Wer hat Erfahrung mit dem Renault Scénic?

    • (1) 23.09.13 - 09:36

      Guten Morgen,

      ich möchte mir ein neues Auto zulegen und favorisiere momentan den Renault Scénic.

      Wer hat Erfahrung mit diesem Auto: Ist es zuverlässig oder pannenanfällig? Was ist positiv, was negativ?

      Immer her mit Euren persönlichen Berichten! :-)

      Und: ganz lieben Dank schon mal dafür!

      siebzehn

      Wie alt, wieviel km, was wollt Ihr ausgeben?

      Prinzipiell keine schlechten Autos, Platz ist sehr groß und die 3 Einzelsitze nicht verkehrt.

      Aber man sollte immer einiges auf dem Konto haben als Renault-Fahrer. Zahnriemenwechsel übrigens alle 5 Jahre Pflicht mit ca. 600-800 € Kosten. Und unvorhergesehenes geht auch oft genug kaputt.

      • Wieso ist ein Zahnriemenwechsel alle fünf Jahre Pflicht und bei anderen Autos nicht? #kratz
        Hat man bei Renault häufiger unvorhergesehene Reparaturen als bei anderen Typen?

        Es soll übrigens ein Neuwagen oder eine Kurzzulassung werden.

        • Pflicht ist ein Zahnriemenwechsel nie, aber es gibt Empfehlungen von Hersteller und das hängt wiederum mit der Garantie zusammen.

          Bei Renault lautet die Empfehlung meines Wissens nach alle 5
          Jahre bzw 100.000km. Bei Ford zB sind es 10 Jahre und 160.000km.

          Lg Lia :-)

      Stimmt. Vom Auto an sich robust, wenige Reparaturen. Aber wenn dann kostet es. Auch die Wartungen sind zumeist ziemlich kostspielig.

      Habe selbst bei Renault gearbeitet....

Hallo,

wir fahren seit einem Jahr den Grand Scenic - auch vorher haben wir schon Renault gefahren. Keine Probleme gehabt. Auch der Neue ist hervorragend vom Platzangebot, wir sind zufrieden!

LG

#winke

Hallo....

also ich bin froh das wir unseren Scenic seit Anfang des Jahres endlich los sind.
Im Schnitt war dieses Auto so alle 3 Monate kaputt. Irgendetwas war immer.

Zuletzt wurde etwas ausgetauscht liegt unter dem Zahnriem (komme jetzt nicht auf den Namen#schwitz) der hat immer ganz laut gerödelt beim anmachen. Alles neu gemacht (über 1000€ bezahlt) und ein Jahr (13 Moante) später die gleiche Sache wieder. Hinten an der Achse war was, an den Fensterhebern....
Also echt ständig, im Jahr hatten wir so im Schnitt ca 3000€ Reperaturkosten. Er hatte jetzt etwas über 80.000 km gelaufen und war ca 6 jahre alt.
Nie wieder ein typisches Monatgsauto. Aber Bekannte haben den gleichen und haben überhaupt keine Probleme damit:-(

Kommt wohl immer auf das Auto an....vielleicht mochte uns das Auto einfach nicht:-p

LG
mati

Hallo

ich würde keinen Franzosen mehr kaufen#hicks.

Tendiere eher zu VW oder Opel .

L.g pipilotta20

Top Diskussionen anzeigen