was sagt ihr zu dem urteil?

    • (1) 30.08.13 - 18:27

      hallo

      was sagt ihr zu dem urteil?

      die mutter lässt ihr 11 MONATE !!!!!!!!! altes BABY allein in der wanne, baby stirbt, mutter wird freigesprochen

      http://www.bild.de/news/inland/unfaelle-mit-todesfolge/baby-ertrinkt-in-badewanne-32035794.bild.html

      fehler passieren, keine frage! aber ein BABY in der wanne zu lassen (das geschwisterchen ist ja selbst noch klein) ohne aufsicht, ist mehr als verantwortungslos!

      bin gespannt, wie ihr das urteil seht....

      verständnislose grüße

      • Hallo

        Das Urteil ist nicht zu Verstehen.
        In den alter habe ich noch die ganze Zeit beim Baden dabei gesessen.
        Andere Sachen mussten warten.
        Auch Jahre Später war ich beim Duschen noch dabei.
        Erst als sie 6-7 Jahre alt waren und Mama auf ihren Wunsch nicht mehr mit ins Bad durfte blieb ich draussen. Aber mit Langen Ohren
        Auch heute wird noch alle paar Minuten gefragt ob alles ok ist.
        Wahrscheinlich sind wir da Übereltern.

        LG

        Hallo,

        ich finde in dem anderen hier verlinkten Artikel steht eine wichtige Mitteilung.
        "...die Mutter nickt..." (zum beantragten Strafmaß der Staatsanwaltschaft).

        Ich bin sicher, sie hätte gern jede Strafe auf sich genommen, wenn sie die Folgen ihrer Unachtsamkeit damit auslöschen könnte. Kann sie aber nicht und das Gericht kann ihre Schuld auch nicht mit einer Strafe ungeschehen machen.

        Ich finde das Schöffengericht hat "Recht gesprochen !"
        Aber einen Gefallen hat man ihr vielleicht nicht gemacht. Ich könnte mir vorstellen, daß sie nun noch länger zur Verarbeitung des Geschehens benötigt und noch längere Zeit nicht für ihre beiden verbliebenen Kinder da sein kann - die ihre Mama sicherlich brauchen.

        Es ist wirklich ein tragischer Vorfall-
        Jeder sollte sich glücklich schätzen, bleibt es ihm Ähnliches erspart.
        (Manche hier dürften ruhig etwas weniger Überheblichkeit an den Tag legen.)

        Ich hoffe für den "großen Bruder" wird gut gesorgt, auch psychologisch - ich bin mir sicher, daß er bei der Geschichte größeren Schaden genommen hat, als die Meisten wohl annehmen.

        Lieber Gruß

          • Ich antworte Dir sogar mal nur auch Deinen Hinweispost ;-)

            Die Eltern sind ja beide in Behandlung - wohl teilweise auch stationär - konnte ich nicht so genau rauslesen. Ich denke sie werden ihr Leben lang brauchen um das aufzuarbeiten. An verarbeiten glaube ich gar nicht. Den beiden wird wohl nichts helfen können. Schuldfrei gesprochen ist sie ja gar nicht. Die Fahrlässigkeit wird ja erwähnt. Aber es gibt in dem Fall keine Strafe, die irgendwas bringen würde.

            Ist jetzt weniger eine Antwort, aber ich hab grad noch gelesen, dass es beim Telefonat nur darum ging etwas mitzubringen und nicht um einen ganzen Einkauf. Ich mein, wie lange dauert ein " bring doch bitte noch Kartoffeln mit" ? 30 Sekunden ? Wäre ich an der Stelle der Mutter, wäre ich schon lange nicht mehr.

      Hier ist dein güldener urbia-Mütterorden am Bande *rüberreich*

      *kotz*

Hallo,

die Eltern sind gestraft genug - ich stehe voll hinter dem Urteil.

Top Diskussionen anzeigen