Unglaublich! Bin stinksauer!

    • (1) 22.09.13 - 21:31

      Hallo Urbis

      Heute morgen auf dem Weg zur Wahl ging ich an meinem Auto vorbei und musste sehen, dass jemand mit einem spitzen Gegenstand einen tiefen Kratzer über beide Türseiten hinterlassen hat!

      Na toll, wer macht denn so etwas. Ich geh jeden Tag hart arbeiten, um u.a. den Wagen abzuzahlen! Außerdem bin ich schwanger und kann mir viele Dinge denken, für die das Geld gerade nötiger wäre.

      Weiß jemand, wie teuer es werden könnte? Bin Vollkasko-versichert mit 300 € Selbstbeteiligung. Weiß jemand, wie weit ich hochgestuft werden könnte?

      • Die Selbstbeteiligung bleibt an dir hängen...und sofern du keinen Rabattschutz hast, wirst du auch hochgestuft. Was da genau auf dich zukommt, kannst du bei deinem Versicherer erfragen. Manchmal rechnet es sich, den Schaden komplett aus eigener Tasche zu bezahlen, um eine Hochstufung zu vermeiden...das wird hier aber vermutlich nicht der Fall sein.

        Sooo ein Scheiß!!!!!!!

        Helfen dir Gedanken wie: "Das Arschloch, das sowas nötig hat, muss echt ein Scheißleben haben!"? (Ich bin ehrlich, mir würds auch nur bedingt helfen! :-[ )

        Wie teuer das werden kann, weiß ich nicht. Kommt auf den Kratzer an.

        Oh Mann, sowas braucht echt kein Mensch... #schmoll

        Hallo!

        Es wird wahrscheinlich nichts bringen, aber ich würde an deiner Stelle Anzeige gegen unbekannt machen!

        Wegen dem Kratzer würde ich mal bei einem sog. ``Lackdoktor`` nachfragen, die sind meist günstiger als normale Werkstätten.

        LG, k.

      • Vielleicht tröstet es Dich, dass sie unserem Nachbarn letztes Wochenende alle 4 Räder von seinem Smart abmontiert haben.

        Ich denke auch, dass du billiger kommst, wenn du es selbst bezahlst. ich würde mir da mal verschiedene Angebote einholen.
        Allerdings kannst du auch erstmal mit einem Lackstift den Kratzer ausbessern, damit es nicht rostet - dann hat eine Reparatur bzw. Lackierung noch Zeit und du kannst dafür sparen.

      • Hallo

        Als erstes würde ich mal in den Lackierer Werkstätten fragen was so etwas kosten könnte, was auf einen zukommt.Aber bei dem Schaden wird es wohl sehr teuer kommen.

        Ich hab mal meiner Schwester ihr Auto angesetzt an die Mauer also mit dem Kotflügel kurz ran geditscht und es war wirklich kein großer Schaden aber mir hat es den Tag versaut.Also ab in die Werkstatt und mit 100 Euro war ich dabei.Es war nur ein klitzekleiner Kratzer hatte aber ne unglaubliche Wirkung.

        Meine Schwester meinte halb so schlimm aber ich habs trotzdem machen lassen.

        Unser Auto war satte 4 Monate alt, als wir einen ähnlichen Schaden (ging über eine komplette Tür) an unserem Auto entdeckten.

        Weitere 5 Monate später entdeckten wir am vorderen Schweller einen größeren Lackschaden, der durch ein ausparkendes Arschloch (sorry, anders geht es nicht) verursacht wurde, welches dann prompt auch wegfuhr....

        Beim zweiten Schaden allerdings wars es weniger schlimm, da ich 1 Monat später einen leichteren Auffahrunfall hatte (alle fuhren an im Stau, ich fuhr an, alle bremsten im Stau, ich auch....nur zu spät)....Da eh vorne alles getauscht werden musste (der Unfallgegner hatte eine Anhängerkupplung, gut für ihn, schlecht für uns #rofl), war der Lackschaden somit auch per se.

        Ich muss allerdings zugeben, dass ich, sollte ich sowas (ob nun bei meinem oder einem fremden Auto) mitbekommen, tatsächlich nicht sicher wäre ob ich in dem Moment an meine Kinderstube denke.

        Unfälle passieren, aber Unfallflucht und Zerstörungswut an fremdem Eigentum....da hörts echt auf.

Top Diskussionen anzeigen