Wenn man ein Stück Fleisch isst:-(

    • (1) 14.09.13 - 08:31

      ...was denkt Ihr dann?

      da ich seit fast3Monaten auf totes Tier verzichte-ob ich mich nun als Vegetarier bezeichnen kann-mag ich zu bezweifeln-
      und es mir gut dabei geht---hab ich große Bedenken das ich doch nicht irgendwann große MAngelerscheinungen bekomme---

      Aber ich möchte eigentlich kein Tier mehr essen---

      Habt Ihr ein schlechtes Gewissen -gegenüber dem Tier???

      wie ist das so???

      danke

      -Was ich denke?
      "Mmmmmmmh yamyamyam" (um mal meinen Sohn zu zitieren) #schein

      -Schlechtes gewissen?
      Nö.

      -Du willst nich?
      Dann lass es halt ;-)

      Lg Alex

    <<<da ich seit fast3Monaten auf totes Tier verzichte>>>

    Also bei allem Verständnis für wirklich nahezu alle Dinge die man so leben kann, von denen man überzeugt sein kann.....

    Aber genauso wie Neu-Nichtraucher, sind Neu-Nichtfleischesser echt ekelig, wenn es darum geht sich über die "neue Lebenssituation" zu artikulieren.

    Es ist doch wohl absoluz hinlänglich zu erwähnen, dass du (und auch viele andere, die es dir gleich tun) auf TOTES Tier verzichten.

    Ist ja wohl sonnenklar, das die wenigsten lebendes Tier essen.

    Der Umstand dass das Tier tot ist, wenn man es ist, ist also eh klar. Warum erwähnen?

    Um besonders: Ich tu was tolles, hervorzuheben?

    Unnötig.

    Zu deiner Frage: Ja ich esse Tier. Nicht sehr viel und vorwiegend auch eher Fisch, wenn Fleisch dann vornehmlich Rind. Dies aber vom "Metzger" meines Vertrauens und kein 1,99 pro Kilo Fleisch.

    Fisch fange und töte ich selbst.

Die Mangelerscheinungen, wie können die sich bemerkbar machen?

Hast du bereits welche?

Ich verstehe den Zusammenhang zwischen dem einen und dem anderen da oben nicht. Irgendwie verstehe ich deine Threads hier alle nicht so recht...

#gruebel

eingeschränkte Hirnaktivität durch B12 Mangel
Merkt der Betroffene selbst nicht.

#gruebel

#rofl

Top Diskussionen anzeigen