Kein Hartz4, da kein offizieller Mietvertrag

    • (1) 27.09.13 - 22:34

      Hallo.

      Ich habe folgendes Problem:

      Ich lebe seit den letzten drei Monaten ohne Einkommen. Ich hatte bis Juni eine Schule für Erwachsene besucht und bekam dafür BaföG. Als ich danach keinen Job fand wollte ich Hartz 4 beantragen. Doch mein Vermieter sagte mir, dass er keine Sozialhilfeempfänger haben wolle und setzte mich vor der Tür. Hier sei noch dazu gesagt: Mein Vermieter ist selbst Hartz 4 Bezieher und lebt im Haus seines Vaters, worin er illegal die Zimmer vermietet. - Weiter: Seitdem lebte ich schon in 4 verschiedenen WGs in drei verschiedenen Städten. Immer ohne Mietvertrag, weil die (meist sind es Studenten) das nicht wollen. Die Eigentümer wissen gar nicht dass die Leute untervermieten. Ich bin jetzt nun erneut (und wieder in eine andere Stadt) umgezogen. Auch hier das gleiche Problem: KEIN Mietvertrag! Ich habe jetzt auch erneut Hartz 4 beantragen wollen und war direkt bei einer für mich zuständigen Sachbearbeiterin gewesen.

      Beim Jobcenter sagte mir die Sachbearbeiterin, dass ich erst dann Hartz 4 bekommen würde, wenn ich einen gültigen Mietvertrag vorzeigen kann, der vom Eigentümer unterschrieben ist.

      MENSCH ICH BEKOMME sowas nicht.

      Ich habe den Eigentümer der WG darum gebeten mir das auszufüllen und zu unterschreiben doch er weigert sich und sagte mir, dass er mir das Zimmer in seiner Wohnung nicht vermietet hat. In der WG will man mich jetzt nicht mehr sehen, weil ich die Leute beim Eigentümer "verraten" habe, dass die da ein Zimmer untervermieten.

      Es ist nicht mehr zum aushalten. Ich habe große Existenzängste. Ich stehe vor einem Selbstmord. Ich bekomme von nirgends Geld. Und aus der WG wollen die mich jetzt loswerden am Sonntag. Ich dreh bald völlig durch.

      Ich habe schon x-fach es bei anderen Wohnungen versucht, aber ich werde auf Grund meiner negativen Schufa immer abgelehnt. Ich habe jetzt NICHTS. KEIN GELD. Ich muss endlich eine gescheite Wohnung oder ein WG Zimmer bekommen wo ich länger wohnen darf. Aber gerade bei WGs ist das so dass der Eigentümer meist gar nix davon weiss, dass das Zimmer untervermietet wird. Es ist ein Teufelskreis.

      Ist es rechtens dass ich kein Hartz 4 bekomme????????? VON WAS SOLL ICH LEBEN VERDAMMT? Einen Job bekomme ich nunmal im Moment nicht.

      • Hallo,

        wende Dich mal an das Amt für Wohnungswesen in Deiner Stadt. Die vermitteln Dir ein passendes Zimmer.

        Du müsstest allerdings auch ohne schriftlichen Mietvertrag die Regeleistung bekommen. Nur eben keine Miete.

        Liebe Grüße
        die L.

        Alle sind böse zu Dir. Die WGler mögen Dich nicht, die Vermieter geben Dir keine Wohnung, das böse Amt zahlt kein Geld.

        Einen Job bekommst Du im Moment nicht? Warum glaube ich das nicht?

        Ach ja, es ist Freitag.

        Wenn Du eine Meldeadresse hast dann müßtest Du auch Hartz IV bekommen (wenn alle anderen Merkpunkte auch zutreffen).
        Ansonsten gibt es in fast jeder größeren Stadt Vereine für Nichtsesshafte oder such mal nach "Soziale Heimat e. V." oder zur Not bekommst Du auch Anlaufstellen bei den Bahnhofsmissionen oder den Kirchlichen Einrichtungen genannt.
        Arbeitslosenvereine helfen auch bei der Beratung usw.

        Ein Anlaufpunkt wäre noch eine Gewerkschaft, ein Frauenhilfeverein, Soziale Zukunft, Soziale Heimat und wie sie sonst so heißen.

        Einfach mal alle diese Adressen abklappern in der Stadt in der Du Dich im Moment befindest.

        Viel Erfolg und alles Gute für die Zukunft!

        lg marada

      • Hallo,

        du solltest die Schuld nicht auf die Anderen schieben. Geh mal tief in dich und überlege, was du an deinem Verhalten ändern könntest.

        Tipps, wie du nun vorgehen kannst, hast du bereits sehr gute bekommen.

        Ps: Hast du nicht vor ein paar Monaten schon einmal geschrieben? Bist du der, der vor der eidesstattlichen Versicherung/Haftbefehl davon läuft und deshalb ständig umzieht?

        Bei uns läuft es so ab:

        Du musst dich sofort in einem Obdachlosenheim melden, dort bekommst du eine Bestätigung.
        Mit dieser gehst du damit zur Arge und da du offiziell Obdachlos bist steht dir der ALG2 Satz ohne Miete sofort zu

        Danach gehst du sofort zum Wohnungsamt und zeigst diese vor und pochst auf dringlichkeit.
        Wenn es bei dir einen stättischen Vermieter gibt(keine Privatvermieter) melde dich auch sofort dort. Sie dürfen dich nicht abweisen.

        Arge und Wohnungsamt helfen dir, lass dich nicht abweisen,

        Viel Glück 280869

      • Hallo,

        deine Situation ist zwar schwierig aber nicht unlösbar. Wegen so was solltest Du keinen Selbstmord begehen. Das ist es nicht wert!

        Hast Du denn keine Familie oder Freunde, die Dir einen Untermietvertrag ausfüllen könnten? Gibt es da keine Möglichkeit? Ansonsten glaube ich auch nicht, dass es rechtens ist, dass Du gar keine Leistung bekommst. Ich denke Du hast in jedem Fall einen Anspruch. Es gibt in jeder Stadt kostenlose Rechtsberatungen, frage doch mal beim Rathaus nach.

        Eine komische WG hast Du da. Ich finde das unmöglich. Hast Du denn einen Nachweis über die gezahlte Miete? Vielleicht reicht das bei der Beantragung auch. Es gibt auch Arbeitslosenverbände, die dir vielleicht weiterhelfen können.

        LG

        Carola

        • "Hast Du denn keine Familie oder Freunde, die Dir einen Untermietvertrag ausfüllen könnten? Gibt es da keine Möglichkeit?"

          Von derartigen Betrügereien rate ich dringend ab!

          a) Sind auf Mieteinnahmen grundsätzlich Steuern zu entrichten und b) könnte das Amt auch mal auf die Idee kommen zu überprüfen, ob die TE tatsächlich unter der im Mietvertrag angegebenen Adresse wohnt.

Top Diskussionen anzeigen