Sütterlin-Schrift - wer kanns lesen?

Ich kann es weitestgehend lesen bzw. entziffern. Vorrausgesetzt es ist keine zittrige Sauklaue.

Meine Großtante hat noch bis zu ihrem Tod die Sütterlinschrift in die später allgemein übliche Schreibschrift eingebaut.

Hallo.

Für mich sieht es auch aus wie Dittersdorf.
Wobei das s irgendwie nicht passt.

http://www.google.de/imgres?q=s%C3%BCtterlin+alphabet&sa=X&biw=1280&bih=599&tbm=isch&tbnid=Y3WZS6Fbc0ApJM:&imgrefurl=http://www.suetterlinschrift.de/Lese/Alphabet.htm&docid=3bdyBtlbgaf2TM&imgurl=http://www.suetterlinschrift.de/Lese/Alphabet.gif&w=694&h=431&ei=Qa4xUuGoN-qE4ATj44CYDQ&zoom=1&iact=rc&dur=94&page=1&tbnh=165&tbnw=266&start=0&ndsp=17&ved=1t:429,r:0,s:0,i:89&tx=179&ty=33

Der 1. Buchstabe ist für mich ein D.
Der 2. ist klar ein i.
3+4 sind für mich Ts. Für F und S ist der Strich nach unten zu kurz. Der bleibt ja auf gleicher Höhe wie die anderen.
Die anderen zwei sind "geraten" E + S.
Dorf ist klar, oder?

LG,
Enelya

Vielen lieben Dank! #danke

Mit eurer Hilfe ging es jetzt ganz schnell :-)

Ich habe den Geburtseintrag tatsächlich gefunden und zwar im Kirchenbuch von GROß-DITTERSDORF. Das ist ein heute untergegangener Ort, der damals ganz in der Nähe von Moletein lag...

http://de.wikipedia.org/wiki/?ermná_na_Morav?

Dankeschön!
Jenny

Ich bin zu spät dran, ich hätte zumindest "ittersdorf" sicher entziffert gehabt, beim ersten Buchstaben habe ich zwischen D und F und Z geschwankt.

Top Diskussionen anzeigen