Weihnachtsmarkt in der Schule

    • (1) 18.09.13 - 14:29

      Hallo,
      ich brauche mal Eure Ideen.

      In der Schule (5.-13. Klasse) meiner Tochter findet jedes Jahr ein Weihnachtsmarkt statt. Jede Klasse hat einen Stand und der Erlös fließt in die Klssenkasse. Es ist eine sehr große Schule mit 1200 Schülern.

      Meine Tochter geht seit 2 Jahren in diese Schule. Bis jetzt haben wir Eltern mit den Kindern 2 Wochen vor dem Markt immer gebastelt und das wurde dann verkauft. Letztes Jahr haben wir zusätzlich Waffeln angeboten. War wirklich der Renner. Allerdings haben natürlich 10 weitere Stände das auch gemacht.

      Dieses Jahr wollen die Kinder etwas Anderes. Nur was? Die Kinder sind an uns Eltern herangetreten mit der Bitte um Ideen.

      Essen geht ja eigentlich immer gut. Basteln wollen wir nicht schon wieder.
      Kekse backen wäre nicht schlecht, aber gerade der Waffelduft hat die Leute ja an unseren Stand gelockt. Wir können ja nicht unter freiem Himmel Kekse backen.
      Vielleicht auch ein paar Spiele.

      Welche Ideen hättet Ihr? Zum Essen, trinken, spielen oder vielleicht doch basteln?

      Vielen Dank

      Lieben Gruß
      Karola

        • Was sind Reibeplätzchen und Rübenkraut?

          Lg, Cinderella

          • Ui, aus welcher Gegend kommst Du, daß Du keine Reibeplätzchen kennst?
            Also, Reibeplätzchen ist ein Teig aus geriebenen rohen Kartoffeln, die werden mit Ei verrührt, mit Salz gewürzt. Du erhitzt reichlich Öl in einer Pfanne und füllst mit Hilfe von zwei Esslöffeln diesen Teig in die Pfanne und drückst das flach, so daß ein "Plätzchen" entsteht. Wenn die eine Seite schön braun ist, wird das Reibeplätzchen gewendet. Ach so, es muß soviel Öl in der Pfanne sein, daß die Reibeplätzchen im Öl schwimmen, ziemlich fettige Angelegenheit und man riecht anschließend entsprechend. Den Teig kann man aber auch fertig kaufen (http://www.henglein.de/henglein/cms/frameset_noscroll.html), das mache ich immer, und dann verfeinere ich ihn nach unserem Geschmack.

            Rübenkraut, hm, ich glaube hochoffiziell heisst das Zeug "Zuckerrübensirup". Wird auch gerne zum Frühstück aufs Brot geschmiert.
            http://www.grafschafter.de/web/produkte/goldsaft.html
            Naja, und weil das mit dem selber reiben so Aufwändig ist und man selbst und auch die Küche danach etwas stark riechen, der Ofen voll mit Fettspritzer ist, machen das viele nicht mehr selbst. Diese Reibplätzchen bekommst Du z.B. hier auf jeder Kirmes und sind immer der Renner.
            Ich hoffe, ich habe Dir das jetzt so einigermaßen erklären können.
            LG,
            Martina
            P.S.: Im Kölner Raum heißen die Dinger Rivkoche (oder so ähnlich wird es zumindest ausgesprochen....komme aus dem Sauerland, kann kein Kölsch)

            • Hallo,

              #danke ... ah, das kenn ich doch. Bei uns heißen sie Puffer oder Kartoffelpuffer#koch. Den Begriff Reibeplätzchen habe ich tatsächlich noch nie gehört.;-) Ich komme aus dem Berliner Raum.

              LG, Cinderella

              • Ja, unter dem Begriff Kartoffelpuffer kenne ich die auch, das würde hier nur nie jemand sagen....
                Aber so lernt man immer dazu. Falls ich mal in Berlin bin und Appetit auf Reibeplätzchen (oder auch Reibekuchen) habe, weiß ich, was ich bestellen muß ;-).
                LG;
                Martina75

      Hallo

      also Süßigkeiten oder Süßkram werden so einige Stände da anbieten.
      Diese Popcakes sind auch recht beliebt und natürlich alle Klassiker die schon genannt wurden.

      ABER meine Idee wäre alkoholfreier Glühwein und Krustenschwarzbrot (sehr rustikal) mit Griebenschmalz und Röstzwiebeln und Paprikapulver drüber #mampf

      Und natürlich auch Wiener im Brötchen

      Ich würde einfach mal etwas in die "Schmalzig und Salzig" Ecke gehen und das anbieten. Kommt sicher auch gut an.

      Vielleicht spricht die Schwangerschaft aus mir, aber auf dem Weihnachtsmarkt esse ich gerne ein Griebenschmalzbrot.

      Hoffe eure Kasse klngelt auch schön!

      Hallo,

      wie wäre es mit Crepes mit verschiedenen Füllungen (süß und salzig).

      Gehört für mich zum Weihnachtsmarkt noch mehr dazu, als Waffeln.

      Meine Tochter liebt die mit Nutella, obwohl sie sonst kein Fan davon ist.

      GLG

Top Diskussionen anzeigen