nicht :-D

        LG

        Nicht unbedingt Neid.
        Es ist nur so: Bis vor kurzem hattet ihr noch kein neues Auto und wohntet noch nicht im eigenen Haus.

        Da konnte halt niemand seine Kritik anbringen.

        Aber jetzt hat sich eure Position verändert und es gibt aus Sicht der Freunde und Bekannten Kritikpunkte.

        So ist das, wenn sich etwas ändert im Leben.

        Neue Aktionen, neue Reaktionen.
        Damit muss man umgehen lernen.

        L G

        White, eigentlich gar nicht hier.#schein

      Ist das nicht total egal?

      Meinungen gehen konträr und damit kann man umgehen oder nicht.

      Kann man das nicht, ist es das beste selbst zu hinterleuchten warum andere so reagieren und warum einen das so "trifft".

      Ich fahre daneben (ich hinterfrage mich da durchaus) gut mit "geht mir am Arsch vorbei"

    Hallo,

    komischen Freundeskreis hast du.

    Ich wohne auch in einem abgelegenen Ort, den vermutlich viele "scheiße" finden würden, aber es war mir gegenüber noch niemand so unhöflich, unseren Ort als "scheiße" zu bezeichnen. Derjenige, der das wagen würde, hätte mich das letzte Mal gesehen.
    Es gehört sich einfach nicht, die Wohnorte von anderen so dermaßen abzuwerten - schlechte Kinderstube und so.

    " euer auto ist lustig, wäre mir nix.´"

    Ja und? Das ist eine Frage des Geschmacks. Für mich wären SUVs oder Sportwagen auch nichts, und ich würde auch sagen "für mich wäre es nichts".
    Jedoch war ich selten in der Situation, dass das Gespräch unter Freunden auf die Autos gekommen wäre, und wenn dann nie auf- oder abwertend, sondern immer neutral.

    Wenn dein Mann und du aus dem Neuwagen natürlich die protzige Präsentation gemacht habt (ich weiß es ja nicht), braucht ihr euch über solche Kommentare nicht zu wundern.
    Wenn ihr den Neuwagen gar nicht erwähnt habt, und es kommen ungefragt solche Kommentare, dann finde ich das schon ziemlich gehässig, und würde meinen Umgang hinterfragen.

    "Bekannte auch mit 2 kindern:
    ,,euer garten ist aber nicht übersichtlich´´
    ,, die kinderzimmer sind aber klein´´"

    Kann doch auch so sein?

    " es wird sogar nach dem verdienst meines mannes gefragt und gefragt ob wir uns jetzt noch etwas leisten können etc."

    Nach dem Verdienst zu fragen geht gar nicht, auch nicht (bzw. gerade nicht) unter Freunden. Da würde ich mal gnadenlos aussortieren, was den Freundeskreis betrifft.

    Allerdings finde ich es auch sehr erstaunlich, dass ein junges Paar mit 2 kleinen Kindern sich all das leisten kann.
    Mit 25 hast du sicher noch nicht viele Jahre in einem hoch bezahlten Job gearbeitet, der all das finanzieren kann.

    Es sei euch natürlich von mir gegönnt. Die Verwunderung in eurem Freundeskreis kann ich schon verstehen, Gehässigkeit würde ich mir jedoch nicht gefallen lassen.

    LG,
    J.

    P.S.: ob Neid, pure Gehässigkeit oder nur schlechtes Benehmen Ursache für diese Bemerkungen waren, ist im Endeffekt doch egal.

    • >Nach dem Verdienst zu fragen geht gar nicht, auch nicht (bzw. gerade nicht) unter Freunden. Da würde ich mal gnadenlos aussortieren, was den Freundeskreis betrifft.<

      Warum? Gerade bei wirklich guten Freunden (!!!) sollte doch das Vertrauen da sein, das diese mit den Informationen vertraulich umgehen.
      Ich weiß von einigen Freunden den ungefähren Verdienst, teilweise auch den des dazugehörigen Mannes. Und ich habe wiederum kein Problem, über mein Gehalt mit Ihnen zu reden. Gerade wenn es um finanzielle Möglichgkeiten geht, bespricht man diese doch auch manchmal mit seinen Freunden, oder?

      Da tauschendie Leute die intimsten Details aus, aber über das Gehalt darf nicht geredet werden...

      LG

      • "arum? Gerade bei wirklich guten Freunden (!!!) sollte doch das Vertrauen da sein, das diese mit den Informationen vertraulich umgehen."

        Darum geht es doch gar nicht. Natürlich vertraue ich meinen Freunden 1000%ig, dass sie Privates nicht weitertratschen.

        Aber warum sollte es sie interessieren, wieviel Einkommen wir zu Verfügung haben? Damit sie einen Grund haben überheblich zu sein (wenn sie mehr verdienen) oder neidisch zu sein (wenn sie weniger verdienen)?

        Kennst du nicht den Spruch "bei Geld hört die Freundschaft auf"?

        Mir ist es egal, wieviel meine Freunde verdienen, solange es ihnen gut geht mit ihrem Einkommen.

        LG,
        J.

        Nachtrag:
        es kommt natürlich auch drauf an, in welcher Art und Weise man sich nach dem Verdienst erkundigt.

        Wenn eine Freundin gaaanz vorsichtig (weil sie sich der Brisanz des Themas bewusst ist) anfragt "darf ich mal fragen, wieviel ihr verdient?" ist das schon was anderes als "könnt ihr euch das denn leisten? Wieviel verdient ihr denn?" - damit impliziert man, dass man der Freundin nicht zutraut, vernünftig mit ihrem Einkommen umzugehen bzw. dass das neue Haus und der neue Wagen z.B. von Oma finanziert worden ist anstatt aus eigener Leistung.

        • Natürlich kommt es darauf an, wie man fragt.

          Bei uns im Freundeskreis geht es derzeit häufiger mal um das Thema Haus/Eigentumswohung kaufen und hier sind die Preise für Eigentum extrem hoch. Auch für Mietwohnungen.... somit kommt man dann unweigerlich auch zum Thema Geld und Verdienst und dann wird normal darüber gesprochen.

          Wie gesagt, jedem würde ich das auch nicht erzählen. Und ich bin auch nicht neidisch (im negativen Sinn) oder fühle mich besser, wenn ich mehr verdiene, da wir Freunde sind.

          LG

          ich weiss von all meinen freunden was sie verdienen

    Hallo,
    waere es echt so schlimm fuer dich,wenn dich jemand fragen wuerde wieviel du verdienst?
    Gruß

Top Diskussionen anzeigen