die bahn

    • (1) 19.09.13 - 10:47

      Hallo!

      Hab vor 2 wochen erst bei der Kontrolle gemerkt, dass ich meine fahrkarte vergessen hatte.
      Zum Glück reduziert sich das bußgeld, wenn man innerhalb von 2 wochen nachweisen kann, dass man ne gültige Fahrkarte hatte.

      Problem: das geht nur am DB-schalter.
      In meiner stadt gibts keinen. Nur nen Fahrkartenverkauf.

      Zum Glück habe ich heute, 1 tag vor Ablauf der frist nen termin in ner stadt mit DB-schalter. Alles gut.

      Aber was hätte ich denn gemacht wenn ich keine monatskarte gehabt hätte und ohne Auto, den ganzen tag allein mit 2 kindern, draußen in der pampa... sprich: wenn ne fahrt zum DB-schalter kaum zumutbar gewesen wär?

      Jemand Erfahrung?

      • Dann hättste vermutlich Pech gehabt.

        Persönliches Schicksal.

        Ist bei einem Bußgeld ähnlich. Da interessiert es auch niemanden ob ich blank bin und nicht bezahlen kann, bzw. eine Zahlung unzumutbar wäre.

        >> ... Aber was hätte ich denn gemacht wenn ich keine monatskarte gehabt hätte ...<<

        Ich denke, du hast eine, denn sonst müsstest du ja dort gar nicht erst hinfahren ;-)

        Hallo,

        ich hatte das auch schonmal, in ähnlicher Form. Hatte meine Fahrkarte vergessen und musste nachzeigen, leider wurde der Bahnhof in meiner Stadt gerade umgebaut und ich hätte mir freinehmen müssen um woanders hinzufahren und den Wisch nachzuzeigen.

        Bin zweimal zum Bahnhof in meiner Stadt gefahren und immer war dort das Schild 'Wegen bauarbeiten ist das Service Center geschlossen. Wir sind demnächst wieder für sie da."

        Hab ich fotografiert, samt meines Tickets und ne Mail an die Bahn geschickt.

        Die haben mir dann sogar das Nachzeigebußgeld erlassen :-)

            • Fürs vergessen hat die bahn ja 40 € von mir bekommen. 33 € für die Fahrt, die ja eigentlich bezahlt war und 7 € Bußgeld.

              Die strafanzeige fürs schwarz fahren und die zusätzlichen 33 € strafe sind ungerechtfertigt.

              • Nein sind sie nicht. Du bist ohne Ticket gefahren.

                Wenn ich ohne Führerschein fahre und sage "ich habe aber einen" muss ich doch auch ein Bußgeld zahlen...

                • (9) 19.09.13 - 16:25

                  ---Wenn ich ohne Führerschein fahre und sage "ich habe aber einen" muss ich doch auch ein Bußgeld zahlen... ---

                  Ja, und wenn die Polizisten schlechte Laune haben, darfst Du auch noch aufs nächste Polizeirevier gondeln und ihn vorlegen.

                  http://de.m.wikipedia.org/wiki/Fahren_ohne_F%C3%BChrerschein

                  Wusste ich doch, dass dein gleichnis hinkt.

                  Führerschein vergessen ist "fahren ohne Führerschein" und zieht ein verwarngeld von 10 € nach sich. (Analog bahnfahrschein vergessen)
                  Keinen Führerschein HABEN ist "fahren ohne fahrerlaubnis" und zieht eine Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu 1jahr nach sich. (Analog absichtlich keine bahnfahrkarte zahlen - schwarz fahren)

                  • Ist doch gehopst wie gesprungen.

                    Fahren und Führerschein vergessen, wird bestraft.

                    Fahre und Bahnkarte vergessen, wird bestraft.

                    Im Grunde fährst du zu deren Geschäftsbedingungen, welche auch ganz klar (und für jeden nachzulesen) Sanktionen aufführt im Falle eines zB. Fahrkartenverlustes, vergessens etc.

                    Bist du mit deren Geschäftsbedingungen nicht einverstanden, fährst du halt nicht Bahn.

                    • ich habe das gefühl, dass du mein Anliegen nicht verstanden hast.
                      Mit den AGBs der Bahn bin ich einverstanden. Ist klar ersichtlich, wenn man sich meine Beiträge durchliest und dabei das Hirn einschaltet.

                      Mein Anliegen ist lediglich, dass ich wissen möchte, ob es bei der Nachweispflicht von vorhandenen Fahrscheinen eine Alternative zum DB-Schalter gibt.

                      War dumm von mir, dass ich bei Urbia gefragt habe. Ich hab die bahn per Kontaktformular gefragt.

                      • Und jetzt lügst du auch noch.

                        Deine eingangs gestellte Frage lautete komplett anders.

                        Und unverschämt wirst du dazu, und das sogar ohne das ich es vorher wurde. Ich kann mich nämlich an keine Passage meines Textes erinnern, in der ich dich gebeten habe dein Hirn einzuschalten.

                        Unflätiges Etwas.

                        Für die nächsten Male wünsche ich dir 40° im Sommer, den nächsten Bahnschalter 50 km entfernt, keine Öffentlichen und platte Reifen am Fahrrad.

      hi,

      du hast die ursache gesetzt (fahrkarte vergessen). alles andere ist dann auch alleine dein problem. ob du 2 kinder hast, eine kranke oma oder nur ein klappriges rad ist nicht das problem der bahn, die ja immerhin schon entgegenkommen gezeigt haben ;-)

      lg

      Dann hättest Du nicht von der Kulanzregelung profitieren können.

Top Diskussionen anzeigen