Lebensweisheit

    • (1) 02.09.13 - 23:22

      Es gab einmal 2 Nachbarn. Der eine war immer auf Streit aus, eines Tages überkam ihn das und er hat aus seinem Plumpsklo einen Eimer Sch.....e entnommen, und diesen seinem Nachbarn vor die Tür gestellt.

      Am nächsten Morgen entdeckte der Nachbar (die Überraschung), kippte den Eimer weg, wusch ihn aus, ging in den Garten und füllte diesen Eimer mit frischen Äpfeln, und stellte den Eimer dann vor die Tür des (netten) Nachbarns. Sein kleiner Sohn sah die Aktion und fragte: -Papa warum tust du das?

      Der Vater antwortete: -na ja mein Sohn, jeder teilt das aus, was er im Überfluss hat.

            • So, nun komme ich irgendwie nicht mehr klar. :-(

              Ich habe es so verstanden, dass der streitlustige die Scheiße vor die Tür des netten Nachbarn gestellt hat.

              Aber nun las ich noch einmal und da stand in Klammern "nett". Da wusste ich nicht, ob das nun ironisch gemeint ist oder nicht.

              Ganz schön kompliziert!

              Hätte aber besser ausgedrückt werden können. #schein

              • Ja stimmt der streitlustige Nachbar hat die Scheiße vor die Tür des netten Nachbarn gestellt um zu stänkern/streiten.

                Der nette Nachbar läst sich nicht auf den Streit ein und stellt den streitsüchtigen Nachbarn die Äpfel vor die Tür.

                Das "nett" war ironisch gemeint.

                Zumindest lese ich das so raus.:-)

    prost..auf die nachbarn

    Die Lebensweisheit ist.

    "Aus Scheiße Geld machen!"------------------------------Wenn der Nachbar die Äpfel verkauft.;-)

    VG 280869

    Warn´s Pferdeäpfel?

    Die Äpfel hätte ich wohl nicht gegessen! #zitter

    man soll Schlechtes immer mit Gutem vergelten:-D

Top Diskussionen anzeigen