Welchen Kleinwagen mit Dieselmotor könnt ihr empfehlen?

    • (1) 29.09.13 - 07:10

      Hallo,

      nachdem ich letzte Woche schon wegen ein wenig wegen meines Fahrtweges gejammert habe, bin ich nun (nachdem dank etwaiger Verspätungen die Rückfahrt mit dem Zug nicht 1,5 sondern 2,5 Stunden dauerte) doch bei dem Entschluss mir einen Kleinwagen für den Arbeitsweg zuzulegen.

      Da es gut 60 km einfache Strecke sind, sollte es ein Diesel sein (von mir aus auch Erdgas oder Hybrid, aber eben kein Benziner). Super viel PS braucht er eigentlich nicht, da die Strecke eh zu weiten Teilen nur mit 50 - 70 km/h befahren werden darf.

      Mehr als 5000 Euro sollte das Schmuckstück nicht kosten und natürlich möglichst wenig reparaturanfällig sein - wenn aber mal ne Reparatur nötig wird, hätte ich gern halbwegs preisgünstige Ersatzteile... Dass man für den Preis keinen Neuwagen bekommt, ist klar, aber älter als 6 Jahre sollte der Wagen im Idealfall auch nicht sein.

      Könnt ihr einen Kleinwagen in dieser Kategorie empfehlen?

      LG Soley

      • Hallo,

        also mein Mann hat einen Weg von 80 km einfach und da uns die Spritkosten fast gefressen haben, sind wir letztes Jahr auf einen Fiat Punto mit Gasanlage umgestiegen!

        Das Auto ist einfach super und günstig!

        Das einzige was ich als Nachteil nennen kann, ist dass die Versicherung nicht billig ist. Im Vergleich zu unserem 1. Wagen einen Opel Zafira (für den wir dann auch noch ein 18 jähriges Mädchen in der Versicherung haben) kostet er genauso viel!

        Wir tanken für 25-30 Euro Gas und können 500 km damit fahren. Alle 6000 km müssen wir Super tanken!

        Das Auto selbst haben wir gebraucht bei einem Fiat Händler mit einem "Gas"-Meister gekauft. Der Meister hat uns beraten und hat nachträglich die Gasanlage eingebaut! In diesem Jahr musste die Gasanlage einmal nachjustiert werden, aber sonst hat das Auto nichts! Das Auto selbst hat 7600,-- € gekostet und der Gasanlageneinbau 2400,-- €.
        Aber es ist jeden Cent wert!

        Mit Öffentlichenverkehrsmittel zu fahren ist unmöglich. Unsere Tochter fährt ihre Strecke 50km mit Bus und Bahn, kommt oft 2 mal die Woche zu spät zur Arbeit. Mal Personenschaden mal technischer Defekt! Ich finde das einfach eine Frechheit! Dafür wird einem dann auch ganz schön viel Geld abgenommen!

        Ich hatte früher einen Ford Fiesta 1,6 TDCI. Es war noch nicht das aktuelle Modell, sondern der Vorgänger. Das Auto war klasse und ein wenig trauere ich ihm immer noch hinterher. Ich hatte in drei Jahren keinen nennenswerten Reperaturen, der Wagen war stets zuverlässig und der Motor echt spritzig (90PS). Finde ich gerade bei Landstraßen gar nicht so unwichtig, da man mitunter doch mal den ein oder anderen Traktor usw. überholen muss. Ich hatte damals auch einige Erfahrungswerte mit diesem Wagen und dem Motor recherchiert und aufgrund vieler positiver Stimmen dazu mich dann dafür entschieden. Und das Auto war wirklich toll!
        Vor allem aber hat er sehr wenig verbraucht. Preislich müsstest du je nach Ausstattung und Kilometerleistung durchaus mit deinem Budget hinkommen.

        Ich fahre einen Opel Corsa D (Baujahr 2010) als Diesel.
        Da er aber den größten Dieselmotor hat (125 PS) verbraucht er auch recht viel (Durchschnitt 6,2 Liter auf 100 km), daher würde ich an eurer Stelle einen kleineren Motor nehmen. Ansonsten bin ich zufrieden!

      • Hallo

        Mein Sohn fährt ein Mercedes A Klasse Diesel. Bekommst du schon unter 5000€
        Und die Gebrauchteile sind wohl auch nicht so teuer, er hat sich jetzt ein Mitteltopf setzten lassen ( Neu ) inkl Material usw 80€

        Er ist sehr zufrieden mit den Wagen

        LG

Top Diskussionen anzeigen